Frage von canada134, 42

Eigene Kündigung nach Elternzeit, wie lange danach kann man sich arbeitslos melden oder muss man das überhaupt wenn man sich erstmal nicht vermitteln lassen mö?

Hilfe! Ich bin völlig ahnungslos auf dem Gebiet arbeitslos! Ich habe jetzt selbst gekündigt zum Ende meiner Elternzeit. Muss ich mich dann arbeitslos melden? Ich arbeite auf 450€ Basis und zahle davon auch einen Betrag in die Rente. Anspruch auf ALG hätte ich ja sowieso nicht wg. eigener Kündigung. Ich möchte mich auch nicht vermitteln lassen da ich erst noch meine 15-20Std. auf 450€ weiter machen möchte. Mein Mann verdient gut und deshalb kommen wir auch so gut hin. Ich muss ausserdem noch abwarten was wir für eine Schulbetreuung für meinen großen Sohn im Sommer bekommen. Halb- oder ganztags. Dann kann ich erst was richtiges planen wie, wann und wieviel Std. ich arbeiten gehen kann.

Kann ich jetzt einfach so in die Familienversicherung von meinem Mann und kann man sich auch zu einem späteren Zeitpunkt arbeitslos melden. z.B. dann im Sommer oder gegen Ende des Jahres? Mir wurde gesagt, arbeitslos melden heißt auch gleich zur Vermittlung zur Verfügung zu stehen. Deswegen würd ich das erst später machen wollen, oder muss ich das überhaupt? Kann mir ja auch dann wenn ich möchte selber was neues suchen.

Danke!

Antwort
von Apfel2016, 32

Wenn du keine Hilfe vom Amt in Anspruch nehmen willst musst du dich da nicht melden...Du bist dann einfach Hausfrau und kannst dir im Sommer eigenständig einen neuen Job suchen.

Du kannst einfach in die Familienversicherung eintreten, dein Mann sollte da einfach mal anrufen.

Antwort
von Hexe121967, 25

solange du keine leistungen vom amt möchtest, brauchst du dich dort auch nicht zu melden. ja, wenn du dichmeldest, musst du auch dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen. wie das mit der familienversicherung läuft, musst du mal bei der kk nachfragen

Antwort
von GuenniReloaded, 21

Also ich würde mich auf alle Fälle arbeitssuchend melden - dann läuft die Zeit für die Rente weiter. In die Familienversicherung von deinem Mann kannst du, wenn ihr verheiratet seid und er gesetzlich versichert ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community