Frage von v4n3ss, 91

Zuschüsse für eigene Wohnung möglich?

Ich bin 18 und wohne zu Hause. Mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Ich bekomme monatlich ca. 460€ Netto. Ich hab mich gefragt, ob es möglich wäre eine eigene Wohnung zu haben. Natürlich wäre dies mit meinem Gehalt unmöglich. Wäre es denn denkbar, dass ich Zuschüsse bekomme?

Antwort
von Kirschkerze, 58

"Wäre es denn denkbar, dass ich Zuschüsse bekomme?"

Nein, es gibt keine Zuschüsse (Kindergeld mal außen vorgelassen) Deine Eltern sind für dich verantwortlich bis du deine Ausbildung abgeschlossen hast. Also dort fragen ob sie dich unterstützen würden. (müssen sie aber nicht weil du bei ihnen ja schon ein Dach über dem Kopf hast)

Antwort
von Fortuna1234, 51

Nee, da du ja noch Kindergeld dazu bekommst (188€) und das reicht dann mit deinem Gehalt.

Eine Wohnung muss es ja gar nicht sein. Die kann man sich meistens leisten, wenn man ausgelernt ist. Eine WG wäre möglich.

Antwort
von RicWalker, 46

Unwahrscheinlich...

Ämter weigern sich Wohngeld oder Harz 4 Auffüllung zu geben, nur damit du aus Hotel Mama ausziehen kannst.

Die machen das nur, wenn du einen triftigen Grund für den Auszug hast. Zum Beispiel wenn die Ausbildung durch das Nichtausziehen aus dem Hotel Mama gefährdet ist. Oder ein Fall häuslicher Gewalt vorläge.

Selbst wenn du einfach auszögest um sie vor vollendete Tatsachen zu stellen, wird das Amt sich erst mal an deine Eltern wenden und sagen: seht zu wie ihr sie durchbringt.

Erst wenn auch deine Eltern dir da Finanziell nicht unter die Arme greifen können, dann wird das Amt Zähneknirschend zahlen.

Was du aber in Anspruch nehmen kannst ist die Fortführung des Kindergeldes bis deine Ausbildung abgeschlossen ist.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 27

In der Regel wird man keine Zuschüsse bekommen.

Man kann einen Abzeigungsantrag für das Kindergeld stellen und  manchmal auch Wohngeld beantragen.

Antwort
von DerHans, 25

Wenn WEGEN der Ausbildung ein Umzug erforderlich ist, kannst du Beraufsausbildungsbeihilfe beantragen.

Nur dass du das gerne möchtest, reicht dafür nicht aus.

Antwort
von Nemisis2010, 26

Grundsätzlich sind Deine Eltern Dir gegenüber während Deiner Ausbildung barunterhaltspflichtig.

Wenn Du nun in eine eigene Wohnung ziehen würdest, würde Dein monatlicher Lebensbedarf ca. 670,-€ betragen. Das Kindergeld in Höhe von ca. 180,-€ und Dein Einkommen von 460,-€ wird hier in voller Höhe angerechnet, allerdings auch ein Selbstbehalt von 90,-€ berücksichtigt, so daß lediglich ca. 130,-€ als Unterhalts-/ oder BAB-Anspruch zusätzlich zu erhalten wären.

Als Auszubildende wirst Du in der Regel kein Wohngeld bekommen, evtl. könntest Du BAB beantragen.

Antwort
von frodobeutlin100, 20

Alg2 wirst du nicht bekommen - erstens weil Du U25 bist und zweitens weil Du vorrangig BAB beantragen müsstest ...

im Übrigen sind Deine Eltern für Dich bis zum Abschluß der ersten Ausbildung unterhaltspflichtig ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community