Frage von nasaistcool, 120

Eigene Automarke gründen!,Was muss ich studieren und lohnt es sich vom Geld her?

Ich bin 14 Jahre und gehe auf die Realschule, in die 9. Klasse. Mein großer Traum war und ist es, eine eigene Automarke aufzubauen. Seit einiger Zeit stell ich mir aber die Frage, ob es sich überhaupt vom Geld her lohnt. Es müssen ja viele Kredite getilgt werden. Die Autos an sich sollen sich zuerst auf Fun-Sportwagen á la Lotus beschränken, aber mit hochwertigeren Details. Ich will dann nach und nach die Mittelklasse "erobern" und in alle Autobereiche (LKW ausgeschlossen) vorstoßen, bzw. dann sehen was sich am meisten Lohnen würde, weiß ja nicht, was in ferner Zukunft so in ist... Elektroautos und Autos mit Brennstoffzelle sind natürlich in jeder Modellklasse zu haben. Mein Problem: Ich will Fahrzeugbau, Wirtschaft und Maschinenbau studieren. Reicht das? Wenn mein Budget begrenzt ist und ich Kredite aufnehme, kann ich sie tilgen, wenn meine Marke ins laufen kommt, oder ist es nur Sinnloser Zeitaufwand? Ich bitte um ehrliche, nette Antworten und nicht um solche wie "Du schaffst doch das eh nicht"

Antwort
von Rizi93, 80

Um eine Automarke zu gründen benötigst du zich Millionen € für die Patente. Du kannst nicht einfach so teile bauen, die es gibt und diese anschließend verbauen. Statikgutachten sind ebenfalls teuer. Jedes sicherheitsrelevante und tragende Teil, benötigt eine einmalige abnahme beim Gutachter, um sicherzustellen, dass es die kräfte aushalten kann.
Ich glaube das mit der eigenen Automarke wird nix.


Kommentar von nasaistcool ,

QUATSCH!!! nix ist unmöglich

Antwort
von IIBeobachterII, 31

Hallo,

ich habe momentan auch darüber nachgedacht aber es ist sehr sehr komplex. Zum einen die finanzielle Seite, zum anderen die Kunst sich auf dem Markt zu verkaufen. Das gelingt meines Erachtens nur mit innovativer Technologie. So wie es Tesla Motors angefangen hat. Ich glaube man braucht ein Team, in dem alle Bereiche des zukünftigen Unternehmen vertreten sind ( Marketing, Ingenieure, Designer, Mechaniker, Mechatroniker...usw.). Ich würde ein Studium in den Naturwissenschaften vorziehen, bspw. Maschinenbau oder Chemie. Im Chemiestudium kannst du beispielsweise an effizienteren Akkumulatoren forschen, die du dann im Unternehmen anwenden kannst, wenn es zum Beispiel um Elektroautos geht und darum geht es in meinem Beispiel und hat auch Zukunft. Nun hat man ein Team und man benötigt Geld, Unsummen von Geld. Heutzutage helfen denke ich Handelskammern und auch auf Landesebene der Staat, wenn es um Unternehmensgründungen geht. Auch Investoren kommen in Betracht. Als nächstes Standort suchen, denke ich nicht allzu schwer. Tesla hat beispielsweise eine stillgelegte Fabrik von General Motors gekauft und sie restauriert. Bevor es losgehen soll, könnte man noch einige Kontakte und Beziehungen zu anderen Unternehmen im Metallbau o.ä. knüpfen ( für den Bau von Karosserien). Dann erst geht der Bauprozess voran, vom Design bis zur Fertigung. Mit einer geringen Wahrscheinlichkeit können auch andere Firmen bei der Serienproduktion von den eigenen helfen ( KANN sein). Wichtig ist, dass ein Auto innovativ ist ( möglichst E-Auto) und für die breite Masse der Bevölkerung erschwinglich ist.

Leider ist dieser ganze Prozess ein sehr, sehr hartes Unterfangen aber wenn man etwas erreichen WILL, dann ist nichts zu schwierig.

PS: Offen für Kommentare und Diskussionen


Antwort
von bingo00, 53

Ich würde eher etwas Neues für eine bestehende Automarke entwickeln & patentieren lassen was es sowas noch nicht gegeben hat

Antwort
von Bestie10, 56

so ein neuer Typ kostet eine Autofirma mehrere Milliarden

hast du gerade so viel Geld gespart

Antwort
von lesterb42, 45

Aktuell baut die Autoindustrie wegen Überkapazitäten eher Werke ab:

http://www.welt.de/regionales/nrw/article149618730/Der-traurige-Verfall-von-Opel...

Antwort
von Havenari, 39

Vielleicht solltest du zuerst ein Online-Bezahlsystem entwickeln, erfolgreich an die Börse bringen und für einen Milliardenbetrag an ein anderes Online-Unternehmen verkaufen.

So hat's jedenfalls der letzte Gründer einer Automarke gemacht. Lohnen tut sich das für Herrn Musk allerdings bisher nicht so recht.

Kommentar von nasaistcool ,

warum hat es sich denn nicht gelohnt für ihn?

Kommentar von Havenari ,

Weil Tesla mindestens bis 2014 nur erhebliche Verluste gemacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten