Frage von werthunikdhi, 29

Eigene Wohnung in der Ausbildung Hilfe ?

Hallo und zwar hab ich mal ne Frage. Ein freund von mir 18 wohnt bei seinem Vater mit dessen "Freundin". Der Vater ist nichtmehr mit ihr zusammen aber sie leben noch zusammen da sie ein Restaurant haben. Mein freund kommt mit dieser freundin überhaupt nicht klar, denn sie trinkt viel und ist so gut wie nur besoffen. Manchmal geht sie dann grundlos auf ihn los und schreit nur rum. Er weiss nicht mehr weiter er beginnt jetzt im august eine Ausbildung aber kann such warscheinlich ja damit keine wojnung leisten. Kann man da iwie was beantragen oder so?

Antwort
von Liiisa95, 10

Er kann BAB, Wohngeld oder Bafög beantragen. Dazu sollte er einfach mal zum Arbeitsamt gehen & sich einen Beratungstermin holen oder zur Wohngeldstelle. Dazu steht ihm das Kindergeld auch bis zum Ende der Ausbildung zu. Dieses kann er auch weiter beantragen (muss man machen, sonst wird es automatisch eingestellt mit erreichen den 18. Lebensjahr). Dort kann er auch den Fall schildern & dann kann er auch das Kindergeld direkt auf sein Konto bekommen. Ansonsten bekommen es ja die Eltern.
Wie weit ist denn der Weg von zuhause zu seiner Ausbildungsstätte? Es könnte nämlich sein, dass das Arbeitsamt sagt, dass die Strecke vom Elternhaus zur Ausbildungsstätte zumutbar ist & dann müsste er rein theoretisch noch zum Jugendamt & dort den Fall schildern.

Kommentar von werthunikdhi ,

Zur Ausbildungsstätte sind es ca. 15km. Das Kindergeld bekommt er bereits auf sein Konto.

Kommentar von Liiisa95 ,

Wie gesagt, da kann es sein, dass das Arbeitsamt sagt, dass der Weg zumutbar ist. Aber einfach erstmal beraten lassen. Wie viel wird er denn monatlich verdienen? Wenn der BAB Antrag abgelehnt wird, kann er immer noch Wohngeld beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten