Frage von Riffelwolf, 31

Eigene Rechtschreibung verbessern?

Hallo ich wollte fragen ob ihr Ideen habt, wie man die eigene Rechtschreibung verbessern kann.

Ich bin ein Mensch, der in der Freizeit sehr gerne schreibt, nur leider merke ich, dass ich vor allem wenn meine Texte länger werden, immer mehr Rechtschreibfehler hineinbringe. Bei vielen Wörtern fällt es mir auch schwer diese selbst bei längerem Nachdenken richtig aufs Papier zu bringen. Vorallem bei Fremdwörtern habe ich dieses Problem.

Ich habe ja mal gelesen das es hilft, wenn man viel liest, aber dazu kann ich nur sagen: Ich bin eine absolute Leseratte. Daran kann es also nicht liegen.

Was kann man noch machen um sich zu verbessern?

Antwort
von Paguangare, 20

Schreibe Texte auf Computer bei ausgeschalteter Rechtschreibkorrekturfunktion.  Am Ende liest du sie noch einmal durch.

Dann schaltest du die Rechtschreibkorrektur an und studierst die rot unterkringelten Stellen. Überlege dir, warum dort etwas falsch geschrieben ist, und wie es vermutlich richtig geschrieben würde.

Kommentar von ghasib ,

Das haut aber nicht immer hin. Da ist oft was rot das aber garantiert richtig geschrieben ist.

Kommentar von Paguangare ,

Das Rechtschreibkorrekturprogramm kennt eben auch nicht alle Wörter. Aber ich glaube, man kann ihm Wörter beibringen.

Antwort
von rammbook, 31

Wenn du magst kann ich Korrekturlesen :)

Kommentar von Riffelwolf ,

Danke für den Vorschlag, habe ich eigentlich in der Frage Fehler?

Kommentar von rammbook ,

Ich glaube nur den hier: Vor allem

Antwort
von WillTell, 31

Mit dem Firefox gibt es sehr gute Wörterbücher addons unterstreicht wenn falsch und gibt Vorschläge

Antwort
von Virginia47, 25

Viel lesen ist schon mal gut.

Aber bewusst lesen. Nicht nur die Bücher verschlingen.

Wenn ich lese, sehe ich mir auch mitunter die Wörter richtig an, wie sie geschrieben werden.

Dazu muss man allerdings gute Bücher lesen. zeitungen und Zeitschriften sowie Internet strotzen vor Fehlern.

Kommentar von Daniel079 ,

Auch in guten Büchern stecken oftmals diverse Grammatik- oder Rechtschreibfehler ;)

Antwort
von ghasib, 21

Wenn du viel liest dann müßtest du schon sehen wenn ein Wort falsch ist. Lass dir von jemand vorlesen und du schreibst.

Kommentar von Daniel079 ,

Dafür hat wohl niemand die nötige Geduld, ganz zu schweigen davon, die Lust dazu, dem Riffelwolf vorzulesen...könnte schwierig sein.

Kommentar von ghasib ,

So lernt man es aber.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Genauso lernt man es. Was ist das für ein dummer Kommentar

Kommentar von Wuestenamazone ,

Damit war Daniel079 gemeint nicht ghasib. Immer wieder diktieren oder abschreiben lassen und lesen. So lernt man es am besten

Antwort
von Daniel079, 21

Hallo auch.

Ich kann dazu nur bestätigen, dass man viel lesen muss. Durch vieles Lesen haben sich meine Rechtschreibung und Grammatik immens verbessert, das dauerte aber Jahre. Des Weiteren erweitert sich der Wortschatz des Lesenden auf Dauer um ein Vielfaches (meiner Erfahrung nach).

Jetzt zum Problem - ich habe noch nie gehört, dass jemand, der viel liest, ein Problem mit der Rechtschreibung habe...ich meine, natürlich kann es vorkommen, doch mir stellt sich die Frage - du bist nicht zufällig Legastheniker?

So zur Rechtschreibung - es gibt viele Regeln zur Rechtschreibung, dazu gehört die s/ss/ß Schreibung, die Groß- und Kleinschreibung, das Auseinander schreiben und das Zusammenschreiben, die richtige Kommasetzung und vieles mehr. Um das alles zu erlernen solltest du dich intensiv damit beschäftigen, diverse Aufsätze schreiben, und anschließend gewissenhaft auf Fehler zu überprüfen. Um die Regeln der Rechtschreibung zu erlernen, empfehle ich dir diese beiden Bücher:

http://www.ikon.at/Berufsreifepruefung-Deutsch/aID/9883/

und

Fürs zweite Buch einfach "sbx maturawissen deutsch" googlen und das erste Ergebnis (Maturawissen Deutsch — MANZ - so heißt der Link) anwählen (darf ja nur einen Link hier einfügen -.-)

Ich bin gerade dabei, die Deutsch-Matura (=Abitur bei euch) zu machen und wir verwenden diese beiden Bücher. Sind beide sehr hilfreich mit vielen Übungen dazu im ersten Buch, auch Vorlagen für Textsorten und dergleichen. Dazu gibt es außerdem ein Lösungsbuch, welches ich dir auch rate, dir zuzulegen.

