Frage von Albae,

Eigene Hofeinfahrt versperren strafbar?

Mal ganz hypothetisch...

A parkt so ungünstig vor seiner EIGENEN Hofeinfahrt, so dass A selbst nicht in seine eigene Hofeinfahrt fahren könnte, wenn er denn 2 Autos hätte. Die Familie von A stört es nicht (besitzt eh niemand sonst ein Auto) Nachbar B (der davon nicht betroffen ist, da er ca. 20 Meter weit weg wohnt), stört dies allerdings trotzdem.

Verhält sich A strafbar wenn er seine eigene Hauseinfahrt versperrt und es B einfach nur nicht in den Kragen passt?

Antwort von MaximaNRW,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

A kann auch seine eigene Hofeinfahrt zumauern. Da kann B nichts machen, da es ihn nicht betrifft.

Kommentar von gargamel111,

Zumauern kann er seine Einfahrt (Baugenehmigung vorausgesetzt), aber parken darf er da trotzdem nicht.

Antwort von waltghaupt,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn der Verkehr dadurch nicht behindert wird geht das B überhaupt nichts an.

Antwort von ds1987,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

...solange es die eigene Hofeinfahrt ist, kann er dort tun und lassen, was er will, da kann sich Person B noch so aufregen! Sobald er aber in den öffentlichen Straßenbereich vordringen würde, gäbe es Ärger!

Antwort von Impuls88,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst vor deiner eignen hofeinfahrt machen wasde willst und keiner hat dir zu sagen ob du da parken darfst oder nicht

Antwort von Simmy1975,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Quatsch...ist doch die EIGENE Hofeinfahrt....da kann doch Familie A hinstellen was sie will

Antwort von Albae,

Ergänzung: KEIN abgesenkter Bordstein vorhanden (gibt gar keinen Bordstein in der Straße)

Antwort von gargamel111,

Sorry, wenn ich da allen anderen bisherigen Postern widerspreche: A darf da nicht parken. Dass es B eigentlich nicht stören sollte, ist eine andere Sache. Ich gehe allerdings davon aus, dass die Einfahrt einen abgesenkten Bordstein hat ;-)

Nachzulesen in der StVO oder hier:

http://www.verkehrslexikon.de/Module/BordsteinAbsenkung.php

Antwort von Raimund1,

wenn B es nicht in den Kragen passt, verhält A sich absolut nicht strafbar und B verhält sich

wie

?

äh

http://www.youtube.com/watch?v=8tSDbYc4GJM

Antwort von Albae,

Des handelt sich um ein Eigentumsgrundstück in einem verehrsberuhigten Bereich. Wenn A vor seiner eigenen Ausfahrt parkt, parkt er gleichzeitig in einer gekennzeichneten parkfläche (zwischen Pflanzkästen). Behindert KEINEN Verkehr.

A und B haben kein Mietverhältnis oder sonstiges. Beides autarke Eigentumsgrundstücke

Antwort von OnkelBerni,

Hahaha

Leute wie B waren früher Blockwart.

Das geht den doch gar nichts an, wie A seine eigene Zufahrt zumauert oder sonstwas damit macht....

solange er keinen Dritten schädigt.....

Antwort von Lousyl,

ich denke hier herrscht ein ganz anderes problem ,als die hofeinfahrt ,denn das hat keinem zu interessieren ,was der eigentliche besitzer mit seiner hofeinfahrt macht und das wort strafbar is völlig fehl am platz

Antwort von chick,

Eigene Einfahrt = geht die Familie "B" nichts an :-)

Antwort von crazyrat,

Es ist in der Regel nicht erlaubt. Eine Einfahrt ist im Notfall ein Rettungsweg und hat frei zu bleiben.

Da kann aber B nichts dran ändern. Nur wenn er davon betroffen wäre, und hinten in der Einfahrt parkt.

Antwort von Socat5,

Nee, da hat B anscheinend ein ganz anderes Problem mit A.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community