Eidesstattliche Versicherung selbst schreiben bei Führerscheinverlust?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So ist das bei uns im Kreis geregelt 

https://www.kreis-kleve.de/de/fachbereich3/fuehrerscheine-fahrerlaubnisse/

https://www.kreis-kleve.de/C12570CB0037AC59/files/verlust_diebstahlserklaerung.pdf/$file/verlust_diebstahlserklaerung.pdf?OpenElement

So sollte das aussehen mit Adresse Geburtsdatum Ort und Datum der Erklärung .

Ich zeige hiermit den

Verlust

Diebstahl meines Führerscheines an. 

Bei einem Diebstahl des Führerscheines:

Ich habe den Diebstahl am ____________ bei der Polizei in _______________________angezeigt. 

Eine Kopie der Diebstahlsanzeige füge ich bei.
Ich erkläre, dass mein Führerschein durch den o. g. Grund abhanden gekommen ist und
verpflichte mich, bei Wiedererlangung desselben, ihn umgehend bei der
Straßenverkehrsabteilung des Kreises Kleve in Kleve abzuliefern.
Mir ist bekannt, dass unrichtige Angaben, die zum Erhalt des neuen bzw. ErsatzFührerscheines
geführt haben, rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. In einem
solchen Fall, habe ich mit der Einziehung des Führerscheines zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jloethe
12.09.2016, 19:36

ich würde Personalausweisnumnmer oder Reise-Pass nummer beifügen den Du bei der Abgabe natürlich aus legititationsgründen mit vorlegen solltest.. Joachim

0

Das kannst du natürlich selbst schreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung