Frage von Ilovedtvp, 59

Ehrenamtliche Tätigkeiten im Krankenhaus?

Ich möchte mehr für Kinder mit Krebs machen. Aber ich will mehr machen als "nur" Spenden. Letztes Jahr hab ich ca. 100€ so gespendet (für mich viel Geld da ich im Monat nicht viel Taschengeld bekomme) und meine Haare habe ich auch abschneiden lassen und Gespendet. Internet technisch bin ich auch sehr aktiv was dieses Thema angeht jedoch finde ich ist es nicht genug. Ich würde gern ehrenamtlich mich mit den Kindern beschäftigen. Es ist mir vollkommen bewusst das die Kinder kein "Streichelzoo" sind und das dies sehr belastend ist. Durch eine menge Vorfälle in der Familie habe ich schon einiges gesehen was dieses Thema betrifft und in der 3.Klasse hatte meine Schulfreundin auch Krebs. Auch durch eigene Interesse an dieser Krankheit da sie doch sehr "interessant" ist hab ich etwas Ahnung von diesem Thema. Nun meine Frage/n : Ist es möglich auf der Kinderstation bei der Pädiatrischen Onkologie mich mit den Kindern zu beschäftigen und den Kindern zu Spielen und all so was? und Wie schreibt man die Anfrage an das Krankenhaus ob man so etwas bei ihnen "Absolvieren" kann?

Danke für jede Hilfreiche Antwort. (und ich bin 15) LG Laura

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spockyle, 24

Schreib mal ein Krankenhaus an, ob und unter welchen Vorraussetzungen du ein Praktikum machen kannst. Wenn du erst mal den Fuß in der Tür hast, findest du vielleicht Anschluss an Organisationen, die für krebskranke Kinder arbeiten, zB die Klinikclowns oder die Teddy-Aktion. Schau dich einfach um, was die haben.

Du kannst auch mal direkt an eine Stiftung oder Organisation schreiben. Google einfach mal, wenn du dich auskennst, kennst du sicher ein paar seriöse Gruppen, wenn du keine kennst, kannst mich gern anschreiben, ich bin in der Krankenhausseelsorge aktiv und kenn ein paar Leute ;)

Eine Organisation würde ich dir in jedem Fall empfehlen. Zum einen, damit du eine Art Fallnetz hast, falls du doch etwas siehst oder miterlebst, was du nicht einordnen kannst, zum anderen, weil dann auch die Klinik mehr Vertrauen haben kann, du kommst ja von der Organisation XYZ und wirst gut betreut und sicher fällt auch ab und zu mal ne Fortbildung für dich ab :) Solche Fortbildungen sind immer recht gut, weil du mit Eltern, Geschwisterkindern und Krankenhauspersonal umgehen lernst, mehr über die Krankheit erfährst und natürlich lernst, was man beispielsweise mit Kindern machen kann, die gern toben würden, es aber nicht dürfen oder können. Oder was man mit Kindern macht, die Fragen zum Tod stellen.

In jedem Fall solltest du das nicht alleine machen. Nicht nur, um deine Seele zu schützen (auch, wenn du eine sehr starke junge Frau bist und schon vieles gesehen hast, manchmal tut es gut, mit jemandem zu reden, der ähnliches erlebt. Auch wenn nichts schlimmes passiert, aber zwischendrin muss man sowas einfach mal loswerden oder über Eltern schimpfen, die in den eigenen Augen nur Blödsinn machen, oder unfreundliches Personal), sondern auch, dass die Klinik dich ernster nimmt.

Kommentar von Ilovedtvp ,

Danke für deine Antwort :)

Das mit den Organisationen klingt gut ,aber ich kenne keine, Es wäre echt lieb wenn du mir welche nennen würdest oder eine. Wie meinten Sie  das am Schluss? Das ich das nicht alleine machen sollte bzw. das die Klinik mich dann ernster nimm?

LG Laura

Kommentar von Spockyle ,

Die Klinik nimmt dich ernster, weil Leute, die von Organisationen kommen, meistens schon geschult sind und recht genau wissen, was sie wollen. Jugendliche, die kommen, werden oft belächelt, man weiß ja nicht, was man denen zutrauen kann, ob man sie allein mit Kindern lassen kann oder ob die das nicht aushalten. Leider kann man nicht in den Kopf eines Menschen reingucken und seine Motivation eindeutig rausfinden.

Ich schreib dich mal an, wenn du magst, sagst du mir ungefähr, wo du herkommst, dann schau ich mal nach, welche Organisationen es rund um dich gibt, die auch Jugendliche unter 18 schon nehmen :)
Falls du das nicht willst, ist das natürlich ok, dann wäre die erste Anlaufstelle das DRK oder die entsprechende große Nothelfergruppierung deiner Stadt.

Kommentar von Spockyle ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Rollerfreake, 31

Das Entscheidet die Krankenhausleitung, du musst einfach mal nachfragen. Meist kann man aber frühestens mit 16 Jahren anfangen, manchmal auch erst mit 18 Jahren, das hat mit dem Jugendschutz zu tun. 

Kommentar von Ilovedtvp ,

Ok, Danke.

Wie frag ich dort am besten nach ?

Antwort
von SaraWarHier, 25

Hey!

Ich würde eher mal hingehen und am Eingangstresen oder gleich an der entsprechenden Station nachfragen. Falls ehrenamtliche Arbeit nicht möglich ist, kannst du ja nach einen Praktikum für die Ferien fragen.

Bedenke aber bitte, dass es wirklich, wirklich weh tun kann, falls eines dieser Kinder stirbt. Da kannst du nicht jedes Mal down sein, als ob das der wichtigste Mensch in deinem Leben gewesen wäre. Auch wenn man weiß, dass diese Kinder sterben, man kann das nicht einfach so wegstecken, aber das muss man lernen - ich spreche gewissermaßen aus Erfahrung, ich bin nämlich auch ehrenamtlich im Altenheim tätig.

LG

Kommentar von Ilovedtvp ,

Das weiß ich und ich hatte auch schon mit der Familie darüber geredet. Ich werde das Krankenhaus einmal Fragen und mal sehen ob die dies überhaupt erlauben. Danke für deine Antwort!:)

Antwort
von kakashifan009, 18

Ich finde das eine gute Idee. Oft haben die Schwestern leider nicht genug Zeit sich so ausführlich mit den Kindern zu beschäftigen. Ich mache gerade selber eine Ausbildung zur Krankenschwester, ich arbeite zwar nicht mit Kindern zusammen, aber ich weiß wie Stressig das sein kann und auch ist. Da kommen solche Sachen wie Spielen oft zu kurz, weil die Schwestern einfach keine Zeit dafür haben.

Allerdings musst du das ganze zuerst richtig klären. Immerhin brauchst du eine Versicherung dafür das du in einem Krankenhaus tätig bist usw...und du brauchst vor allem auch die Möglichkeit trotzdem weiterhin gute Leistungen in der Schule zu bringen (also Lernen, Hausaufgaben und das alles muss trotzdem noch gut machbar sein)

schreib einfach mal ein Krankenhaus in deiner Nähe an, ob es nicht vielleicht Interesse hätte - Möglich wäre es :-)

Kommentar von Ilovedtvp ,

Danke.

Ich werde mal fragen.

Schule geht natürlich immer vor ;)

Wie formuliere ich am besten die frage ob es möglich ist ehrenamtlich dort tätig zu sein ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten