Frage von trend4, 133

Eidelstaatliche Versicherung Eintrag trotz Krankheit und Verhandlung mit Gläubigern Rechtlich zuläßig in die Schufa?

Hallo bin momentan seit langem krankgeschrieben und habe einen Gläubiger der jetzt die Abnahme der EV beantragt hat. Ich und die Schuldnerberatung sind jedoch mit ihm in Verhandlung bzgl. Ratenzahlung. Dies habe ich dem Gerichtsvollzieher auch mit geteilt neben der Tatsache das ich momentan mit einer starken hoch ansteckenden Grippe krank im bett liege und darum gebeten erst einmal von weiteren Schritten abzusehen bis wir uns wieder bei Ihm melden. Und Rechtlich gesehen darf ich sie eigentlich auch gar nicht abgeben da ich ansonsten in meinem erlernten Berufen gar nicht mehr tätig werden darf. Heute ging mir nun ein Bescheid der Eintragung zu in die Schufa. Daher nun meine Fragen 1. Hätte er sich nicht bei mir melden müssen bzgl. neuen Termin bzw. erst einmal abwarten müssen ? 2. Darf der eintrag nun überhaupt erfolgen oder kann ich dies durch denn wiederspruch verhinden und wie schreibe ich denn am besten ? 3. In dem Termin stand was zum Haftbefehl drin um die EV abzugeben , im heutigen bescheid nicht , hätte das dort mit drin stehen müssen oder kann ich somit davon ausgehen das er wenigstens diesen nicht beantragt hat ? Freue mich auf eure Antworten. Danke

Antwort
von PatrickLassan, 77

Heute ging mir nun ein Bescheid der Eintragung zu in die Schufa.

Was steht denn dort, was eingetragen wurde? Da du keine Vermögensauskunft (früher Eidesstattliche Versicherung) abgeben hast, muss etwas anderes eingetragen worden sein.

Wenn du dich übrigens weiterhin weigerst, die Vermögensauskunft abzugeben, kann es durchaus sein, dass Erzwingungshaft beantragt wird.

Kommentar von Bitterkraut ,

Vermutlich wurde eingetragen, daß der Gläubiger EV beantragt hat.

Antwort
von GanMar, 66

Und Rechtlich gesehen darf ich sie eigentlich auch gar nicht abgeben da
ich ansonsten in meinem erlernten Berufen gar nicht mehr tätig werden
darf.

Rechtlich gesehen mußt Du sie wohl abgeben, siehe dazu http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__802c.html Dein Arbeitsvertrag wird Dich von dieser Pflicht nicht entbinden.

Antwort
von franneck1989, 29

1. Hätte er sich nicht bei mir melden müssen bzgl. neuen Termin bzw. erst einmal abwarten müssen ?

Der GV hat mit der Eintragung in der SCHUFA nichts zu tun.

2. Darf der eintrag nun überhaupt erfolgen oder kann ich dies durch denn
wiederspruch verhinden und wie schreibe ich denn am besten ?

Wenn der GV tätig wird, gibt es bereits einen vollstreckbaren Titel. Dann darf auch ohne weiteres die Forderung an die SCHUFA gemeldet werden, siehe §28a BDSG. Ein Widerspruch nützt dir schon lange nichts mehr.

3. In dem Termin stand was zum Haftbefehl drin um die EV abzugeben , im
heutigen bescheid nicht , hätte das dort mit drin stehen müssen oder
kann ich somit davon ausgehen das er wenigstens diesen nicht beantragt
hat ?

Warum sollte das dort drin stehen? In dem heutigen Brief wird ja nur die Meldung an die SCHUFA angekündigt. Das hat mit der EV nicht unbedingt was zu tun, diese kann der Gläubiger immer noch separat beantragen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 70

Ob du in deinen erlernten Berufen nicht mehr tätig sein darfst, interessiert den Gläubiger doch nicht.

