Frage von Gloriosus, 39

eickhorn km3000 waffe?

wird das eickhorn km 3000 rechtlich als wafe definiert? und wenn ja, warum? Gloriosus

Antwort
von clemensw, 19

Aus der Allgemeinen Verwaltungsvorschift zum Waffengesetz:

Bei Klappmessern und feststehenden Messern ist eine Waffeneigenschaft grundsätzlich dann zu verneinen, wenn die Klinge in ihren technischen Merkmalen (Länge, Breite, Form) der eines Gebrauchsmessers (z.B. Küchenmesser, Taschenmesser) entspricht.

Klingenform (Tanto bzw.Spearpoint) und Beschichtung entsprechen aber keinesfalls den technischen Merkmalen eines Gebrauchsmesser.

Auch der Name (KM = Kampfmesser) und das ausgeprägte Parierelement lassen nur den Schluß zu, daß es sich bei diesem Messer um eine Waffe handelt.

Somit gilt WaffG §2 (1): Umgang erst ab 18.

Antwort
von ES1956, 37

Siehe WaffG §1 (2) 2 a
http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/BJNR397010002.html#BJNR397010002BJN...
Und in der VV steht das mit der geschwärzten Klinge.

Kommentar von Gloriosus ,

das kann aber nicht sein, ich habe schon ein schweizer taschenmesser ( Waffe nach paragraph 1 (2) 2b) eingefuehrt.

Kommentar von ES1956 ,

>>>>>(1) Dieses Gesetz regelt den Umgang mit Waffen oder Munition unter Berücksichtigung der Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

(2) Waffen sind

1.
Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Gegenstände und
2.
tragbare Gegenstände,
a)
die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen;
b)
die, ohne dazu bestimmt zu sein, insbesondere wegen ihrer Beschaffenheit, Handhabung oder Wirkungsweise geeignet sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, und die in diesem Gesetz genannt sind.<<<<<

Da fallen Schweizer nicht rein.

Antwort
von FloTheBrain, 24

Die KM Messer wurden für den Kampfeinsatz entwickelt. KM steht für Kampfmesser.

Damit sind es Waffen, da sie ihrem Wesen nach für diesen Einsatz bestimmt sind. Ebenso finden sich Waffeneigenschaften wie Reflexionsschutz, Klingenform (Stichwaffe, abgeleitet vom Tanto) und Parierelement.

Damit ist der Besitz erst ab 18 erlaubt und das Führen in der Öffentlichkeit grundsätzlich verboten.

Antwort
von RixxGaming, 39

Da die Klinge länger als 12 cm ist, darfst du es in der Öffentlichkeit nicht mit dir führen.

Kommentar von ES1956 ,

Die Klingenlänge sagt nichts über eine Waffeneigenschaft aus. Mit einem sozialadequatem Grund nach §42a WaffG dürfen auch Messer mit längeren Klingen geführt werden.

Antwort
von DerDesigner, 35

Ja. Die Klinge überschreitet die 12cm und fällt somit unter das führverbot.

Du darfst es dir ab dem 18. Lebensjahr kaufen, aber nicht zugriffsbereit transportieren.

Kommentar von ES1956 ,

Die Frage war "Waffe?" - die Klingenlänge hat damit nichts zu tun.

Kommentar von DerDesigner ,

Doch hat sie. Einseitig geschliffene klingen unter 12 zentimeter sind ein Werkzeug. Über 12 cm sind sie eine Waffe.

Kommentar von ES1956 ,

Klingen über 12cm dürfen nach §42a nicht geführt werden. Das macht sie nicht zu Waffen. (Sonst dürften Jugendliche nicht mit Kochmessern umgehen.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten