Frage von BigSTAR12, 54

Eigene Kosmologie Theorie?

Ist die Theorie denkbar?
Wir leben in einem Universum... und wenn wir Sachen ganz groß vergrößern könnten wir ja theoretisch Atome dann Atomteilchen (Protonen u.s.w.) dann Quarks dann den "Quantenschaum" u.s.w. Wäre es möglich das dann irgendwann ein Universum kommt und in ihm auch wieder im ganz kleinen weiter Universen kommen also alles aus Universen besteht und die dann auch wieder aus Universen bestehen ... Bis ins Unendliche.

Ich weiß das meine Theorie nicht wirklich gut ist aber möchte nur gerne von euch wissen ob ich ein Fehler gemacht habe oder ob ich alles richtig gemacht habe und es rein theoretisch "möglich" ist.

Vielen Dank schon einmal für alle Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weckmannu, 16

Du fragst nach einem Fehler:

Er liegt darin, dass die Theorie nicht den bereits bekannten Messergebnissen der Physik entspricht. Eine gültige Theorie muß auch in der theoretischen Physik dieser Anforderung genügen. Zumindest in diesem Fach ist der Begriff 'theoretisch' so zu verstehen.

Quarks bilden im Inneren des Atomkern nicht ein unserem Planetensystem entsprechendes System mit weitgehend leerem Raum dazwischen, sondern werden durch die starke Kernkraft eng zusammen gehalten.

Außerdem ist die Anziehungskraft in jeder der bisher bekannten Verkleinerungsstufen von unterschiedlicher Natur gegenüber der vorherigen. Im Weltall ist es die Gravitation, in der Elektronenhülle der Atome ist es die elektrostatische Anziehung, im Atomkern wirkt zwischen Protonen und Neutronen die schwache Wechselwirkung, und bei den Quarks ist es die starke Kernkraft.

Kommentar von weckmannu ,

Danke für den Stern 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community