Frage von binjee1, 25

eigene Klamotten in einem Geschäft anbieten?

Hallo! Ich habe momentan einige selbstgemachte T-shirts mit Siebdruck gefertigt. Nun möchte ich wissen, (weil ich absolut kein ahnung habe) ob ich meine Shirts in meiner Stadt ,bei einem kleinem Klamottenladen anbieten kann? Dazu möchte ich gerne wissen was ich dazu brauche? Brauche ich eine Mindestmenge der Shirts? Wie sieht es mit dem Profit aus? Gibt es Verträge? Ich möchte nur kleine Läden nehmen also keine großen wie Karstadt oder C&A sondern nur einmalig kleine :) Wäre nett wenn jemand sehr ausführlich es erklären könnte. Vielen Dank! Lg Binjee.

Antwort
von emib5, 14

Wie viele Shirts Du liefern sollst / kannst, und für welchen Preis, musst Du individuell mit dem Ladenbesitzer abklären. 

Es ist sinnvoll dazu einen Vertrag zu machen.

Du musst selbst ein Gewerbe anmelden, dem Laden für die Shirts, die er kauft eine Rechnung schreiben und Deine Gewinne versteuern.

Antwort
von Spielwiesen, 10

Frag doch mal bei Vereinen, Kreativgruppen, Kirchengemeinden oder auch beim Ordnungsamt, ob es in deinem Ort und in der Umgebung demnächst Kunsthandwerkermärkte, Herbstmärkte u.ä. gibt - dann erkundige dich nach den Bedingungen für einen Stand, leih dir einen Tisch, mach dir Kärtchen, wo Kontaktdaten usw. draufstehen, besorg nette Verpackungen für deine T-Shirts und probier erstmal im kleinen, wie sich die verkaufen würden.

Bevor ich einem Laden den möglichen Ertrag (Provision) überlassen würde, fände ich es viel spannender, erstmal selbst zu schauen, wie es so läuft - besonders, wenn du gerade damit anfängst. Durch persönliche Rückmeldungen an deinem Stand erfährst du, welche Wünsche die Menschen wirklch haben, wie du noch etwas verändern kannst usw. Auch bei der Preisfindung sind solche Gespräche ganz wichtig!

Es kann aber auch sehr gut sein, dass in einer anderen Gegend deutlich andere Resultate möglich sind. Ein bisschen hängt es auch von Werbung ab - gestalte dir doch einen Flyer mit einem Abbild der T-Shirts und verteil ihn, z.B. während des Wochenmarktes, an mögliche Interessenten.

Viel Glück!

Antwort
von Joergi666, 8

In Deutschland herrscht freie Marktwirtschaft- prinzipiell kannst du in jeder Menge und überall deine Waren anbieten- insofern du über eine Gewerbeanmeldung verfügst (eigenes Thema) und die Gewinne versteuerst. Weiterhin muss man aber festhalten, dass gerade der Textilmarkt eine komplizierte Branche ist- da wirst du zumindest in den größeren Läden / Ketten keinen Fuß fassen können. Maximal in inhabergeführten Kleinstläden könntest du dein Glück versuchen- musst du aber eher als kreativen Spaß sehen- wirtschaftlich kann sich das nicht rentieren.


Antwort
von woizin, 12

Das ist nicht vorgegeben. Frage in einem Laden oder einer Boutique nach.

Antwort
von Biberchen, 10

bei uns kann man das im An- und Verkauf anbieten.

Antwort
von jssill, 14

Du gehst einfach zu einem Geschäft welches du dafür geeignet findest wo Leute sowas auch suchen und fragst den Besitzer. Ihr verhandelt dann noch Provision für den Besitzer Und fertig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community