Frage von Germandefence, 89

Wenn ich mir eine eigeneWohnung mit 17 Jahren nehme, bekomme ich dann irgendwelche staatlichen Hilfen?

Hallo ich bin 17 und hatte Bislang nicht die Möglichkeit einen Schulabschluss zu erwerben jetzt hole ich meinen Hauptschulabschluss in ein paar Monaten per Fernkurs nach würde es klappen das ich in eine 1-2 Zimmer Wohnung Ziehen könnte und würde ich hartz 4 bekommen denn meine schulpflicht habe ich ja erfüllt ich will ja auch nicht auf hartz 4 sitzen bleiben und wie viel wäre mein Kindergeld Anspruch mit meinen Eltern ist das alles geklärt die würden zustimmen.

Also ich meine wenn ich selbst auch Geld verdiene da meine Eltern nicht über genügend Geld verfügen, ich hätte mein Kindergeld bekommen, auch einen 400 Euro Job, würde das reichen? 

Bitte um hilfreiche Antworten Mfg Germandefence

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 17

würde es klappen das ich in eine 1-2 Zimmer Wohnung Ziehen könnte und würde ich hartz 4 bekommen denn meine schulpflicht habe ich ja erfüllt ich will ja auch nicht auf hartz 4 sitzen bleiben 

In der Regel gibt es keine Unterstützung für Personen unter 25 Jahren!

Für unter 25-Jährige, unverheiratete Hartz IV-Empfänger besteht kein Anspruch auf Kostenübernahme für eine eigene Wohnung (SGB II § 22 Abs. 2a). 

Der Gesetzgeber geht davon aus, dass der
Verbleib in der elterlichen Wohnung einer Bedarfsgemeinschaft
zumutbar ist. 

Nur in Ausnahmefälle werden die Kosten übernommen. 

Gravierende soziale Gründe, die das Zusammenleben im elterlichen Haushalt unzumutbar machen, ein Umzug aus beruflichen Gründen oder sonstige schwerwiegende Gründe können zu einer Ausnahme führen. 

Ausschlaggebend ist dabei, dass ein Antrag auf Kostenübernahme für eine eigene Wohnung vor dem Auszug beim zuständigen
Jobcenter gestellt werden muss.

www.gegen-hartz.de/hartz-iv-wohnung/

Kindergeld und anderweitige Unterstützung können Dir Deine Eltern geben.

Mit 18 kannst Du bei Auszug oder in besonderen Fällen einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

MfG

Antwort
von baindl, 39

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast.

http://www.t-online.de/eltern/familie/id\_58740852/unterhalt-auch-erwachsene-kin...

Antwort
von DFgen, 15

Bis zu deinem 18. Geburtstag sind deine Eltern dir unterhaltspflichtig - egal was du tust oder nicht... 

Wenn sie einem Auszug zustimmen, so müssen sie diesen auch selbst finanzieren - oder du kannst nicht ausziehen. 

Ab deinem 18. Geburtstag wären sie dir nur noch unterhaltspflichtig, wenn du dann entweder noch eine reguläre Schule besuchen würdest oder dich in einer Ausbildung befinden würdest.

Da beides dann vermutlich nicht auf dich zutrifft, hättest du keinen Unterhaltsanspruch an die Eltern - und müsstest deinen Lebensunterhalt selbst verdienen.

Solltest du dazu nicht in der Lage sein und mit den Eltern in einer "Bedarfsgemeinschaft" leben, so  würde dir vor dem 25. Geburtstag keine eigene Wohnung finanziert werden müssen....

Antwort
von frodobeutlin100, 5

mit meinen Eltern ist das alles geklärt die würden zustimmen.

...

na dann ist doch alles klar - Deine Eltern bezahlen Deine Wohnung .... da sie sowieso unterhaltspflichtig sind bis zum Abschluß der ersten Ausbildung (nicht Schulabschluß ... sondern Ausbildung)

Antwort
von FantaFanta76, 25

Staatliche Hilfe gibt es nicht! Deine Eltern müssen zahlen und wenn sie das nicht können, bleibst du halt noch ein paar Monate da wohnen, bis du Arbeit bzw. Ausbildung hast.

Kommentar von Germandefence ,

jaha in dem Fall hab ich eine arbeit

Kommentar von Germandefence ,

also würde ich in der zeit nur von meinem Kindergeld leben oder was ?

Kommentar von FantaFanta76 ,

In der Zeit musst du eigentlich verpflichtend zu Hause leben! Vom Kindergeld kannst du nicht leben, das ist viel zu wenig!

Kommentar von Germandefence ,

ich hole ja meinen Abschluss nach

Kommentar von Germandefence ,

und lebe dann Zuhause

Kommentar von FantaFanta76 ,

Ja, das ist doch gut! Und wenn du deinen Abschluss in der Tasche hast bewirbst du dich um eine Ausbildung und wenn du die hast um eine Wohnung. So geht das und nicht anders

Antwort
von Kleckerfrau, 40

Wenn deine Eltern zustimmen, dürfen sie auch für deine Unterhalt sorgen. Da gibt es nix vom Staat.

Kommentar von Germandefence ,

aber wie können sie dafür sorgen wenn sie selber nicht ausreichend Geld haben

Kommentar von Kleckerfrau ,

Dann m usst du daheim bleiben, bis du selbst Geld verdienst.

Kommentar von Germandefence ,

ich hätte auch gerne gewusst ob sich eine Monats Mitte von 275€ sich mit Kindergeld Lohn vom Job und evtl staatlicher Hilfe ausreichend ist

Kommentar von Kleckerfrau ,

Nein zum Leben reicht das nicht.

Kommentar von Germandefence ,

wieso nicht da ist dem Staat doch völlig egal

Antwort
von archibaldesel, 27

Nein, für deinen Unterhalt sind deine Eltern zuständig, nicht der Steuerzahler.

Antwort
von Germandefence, 17

Hätte ich indem Fall Anspruch auf hartz 4

Kommentar von Kleckerfrau ,

Nein, hättest du nicht.

Kommentar von Germandefence ,

wieso wenn ich arbeitslos bin und nicht mehr zur schule muss?

Kommentar von turnmami ,

Dann such dir einen Job und bleibe zuhause, bis du dir eine Wohnung leisten kannst. Der Staat zahlt keinem "Ausziehwilligen" unter 25 eine Wohnung (außer bei körperl. Misshandlung).  Kein Geld, keine Wohnung. Ganz einfach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten