Frage von Eseleinhornfee, 24

Wie ist das, wenn der Vermieter auf Eigenbedarf kündigt und die Wohnung selber renovieren will?

Wie ist das Wenn der Vermieter auf Eigenbedarf kündigt und die Whg selber Renovieren will? wie ist das da mit der Kaution?

Antwort
von anitari, 11

Was soll mit der Kaution sein? Die kann er bis zu 6 Monate nach Mietende  einbehalten um zu prüfen ob und welche Ansprüche er noch hat.

Ansprüche können neben verdeckten Mängeln auch Mietrückstände und evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Betriebskostenabrechnungen sein. Dafür darf er einen angemessenen Teil auch länger einbehalten.

Was steht denn im Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen und wie die Wohnung zurückzugeben ist?

Antwort
von Eseleinhornfee, 4

Das Haus wurde verkauft ..das ist jetz der neue Eigentümer ..der auf eigenbedarf gekündigt hat...ich bin vor dem hausverkauf unrenoviert und unrepaiert hier eingezogen ..

Antwort
von Interesierter, 24

Falls du die Schönheitsreparaturen durchführen müsstest, könnte er dir ein Angebot dahin gehend machen, dass du auf einen Teil der Kaution verzichtest und er im Gegenzug keine Schönheitsreparaturen mehr von dir fordert. 

Darauf musst du aber nicht eingehen. Wenn du die Schönheitsreparaturen selbst durchführst oder durchführen lässt, muss er dir auch die komplette Kaution herausgeben. 

Ob und zu welchem Preis du darauf eingehen willst, musst du dir letztlich selbst überlegen. Ein guter Anhaltspunkt wären die Kosten, die dir tatsächlich durch die Schönheitsreparaturen entstehen würden. 

Kommentar von Eseleinhornfee ,

Er will von mir sogesehn nur..das die Wohnung komplett leer ..und sauber ist ..daher frag ich mich nämlich ..ob er dann die Kaution überhaupt behalten darf..da ja die Nebenkosten aus der nebenkostenrechnung mit dem Nebenkostenbetrag abgerechnet werden muss ..

Kommentar von Interesierter ,

Einen Teil der Kaution darf er bis zur Abrechnung einbehalten, um damit etwaige Nachzahlungen absichern zu können. 

Wenn dir zugesagt wurde, dass du nicht renovieren musst, aber keine Vergütung hierfür vereinbart wurde, kann er dafür auch nichts von der Kaution einbehalten. 

Antwort
von albatros, 11

Der Sinn deiner Frage erschließt sich mich nur ansatzweise. Ich gehe mal von Folgendem aus: Der Vermieter hat dir wegen Eigenbedarf gekündigt. Da sollte zu allererst geschaut werden, ob die Kündigung formal überhaupt wirksam ist. Der V. muss genau die Person benennen, wegen der gekündigt wird und warum und ihre soziale Stellung zum Vermieter.

Was die Schönheitsrep. betrifft, ist zu prüfen, ob diese wirksam auf dich übertragen wurden oder du diese lt. Gesetz und Rechtsprechung nicht leisten musst.

Einen Zusammenhang mit der Rückzahlung der Kaution sehe ich erst mal nicht.

Sei so nett und schreib den exakten Wortlaut der Schönheitsrep.-Klauseln  auf, dann mehr von mir.

mfg vom albatros

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community