Wenn er eine Chance sieht, durch die EV Druck machen zu können, wird er es tun.

Ein Haftbefehl wird erlassen, wenn du dich hartnäckig weigerst, oder unentschuldigt den Terminen fernbleibst. Eine Krankmeldung kannst du dem GV ja rechtzeitig zukommen lassen.

Kommentar von trend4 ,

Habe ihn ein Schreiben rechtzeitig zugesendet mit der Mitteilung das ich krank bin und Krankenbeleg gern nachgereicht werden kann. Das ich dann in meinen Berufen nicht mehr tätig sein kann sondern weiter von Harz4 leben muss und nie die Zahlung abzahlen kann sollte dem Gläubiger sehr wohl interessieren allein im Interesse seines Mandanten und dem eigenen. Habe es so schon schwer aufgrund meines Alters einen job zu bekommen. Krankmeldung konnte ich bisher nicht zusenden aufgrund meines Gesundheitszustandes bin jetzt gerade froh das sich mein Gesundheitszustand endlich verbessert hat. Lag diesbezüglich auch einige Zeit im Krankenhaus da mein Gesundheitszustand jenseits von gut und böse war und ich mich so gut wie gar nicht bewegen konnte. Daher hat er auch die Krankmeldung noch nicht erhalten , sende ihm diese jetzt aber noch mal zu. Kann er diesen bescheid eigentlich auch wieder zurücknehmen ? Laut meiner Mutter hätte Ihr Gerichtsvollzieher denn erst gar nicht beantragt und ich dachte bisher auch er währe ok , aber da habe ich mich wohl leider geirt. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Warum bildest du dir ein, daß du von Hartz4 leben mußt? Such dir einfach einen anderen Job, es zwingt dich doch niemand, als Finazberater zu arbeiten, offenbar ist das eh nicht das richtige für dich du hast ja nichtmal deinen eigenen Finanzen im Griff.

Ggf. bietet dir das Jobcenter sogar eine Umschulung an. Hör auf, zu heulen.

Du argumentierst wie ein trotziges Kind, aber nicht wie jemand, der mit den Finanzen anderer Leute sein Geld verdient - was ja offenbar auch nicht klappt...

Du versuchst hier Druck aufzubauen, wo es sinnlos ist. Keinen gläubiger interessiert es, wovon du lebst.

Kommentar von trend4 ,

Die Umschulung habe ich gerade hinter mir, als finanzberater bin ich nicht tätig. Siehe auch meinen anderen _Beitrag unter deinem Kommentar. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Und nochwas: Nicht der Gerichtvollziehr beantragt irgendwas, sondern der Gläubiger. Der GV ist nur der Handlungsgehilfe des Gläubigers. Der GV führt einen Auftrag aus. Als Finanzberater solltest du sowas schon wissen.

Kommentar von trend4 ,

Das heißt also, der Gläubiger kann denn Eintrag verhindern und zurückziehen wenn man sich einig wird ? Das währe prima. Und finanzberater bin ich nicht. 

Kommentar von Bitterkraut ,

dann eben Kaufmann, der mit den Finanzen anderer Leute umgeht. Als Kaufmann sollte man sowas auch wissen. Der Gläubiger kann den Antrag auf EV zurückziehen, klar. Der GV will allerdings trotzdem sein Geld. der arbeitet auch nicht umsonst.

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Eigenartig, dass immer alle Schuldner schwerst Krank sind und das immer über Monate und Jahre. Immer die gleichen Sprüche: "Ich wollte gerade..., aber ich war krank oder hatte keine Geld auf dem Handy usw. usw.

Antwort
von qugart, 54
  1. Nein
  2. Ja, der darf auch mit deinem Widerspruch
  3. Nein, muss nicht und solltest du nicht
Antwort
von Bitterkraut, 62

und darum gebeten erst einmal von weiteren Schritten abzusehen bis wir uns wieder bei Ihm melden

Sorry, aber der wird nicht warten, bis du dich freundlicherweise wieder bei ihm meldest. Das ist eine geradezu absurde Idee. Da könnte er ja ggf. bis zum St. Nimmerleinstag warten. Du bist nicht der Auftraggeber des GV, der wird dir was husten! Unterschreib das Ding und du hast Ruhe. Alle deine Argumente und Ausreden sind nix als heiße Luft.

Kommentar von trend4 ,

Bisher hat er das immer getan. Daher bin ich ja jetzt auch so verwundert das er es diesmal nicht getan hat. Und wenn ich jetzt einen Arbeitsvertrag unterschreiben würde in meinem Beruf müßte ich bestätigen das ich keine EV abgegeben habe da ich viel mit Finanziellen Dingen und Geschäftskunden  zu tun habe, kann ich das nicht unterschreiben kann ich folglich keine Arbeitsvertrag annehmen und werde Harz4 empfänger bleiben was ich beim besten willen nicht will und es ist eh schon schwerer als gedacht überhaupt einen Job zu finden habe bereits einige hunderte Bewerbungen deutschlandweit verschickt. Daher kann ich es nicht unterschreiben sonst würde ich es tun und hättest du recht. 

Kommentar von qugart ,

"Bisher hat er das immer getan"......Der hat eben die Faxen dicke.

Am schlimmsten ist, wenn er die Forderung schon abgeschrieben hat, dann ist ihm nämlich egal, was mit dir ist und er geht nur die Rechtsmittel durch.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn du mit finaziellen Dingen zu tun hast, frage ich mich, wie es  sein kann, daß du solche Fragen hier stellen mußt.

Dein Gläubiger ist nicht verpflichtet, auf deine Berufschancen Rücksicht zu nehmen. Der will sein Geld und er hat alle Rechte, es einzutreiben, oder, wenn ihm das nicht gelingt, eine Vermögensauskunft zu verlangen.

Vielleicht solltest du dich generell um einen anderen Job bemühen, wenn du deine eigenen Finanzen nicht in den Griff bekommst- wie willst du da mit den Finanzen anderer Leute zurechtkommen?

 Warum mußt du dann Hartz4-empfänger bleiben? Du kannst auch in einem anderen Job arbeiten. Kein Mensch ist gezwungen, ein Leben lang im erlernten Beruf zu arbeiten, ich würde sogar behaupten, daß das heutzutage die Ausnahme ist.

Hör auf, dich zu bemitleiden!

Kommentar von trend4 ,

Ich bin als Kaufmann im Personalwesen und Einzelhandel tätig da darfst halt keine EV haben da du da kassierst, Löhne auszahlst, kosten für Mitarbeiter erstellst / Eintreibst etc. Im Handwerklichen Bereich habe ich auch schon gearbeitet, aber dafür bin ich nicht geeignet. Und eine weitere Umschulung zum Erzieher wird momentan nicht gefördert. 

Kommentar von qugart ,

Raumpfleger kann fast jeder. McDonalds sucht auch immer wieder. Die meisten Autowerkstätten suchen immer wieder Wäscher.

Es ist nicht leicht einen Job zu finden, auch wenn die Arbeitslosenzahlen zurückgehen. Man muss aber über seinen Schatten springen, wenn man schon bis zum Hals im Wasser steht (ich wollte da eigentlich eine andere Begrifflichkeit verwenden, aber naja...).

Oder aber man lässt alles beim alten, trägt aber die Konsequenzen in vollem Umfang.

Jeder hat die Wahl. Nur die wenigsten haben tatsächlich keine Alternative.

Kommentar von trend4 ,

Alles schon ausprobiert, leider viel zu langsam für. 

Kommentar von DerHans ,

Irgendwann ist eben das Ende der Fahnenstange erreicht.

Dann scheint es ja nicht deine erste Bekanntschaft mit "eurem" Gerichtsvollzieher zu sein.

Antwort
von Messkreisfehler, 66

1) Nein Der Gerichtsvollzieher ist nicht dazu verpflichtet auf deinen Ersatztermin zu warten

2) Ja, selbstverständlich

3) Ohne den genauen Inhalt des Bescheides zu kennen wird dir das keiner sagen können.

Auch ist es für das Verfahren unerheblich ob Du deswegen deinen Beruf nicht mehr ausüben darfst oder nicht, das ist dann ganz alleine dein Problem. Zudem vergeht erst mal ne lange Zeit bis eine Sache tituliert wird, Du hättest also auch vor deiner Grippe schon lange die Möglichkeit gehabt eine Ratenzahlungsvereinbarung zu treffen.

Kommentar von trend4 ,

Bisher war eine Stundung mit dem Gläubiger getroffen durch die Schuldnerberatung. Er hat sich auch nicht mehr gemeldet sondern jetzt einfach EV beantragt, was meines wissens so rechtlich auch nicht zuläßig ist denn so viel mir bekannt ist hätte er sich erst noch mal mit der Schuldnerberatung in Verbindung setzen müssen. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Warum sollte sich der Gläubiger mi der Schuldnerberatung in Verbindung setzen? Woher soll der überhaupt wissen, mit welcher Schuldenberatung du Kntakt hast und was geht ihn das an? Der kann beantragen was er will. Offenbar hat er ja einen Titel, den kann er vollstecken lassen und wenn da nix geht, kann er EV beantragen.

Kommentar von trend4 ,

Weil diese mit ihn die Stundung vereinbahrt hatte, weiß er also welche das ist und diese auch ihm gegenüber als Ansprechpartner aufgetreten ist. 

Kommentar von qugart ,

Jetzt mal ehrlich....dein Gläubiger hat ja schon mal einer Stundung zugestimmt. Nur wenn da von deiner Seite eben nix kommt und du dich quer stellst, dann macht der Gläubiger eben von seinem Recht gebrauch.

Eine "schwer ansteckende Grippe" hindert einen nicht zumindest das Telefon in die Hand zu nehmen.

Kommentar von trend4 ,

da ich 90 % der Zeit wenn ich wach war nur am Husten war und kaum sprechen konnte , hat er ein Fax vorsorgehalber 2 mal zugesendet bekommen. . 

Kommentar von qugart ,

Armes krankes Häschen....

Jetzt lernst du es eben auf die harte Tour, wie das Leben ist und wie man Verantwortung übernimmt.

Sorry, aber komm mal aus deiner Traumwelt zurück. Du brauchst wirklich dringend Hilfe. Und das mein ich jetzt weder bösartig noch sonst wie.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Krankmeldung hättest du zusammen mit der Bitte um einen neuen Termin auch faxen können. Bei einer vernünftigen Kommunikation sind Gerichtsvollzieher auch Menschen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Stundung bis wann? Vielleicht ist der Termin überschritten. Eine Stundung ist eine reine Kulanzsache. Wenn der Gläubiger kein Vertrauen mehr hat, kann er die auch canceln.

Warum wendest du dich eigentlich nicht an deinen Schuldenberater mit deinen Fragen?

Kommentar von DerHans ,

Es ist auch rechtlich nicht zulässig, dass du einfach deine Rechnungen nicht bezahlst. Bzw. Sachen bestellst, die du von vorne herein gar nicht bezahlen kannst.

Da kannst du noch froh sein, wenn du nicht wegen Betrugsversuchs angeklagt wirst.

Kommentar von trend4 ,

Habe mit sicherheit nichts bestellt was ich nicht bezahlen konnte , werde ich auch nie tun ! Es gibt halt Menschen die waren mal selbständig und wurden von Ihren Großhändlern betrogen und bekommen dadurch Schulden und verlieren Ihre Existenz oder machen eine Umschulung  um zukünftig besser leben zu können und geraten so in Existenznöte, aber das ist ein anderes Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community