Eigene Wohnung (Finanzplanung). Was ist tragbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fixkosten sind:

Miete

Strom

Eventuell Stellplatz für Auto

Versicherung

Internet

Eventuell Sparbetrag

Steuer Auto


Ich persönliche habe für Lebensmittel/Shampoo/Haushaltsmittel etc. einen Fixbetrag von 450€/Monat.


Du brauchst für eine korrekte Rechung aber deinen Netto Lohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meniflar
14.07.2016, 09:43

Okay Danke :-)
Ja, das ist mir klar, das ich mit dem Nettolohn rechnen müsste. jedoch weiss ich noch nicht wie viel weniger das wäre..)

0

Der Hauptfaktor, mit dem man bei einer eigenen Wohnung rechnen muss, ist natürlich zunächst die Kaltmiete zuzgl. Nebenkosten (Heizung, Wasser, Strom u. ä.). Festnetzanschluss für's Telefon/Internetzugang für den PC etc.

Es heißt, die Gesamtmiete sollte nicht mehr als ein Drittel des Einkommens ausmachen, da man sonst eventuell in einen finanziellen Engpass geraten kann, falls eine Nachzahlung von Betriebs- oder Heizkosten fällig wird.

Neben den von Dir o. g. Fixkosten darfst Du natürlich nicht vergessen, dass Du Lebensmittel und Getränke brauchst.

Auch solltest Du Dinge wie Fahrkosten (eigener Pkw oder Monatstickets für Bus/Bahn - soweit erforderlich), Ausgaben für Hobbies/Klamotten, vielleicht sogar für Medikamente, etc. bedenken.

Ich persönlich finde es auch wichtig, dass man regelmäßig einen entsprechenden Betrag spart - als Notgroschen oder um mal in Urlaub fahren zu können oder sich eine größer Anschaffung leisten zu können (es kann immer mal was kaputt gehen, z. B. Waschmaschine, TV usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gibst hier nur den Bruttolohn an, das interessiert nicht. Wir wissen ja gar nicht, welche Abzüge Du hast.

Für eine eigene Wohnung muss man außer der Kaltmiete weiterhin berechnen: Strom, Gas, Wasser, Müllabfuhr (wird zum Teil vom Vermieter auf die Miete umgelegt).

Du musst Dir halt mal Wohnungen anschauen und Dich nach den Mietpreisen erkundigen, wir können da nicht helfen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Schweiz ist das Gehalt sehr gering. Da kannst Du die eigene Wohnung eigentlich gleich knicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meniflar
14.07.2016, 10:59

So ein kleiner Lohn ist das nicht.
Wenn das so wäre, würden hier alle noch bei ihren Eltern wohnen...

0

Das ist etwas schwierig ohne genauere Angaben. Bei einem Umzug der weiter entfernt ist, kannst du eine Menge für einen Transporter rechnen. Je nach Wohnung, sind die Kautionen auch recht hoch. Ebenso kommt es darauf an, ob du provisionsfrei eine Wohnung suchst. Das sind zunächst die teuersten Dinge, die schon einige hunderte bis tausende Euro in Anspruch nehmen. Bei meinem Umzug habe ich Ca. 2500€ gezahlt, für Kaution, Transport, Tank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nicht deinen brutto sondern deinen netto lohn... Und davon rechnest du schonmal Handy und Pferd ab. Von dem was noch bleibt könntest du ca 100euro für Lebensmittel etc abziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DesbaTop
14.07.2016, 09:39

Dann aber 100€ pro Woche^^

0
Kommentar von bumbettyboo
14.07.2016, 09:41

ernsthaft? ☺ ich bin damals mit 100-150 im Monat ausgekommen für Lebensmittel...War allerdings auch kaum zu hause

0
Kommentar von Meniflar
14.07.2016, 09:42

Ja, das ist mir klar, das ich mit dem Nettolohn rechnen müsste. jedoch weiss ich noch nicht wie viel weniger das wäre..)

0
Kommentar von bumbettyboo
14.07.2016, 09:47

dann wirst du warten müssen bis deine erste Abrechnung kommt. Oh okay ☺

0