Frage von herzilein35, 32

Eie sollte man das in einer Bewerbung umschreiben?

Es geht um einen Ausbildungsplatz!

Das man viel lernt und sich für den Beruf vorbereitet, alles dafür tut um ihn erlernen zu dürfen. Das man in der Theorie fit ist und nur einem das Praktische eben fehlt. Es soll nicht aufdringlich wirken.

Wenn man eben was will und Interesse daran hat, tut man auch was dafür.

Antwort
von blustripes, 15

Nur als kleiner Ansatz damit du daraus deinen eigenen Satz formulieren kannst, als Denkanstoß: Aufgrund meines persönlichen Interessen an der Thematik, beschäftige ich mit seit XXX mit XXX, XXX und habe auch XXX gemacht.

Es kommt halt darauf an um was genau es geht. Du kannst erwähnen dass du regelmäßig Literatur zu dem Thema liest, dich in deiner Freizeit damit beschäftigst oder in deiner Freizeit Kurse diesbezüglich besucht hast. Oder auch dass du Hobbys hast die eine Verbindung dazu haben.

Kommentar von herzilein35 ,

Ja so ähnlich hatte ich meinen Satz auch formuliert, doch manche auch von hier sagten, dass wäre zu aufdringlich und tönt von Besessenheit für den Beruf.

Kommentar von blustripes ,

Es gibt kein richtig oder falsch. Es gibt Leute die finden manche Sätze extrem gut und würden dich sofort einstellen, andere denken du bist ein arroganter Vollidiot. Meiner Meinung nach ist das wichtigste dass man den Text gut lesen kann. Also keine zu langen Wörter, gute Formulierung, knackige Absätze die mit wenig Worten die Botschaft rüber bringen: Ich bin euer Mann. Ich habe Bock auf diesen Job und auf euch als Menschen. Auf mich kann man sich verlassen.

Kürzen ist meist besser und in dem Text solltest du dich weder wiederholen noch großartig mit Adjektiven ausschmücken. Ich denke mal du willst deine Begeisterung unbedingt zeigen und damit punkten, was ich total nachvollziehen kann. Aber wie du selbst schon sagst, das kann dann auch leicht kippen und unangenehm rüber kommen. 

Also mein Tipp: Wenige aber dafür starke Worte die klar machen dass du mega viel Lust hast, aber so dass man nicht denkt dass du nur das eine Thema in deinem Leben hast :D

Kommentar von herzilein35 ,

Genau und will zeigen, dass ich im Gegensatz zu anderen mich mit dem Beruf auseinandersetzen. Könnte morgen die theoretische Abschlussprüfung vor der Landesarztekammer schreiben nur das Praktische fehlt mir eben

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 11

Hallo herzilein35,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur
oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort
von zalto, 15

"In meiner Freizeit habe ich mich bereits mit x beschäftigt und beherrsche die Grundlagen von y." Oder "An einer praktischen Anwendung dieser Kenntnisse bin ich sehr interessiert." Oder "Ich bin sehr interessiert an z und bereit, mich umfassend tiefer einzuarbeiten."

Du musst Dir aber bewusst sein, dass eine Aussage wie "Ich bin fit in X" eine Steilvorlage im Bewerbungsgespräch ist, Dir vertiefende Fragen zu stellen - und der Ausbildungsbetrieb Dir dann gerne beweisen wird, dass Du eben doch noch nicht "fit" bist. Daher besser etwas "bescheidener" formulieren. Du willst Dich ja erst ausbilden lassen und niemand erwartet, dass Du bereits alles weißt.

Und bei allem Interesse am Ausbildungsthema: Man wird Dir auch die Frage stellen, weshalb Du Dich gerade für diesen Betrieb entschieden hast. Dazu solltest Du alles, was Du über ihn, z.B. über dessen Homepage, in Erfahrung bringen kannst, gelesen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community