Frage von wolle1600, 43

Eigenbedarfkündigung und neuer mietvertrag?

Hallo, das mietshaus in dem ich wohne wurde verkauft, ich bin gerade erst vor 3 wochen eingezogen und anscheinend will der neue vermieter meine wohnung und eine zweite von dreien als eigenbedarf haben ist das möglich und kann es sein das ich gleich wieder ausziehen muss? auch will er wenn nicht einen neuen mietvertrag haben etwa fast der gleiche und mit keinen nachteilen mit mir

ich wäre für eine antworrt serh dankbar

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 9

und anscheinend will der neue vermieter meine wohnung und eine zweite von dreien als eigenbedarf haben ist das möglich und kann es sein das ich gleich wieder ausziehen muss? 

Wenn es eine wirksame eigenbedarfskündigung gibt, ist es möglich

auch will er wenn nicht einen neuen mietvertrag haben etwa fast der gleiche und mit keinen nachteilen mit mir.

Du hast einen gültigen Mietvertrag und es gilt:

§ 566 BGB
Kauf bricht nicht Miete

(1) Wird der vermietete Wohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Dritten veräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich während der Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten ein.

(2) Erfüllt der Erwerber die Pflichten nicht, so haftet der Vermieter für den von dem Erwerber zu ersetzenden Schaden wie ein Bürge, der auf die Einrede der Vorausklage verzichtet hat. Erlangt der Mieter von dem Übergang des Eigentums durch Mitteilung des Vermieters Kenntnis, so wird der Vermieter von der Haftung befreit, wenn nicht der Mieter das Mietverhältnis zum ersten Termin kündigt, zu dem die Kündigung zulässig ist.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von anitari, 22

anscheinend will der neue vermieter meine wohnung und eine zweite von
dreien als eigenbedarf haben ist das möglich und kann es sein das ich
gleich wieder ausziehen muss?

Das ist möglich und das kann sein.

auch will er wenn nicht einen neuen mietvertrag haben

Ein neuer Mietvertrag ist bei Eigentümer-/Vermieterwechsel  nicht nötig.

Für Dich ändert sich nur Name und Bankverbindung des Vermieters.

Antwort
von schelm1, 17

Sie genießen den Schutz der gesetzlichen Kündigungsfrsit von 3 Monaten.

Die Eigenbedarfskündigungn müßte zudem hinreichen begründet sein.

Alleine  der Hinweis, Ihnen einen neuen Mietvertrag andienen zu wollen, läßt erhebliche Zweifel an einer ernsthaften Begründung für den angeblichen Eigenbedarf aufkommen!?!

Lassen Seis ich vorsorglich dads neue Mietangebot schriftlich in Form des beabsichtigten Vertages vorlegen und verwahren Sie diese Parpier als evtl. Beweis bei künftigen Auseinandersetzungen.

Kommentar von anitari ,

Lassen Seis ich vorsorglich dads neue Mietangebot schriftlich in Form des beabsichtigten Vertages vorlegen und verwahren Sie diese Parpier als evtl. Beweis bei künftigen Auseinandersetzungen.

Guter Rat;-)

Antwort
von albatros, 11

Für dich bleibt alles beim alten, neuer MV nicht nötig und in der Regel für den Mieter nachteilig. EBK möglich, insofern die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

Antwort
von WosIsLos, 17

Wende dich schnell an den Mieterverein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community