Wenn du nicht weißt, wie ein Wort geschrieben wird, greif unbedingt zum Wörterbuch. Es ist keine Schande, Fremdwörter nicht schreiben zu können und umsonst wurde das Wörterbuch auch nicht erfunden ;)

Ich hoffe, dass ich helfen konnte, bei weiteren Fragen kannst du dich auch per Privat Nachricht an mich wenden :)

Viel Glück, Gruß - Daniel

Kommentar von Riffelwolf ,

Hallo Daniel,

Danke erst mal für deine Antwort.

Legastheniker bin ich nicht, obwohl ich damals in der Grundschule einen Test desswegen machen musste. Aber der war negativ.

Ich muss dazu sagen, dass sich meine Rechtschreibung von der Grundschule bis jetzt schon sehr stark verbessert hat.
Ok das ist ja eigentlich normal, aber ich meine, dass ich erst gar keine Fortschritte gemacht habe und dann extrem schnell.

Von den allgemeinen Regeln, würde ich schon (denke ich) sagen das ich eigentlich garnicht mal so schlecht bin. Was die Kommasetzung, das oder dass und solche Dinge betrifft.

s,ss,ß fällt mir oft etwas schwerer aber wenn ich das Wort schreibe fällt es mir auf, dass das so nicht stimmen kann.

Aber jetzt zum Beispiel bei dem Wort "Legastheniker" oben hab ich es erst mit t geschrieben, dann kam es mir komisch vor, also habe ich es mit th versucht, aber das kam mir auch komisch vor. Habe im Endeffekt also bei dir oben noch einmal schauen müssen, wie du das Wort geschrieben hast.

Ich mache zur Zeit ja auch mein Abitur, aber in Technik Richtung und meine Lehrerin hat mir schon gesagt das ich da etwas tun muss da ich sonst Gefahr laufe Punktabzug zu bekommen.

Ich habe aber auch das Gefühl, dass ich je länger ich schreibe, mehr Fehler hineinbringe. Vielleicht weil ich unkonzentrierter werde, aber das weiß ich selbst nicht so genau.

Was mir auch aufgefallen ist, ist das ich das Gefühl habe, dass meine Rechtschreibung schon mal besser war als heute.

Ach und danke schon einmal für die Links, die werde ich mir mal ansehen. :)

Kommentar von Daniel079 ,

Immer wieder gerne ;)

Nichts für Ungut, doch ich glaube nicht, dass du die Regeln der Kommasetzung und der Das-Dass Schreibung beherrscht :) Ich habe jetzt 3 Monate intensives Training hinter mir und dennoch klappts noch nicht, wobei ich meinen möchte, die Regeln schon auswendig zu kennen ;)

Bei s,ss,ß kommt es drauf an, welche Laute vor dem "s" (pauschal) stehen, wie es betont wird, wie das Wort in der Ursprungsform heißt und so weiter. Aber auch hier hilft Gevatter Wörterbuch :P

Legastheniker ist wie gesagt ein Fremdwort, es ist keine Schande, es falsch zu schreiben, wiederum lohnt sich ein Blick ins Wörterbuch. Das seltsame Gefühl bei einem Wort kenne ich, kommt teils so weit, dass ich alleine die Existenz des Wortes schon bezweifle ;) Spass beiseite ^^

Das deutet daraufhin, dass du unkonzentriert wirst. Ich leiste dem Abhilfe, indem ich nach jedem Absatz die Wortanzahl überprüfe und den Absatz auf Rechtschreibfehler überprüfe. Hierbei ist das Wörterbuch wieder eine Hilfe.

Das Gefühl kenne ich nicht, ganz im Gegenteil: Je öfter ich etwas schreibe, lese o.ä. desto besser kommt mir meine Rechtschreibung vor ;)

Kein Problem, die beiden kann ich dir, wie gesagt, nur empfehlen :)

PS.: Kleine Korrektur der Fehler in der Antwort:

erstmal = zusammen

deswegen = rundes S

...würde ich schon (denke ich) sagen, dass ich... = dass nach Beistrich

gar nicht = auseinander

Bei dem Wort "Effekt" musste ich selber nachschlagen, da ich es selten benutze und nicht mehr wusste ob man es mit einem runden oder mit einem Doppel-S schreiben muss. Doppel-S war natürlich richtig :)

...hat mir schon gesagt, dass ich da etwas tun muss... = dass nach Beistrich

...aufgefallen ist, ist, dass ich das Gefühl... = dass nach Beistrich

Die Kommasetzung habe ich jetzt nicht berücksichtigt, doch ich muss sagen, dass die bei dir noch nicht ganz hinhaut ;) Bei Bedarf kann ich dir deine Fehler trotzdem noch schreiben :)
Ich hoffe, dass ich helfen konnte, Gruß - Daniel

Antwort
von AlderMoo, 22

Was liest Du denn so? Comics?

Kommentar von Riffelwolf ,

Nein ich lese Bücher, vorwiegend Romane und Thriller, also keine höhere Literatur

Kommentar von AlderMoo ,

Hi,

dann ist Deine Beobachtung schon ungewöhnlich. Wenn jemand viel und auch schon längere Zeit liest, macht er im Allgemeinen nur noch wenige Rechtschreibfehler, auch die Wortfindung funktioniert dann gut.

Wenn Deine Fehlerquote bei längeren Texten im Bereich nur weniger Fehler liegt, würde mich das an Deiner Stelle nicht beunruhigen, ansonsten vielleicht mal ein Stündchen von einem Logopäden o.ä. beraten lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten