Ehrliche Antwort bitte : Wer von euch hat schon mal Mobbing betrieben und warum? und wer nicht und was haltet ihr davon?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 14 Abstimmungen

ich finde mobbing blöd 42%
ich habe nicht gemoppt 28%
ich habe gemoppt 21%
ich mag mobing 7%
antwort steht unten 0%

17 Antworten

ich finde mobbing blöd

Hallo Carolin16, 

Mobbing ist ein sehr ernstes Thema und eine Straftat. Es ist auf deutsch gesagt eine der erbärmlichsten Dinge die man machen kann. Für sowas habe ich absolut kein Verständnis. mir ist es auch egal, wer ein Problem hat. Ich helfe alleine schon deswegen, weil ich ein sozialer Mensch bin. Wer wegguckt macht sich mitschuldig!

Ich wurde selber 6 Jahre lang gemobbt. Auf eine sehr extreme Art. Das hätte fast mich und mein komplettes Leben zerstört. Ich konnte nicht mal privat alleine vom Grundstück. Es ging gar nichts mehr. Überall haben die mich abgefangen. Und irgendwann haben sie auch meine Familie angegriffen. Meinen Bruder und seine Freunde...jeden der mit mir Kontakt hatte. Ich habe alle Freunde verloren. Weil sie mir aus lauter Angst nicht helfen wollten und konnten.
Auch meine Eltern haben mich bei dem ganzen quasi alleine gelassen.
Ich wollte damals auch nicht mehr leben. Das hat mich richtig fertig gemacht.

Ich schaffe es auch nicht eine Ausbildung anzufangen. Wenn ich in eine Schule gehe, überkommt mich regelrecht Panik. Auch Kontakt mit gleichaltrigen ist für mich nicht möglich. Ich bin überwiegend mit erwachsenen zusammen. Meist mit meiner Familie.. ansonsten bin ich immer alleine unterwegs.

Das war grausam. Daher finde ich es auch sehr gut, dass Mobbing als Straftat gilt und ab und an auch Folgen für die Täter hat. Eigentlich müssten die Strafen noch viel härter gemacht werden.

Viele haben sich wegen Mobbing schon das Leben genommen. Das muss wirklich konsequent bekämpft werden.

NIEMAND hat das Recht über jemanden zu lästern oder zu urteilen. Jeder kann aussehen wie er will, anziehen was er will, essen was er will, leben wie er will...ohne das jemand dazu was zu äußern hat. Wenn jemand "anders" ist, lässt man ihn ganz einfach in Ruhe. Jeder kann sich um sein eigenes Leben kümmern und muss seine Nase nicht in anderer Leute Angelegenheiten stecken!

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolin16
12.05.2016, 20:35

ich bin ganz deiner Meinung.Du solltest dich nicht schäuen eine Ausbildung anzufangen ,auch wenn es dafür bestürmte gründe gibt. Doch wer sich nicht traut kriegt nie etwas das ist in unserer Welt nun mal so.Du musst versuchen darüber hinweg zu sehen auch wenn es schwer ist es ist nähmlich eine lange Zeit über die du hinwegsehen musst. Wenn du merkst das, dass mit der Ausbildung nicht klappt dann kamst du sie ja abrechen. 

Trau dich du hast immer eine Möglichkeit damit aufzuhören

0
Kommentar von zuschauer44
13.05.2016, 03:50

Welch eine traurige Tragödie. Man muss sich niemandem etwas gefallen lassen - Du bist selbst schuld! ..

0
Kommentar von zuschauer44
15.05.2016, 17:36

Du armes put-put. Du leidest immer noch.

0
ich habe nicht gemoppt

Ich wurde gemobbt (Schule und Arbeitsstelle weil ich damals ausgeflippte Kleidung trug....)

Meiner Meinung nach sind Mobber ganz arme Würstchen die ein Problem mit ihrem Selbstbewusstsein haben. Sie müssen andere nieder machen um sich selbst groß und stark zu fühlen. Sie denken auch noch das wäre "cool", dabei ist das einfach nur armselig... Im Nachhinein habe ich schon fast Mitleid mit diesen Leuten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde mobbing blöd

Ich mobbe niemanden, ich stoppe eher andere die mobben, ich bin 16, wenn ich mitkriege das die 10-14 Jährigen an meiner Schule jemanden mobben dann stoppe ich das nur bei denen in meinem Alter halte ich mich lieber raus sofern nicht jemand den ich mag betroffen ist, da finde ich lieber Stress vermeiden ist besser, aber die Kleinen können mir eh nichts, da kann ich auch mal eben eingreifen und helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing ist für Opfer !
Klar rege ich mich auch manchmal über leute auf oder finde es komisch wie sich manche anziehen usw. das ist normal aber dem jenigen das zu sagen damit er sich schlecht fühlt ist unter aller sau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde mobbing blöd

Mobbing ist nur gemein und kindisch. Ich selbst wurde vor 2 Jahren gemobbt. Weil ich jemanden aus der Klasse (die damals fertig gemacht worden ist) geholfen habe. Also ich hab sie verteidigt usw. Auf jeden Fall ging es dann bei mir weiter. Keine Nacht habe ich richtig geschlafen. Die haben mich auf WhatsApp beschimpft und beleidigt. Die haben sogar Schimpfwörter benutzt. Jeden Tag hatte ich Angst in die Schule zu gehen. Jetzt habe ich nur Angst, wenn ich sie wieder sehe. Ich habe nämlich die Schule gewechselt. Die Mobber sorgen für schlaflose Nächte und Tränen. Das sollte jedem der es 'betreibt' bewusst sein. Außerdem verstehe ich nicht was die Mobber davon haben, wenn sie die Leute fertig machen...

Darf ich fragen warum Du fragst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolin16
12.05.2016, 19:29

Ich Farge weil das mal eine Interessante Umfrage ist , so kann man schauen wie viel Leute wirklich dazu neigen. Die Mobber haben Schadenfreude und fühlen sich cool deswegen machen sie das obwohl ja ehr nicht cool ist.

0

Um sein eigenes Selbstbewusstsein zu stärken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich habe gemoppt

Leider... damals noch jung und ohne nachdenken gehandelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich habe nicht gemoppt

was ich davon halte ?  nichts halte ich davon !

wer andere Menschen mobbt - sei es im realen Leben oder als

" Internettroll " hat einen ausgeprägt missratenen Charakter.

mit solchen Individuen will ich nichts zu tun haben und ich würde niemals jemanden mobben ! das ist das Allerletzte !

hier n interessanter Link zu diesem Thema :

http://www.drdutschmann.de/Mobbing.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde mobbing blöd

Ich war bisher sowohl Täter als auch Opfer.

In der 4-5 Klasse habe ich mich durch Gruppenzwang dazu anstecken lassen. Ich weiß dass es falsch war und ich habe mich auch entschuldigt und das Opfer hat mir zum glück verziehen.

Auch war ich mal Opfer und weiß wie schlimm es ist gemobbt zu werden. Ich wurde gemobbt weil ich schwerhörig bin und vom Charakter her etwas "anders" war.

Die meisten mobber sind einfach nur feige oder wollen eigene schwächen kompensieren. Andere wollen aufmerksamkeit oder sind neidisch. Daher hasse ich Mobbing nun, zumal doch dadurch alle Seiten nur Nachteile haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich sehr oft gemacht, Mädchen wegen ihren Axelhaaren und Damenbart gehänselt und gemobbt... manchmal zu dritt oder zu viert. Ach alles mögliche eigentlich, das volle Programm!! Ich weiß nicht warum, wahrscheinlich weil meine Ansichten andere waren, für die Mädels war die Rasur unwichtig, für mich nicht... Ich denke garnicht mehr nach was ich damals gemacht hatte, ob ich es heute, nach etlichen Jahren wieder machen würde? Schwer zu sagen, ich denke nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing ist so eine Sache. Wer andere mobbt hat Angst im Hintergrund zu landen und die die mitmachen sind Mitläufer und die schlimmsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolin16
12.05.2016, 19:31

ja das ist schwer sich daraus zu bringen 

1
Kommentar von Yoshi26
16.05.2016, 16:53

Baue selbstvewusstsein auf und ignoriere was die anderen sagen. Ich sage es leicht aber je mehr man drauf eingeht je schlimmer wird es.

0
ich habe nicht gemoppt

Ich mobbe nicht, hab ich auch nie , ich gebe nur kleine stichelein von mir ab aber nur zu guten Freunden die wissen das es lustig gemeint ist und die finden es auch immer lustig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde mobbing blöd

Bei mir hat Mobbing tiefe Wunden hinterlassen, was ich aber mit Hilfe von guten Freunden verarbeiten konnte. Ich wollte mich damals sogar umbringen, tat es aber nicht. Heute geht es mir wieder gut, habe aber einen Einblick in Hintergründe, die mir sonst verwehrt gewesen wären.

Dazu Stichwörter: Victimblaming, Narzissmuss, psychischer und physischer Missbrauch, sexuelle Gewalt, Gewalt an Kindern und Frauen, Feige Mobber und es so hinstellen, wie es nicht ist, damit es nach außen ein schönes Bild abgibt und innen (z.B. in der Familie oder Kollegen unter Ausschuß von Zeugen) Gewalt angetan wird und dem Täter noch geglaubt wird. Das Opfer hat das Nachsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denk mir das im kopf aber sag nix. Jedoch "beschütz" ich auch nur gute freunde vor mobbing nicht jeden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolin16
12.05.2016, 19:16

man muss nicht für jeden seiner freunde gerade stehen aber man sollte schon etwas tun und dass machst du ja

0

Habe selbst mal gemobbt, doch nur nicht so extrem, habe es nicht übertrieben.
Ich habe es gemacht, aus Wut und Unwissenheit ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde mobbing blöd

Wie kann man Mobbing mögen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carolin16
14.05.2016, 16:09

Frage das nicht Mich frage es die, die es tuhn 

0
ich habe nicht gemoppt

Mobbing ist das absolut mies. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?