Frage von maintain, 29

Eigene Bewerbungs-Homepage mit Login für Firmen sinnvoll?

Hallo alle zusammen,

ich bin gerade dabei, eine Bewerbungs-Homepage für mich zu entwickeln. Zusätzlich habe ich überlegt, da ich nicht jedem den Zugang zu meinen persönlichen Daten gewähren möchte, eine Login-Funktion einzubauen.

In der schriftlichen Bewerbung gebe ich ein Verweis mit Login-Daten zu der Website. Dabei bekommt jede Firma ihre eigenen Login-Daten und das "Anschschreiben" bspw. wird der Firma/Stelle entsprechend angepasst.

Was haltet ihr von der Idee mit Login für die Firmen? Könnte es auch kontraproduktiv sein, da ich theoretisch jede Firma mit ihrer IP-Adresse identifizieren kann und bla bla... denken Firmen dann überhaupt soweit? - Schließlich möchte ich bei ihnen arbeiten.

Ich möchte noch hinzufügen: Ich bin Informatikstudent und möchte im Bereich Software - und Webentwicklung arbeiten. Die Idee mit Website/Login, etc. sollen den Firmen einen gewissen Eindruck über meine Kenntnisse vermitteln.

Antwort
von Chrismatic, 13

So wie vor den beschrieben, schlechte Idee, viel zu viel Arbeit für den Recruiter, wird eher kurz darüber geschmunzelt und weg damit, außer du bist high potential mit top Noten und Praktika, dann ist die website aber auch wurscht.

Kommentar von maintain ,

Ich bin durch eine Stellenanzeige einer Firma im Internet auf diese Idee gekommen. Darin war die Bewerbung auch in Form einer Homepage erwüscht. Wie würdest du den Stellenwert dieser Idee in der IT- oder Multimediabranche bewerten?

Kommentar von Chrismatic ,

Denke auch dass der Aspekt schon gut ist und von hoher Motivation zeugt, würde dennoch aber Anschreiben und CV normal versenden mit Hinweis auf die Seite, die dann in gewisser Weise als Arbeitsprobe dient. Auf der Seite könnte man ja interessante Infos zu Zusatzqualifikationen machen, zb, Kentnisse in Programmen/Programiersprachen/Projekte etc. Sicher kommt es auch gut, wenn du schonmal zu irgendeinem Zweck eine Website gestaltet hast und diese mit der Bewerbung als Portfolio vorlegst, würde blos den Leuten keine unnötige Arbeit machen!

Antwort
von brummitga, 29

da muss die Seite aber super gut und hochinteressant sein; ich glaube nicht, dass ein Personalchef oder eine -chefin sich die Arbeit macht, sich erst einzuloggen, um dann zu entscheiden, du bist doch nicht der richtige Kandidat.

In der Praxis ist es doch heute so, dass eine Web-Seite für die meisten nicht mehr interessant ist, sobald man sich durch scrollen muss. 

Kommentar von maintain ,

Wieso sollte der Personalchef sich die Arbeit nicht machen wollen? Diese versuchen doch, schon im Vorfeld möglichst viel über den Bewerber zu erfahren.

Außerdem: Die Seite ist wirklich gut und hochinteressant, weil es mit den neuesten Webtechnologien entwickelt und für gängige Auflösungen(iPhone, iPad, HD Monitor, etc.) angepasst ist. Jede Seite wurde von mir individuell angepasst.
Weiterhin stehen darin viele Details über meine bisherige Werksstudentätigkeiten, Erfahrungsberichte etc.

Ich frage mich, ob die Login-Funktion diese daran hindern würde, die Seite mal zu besuchen. Das aber könnte ich meinen schriftlichen Anschreiben begründen.

Kommentar von brummitga ,

das habe ich doch geschrieben: hochinteressant, dann ist doch alles im grünen Bereich. Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community