Frage von Ronda4ever, 166

Eigene geschäftsidee aber noch nicht volljährig, was nun?

Hallo :), lacht mich jetzt bitte nicht aus...

Ich muss aufpassen dass ich mich nicht verplappere ^^.

Ich bin Reiter, und reite auch regelmäßig mit Reitpad oder ohne Sattel.

Ich habe durch einen zufälligen Versuch eine geniale Idee für die Entwicklung eines neuen Reitpads und möchte dass sie nicht verloren geht, weil ich daran scheitere.

Ich möchte aber auch nicht dass ein falscher Freund meine Idee vermarktet und verkauft.

Ich möcht gern selbst einen weniger stabilen (habe ja nicht die Gerätschaften) Prototypen entwickeln und diesen dann von einer Firma wie zum Beispiel Barefoot (kleiner) anfertigen lassen.

Nun gibt's 2 Probleme

  1. Wie komme ich an jemanden der mir mein Pad herstellt? Und wie überzeuge ich ihn

  2. Wie schaffe ich es das Urheberrecht zu behalten?

  3. Wie stelle ich sicher, dass es dieses System noch nicht gibt ?(hab auf Google nichts gefunden)

Antwort
von larry2010, 118

ob es deine idee schon gibt, stellt man fest, wenn du es bei patentamt vorstellst. was man dafür genau benötigt kann man ergoogeln.

allerdings um es eintragen zu lassen solltest du mit deinen eltern zusammen schauen, wie das geht und evtl. braucht irh auch rechtliche beratung.

erst dann sollte man kontakt zu herstellern suchen.

Antwort
von Eselspur, 62

Du brauchst eine erwachsene Vertrauensperson, diese ist im Idealfall deine Mutter oder dein Vater!

Alles Gute für deine Erfindung!

Antwort
von BlackRaven88, 82

Ich hoffe doch, dass dies nur zur Unterlage unter einen Sattel dienen soll?

Denn das Reiten ohne Sattel (auch trotz Pads) ist nicht pferdefreundlich!

Ansonsten: wende dich an eine Firma (z.B. Barefoot) und lege ihnen detailiert dein Konzept vor. Sie entscheiden dann, ob es sich überhaupt lohnt, zu vermarkten. Mit "Ich sag euch aber nicht, worum es geht" kommst du übrigens nicht weit ;) 

Kommentar von Ronda4ever ,

nein soll es nicht, aber es ist genial ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community