Ehrenamt Sanitäter beim DRK: Was wird mich in der Ausbildung erwarten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Vorredner hat das schon sehr schön erklärt. Du machst einen gewöhnlichen EH-Kurs, falls Deiner länger als 2 Jahre zurückliegt. Dann kommen die Grundausbildungen Sanität (früher die Sanitätskurse A, B und C), Betreuung sowie Technik und Sicherheit. Parallel dazu gibt es ein Einführungs- und Aufbauseminar, was lediglich jeweils ein Wochenende lang geht. Dabei werden Dir die Werte und Ziele des DRK vermittelt.

Als nächstes kannst Du weitere Aufbaukurse besuchen (was durchaus sinnvoll ist). Dabei hängt es von Deinen Interessen ab, welche Du besuchen möchtest.

Das ist das Verfahren in Baden-Württemberg. Vermutlich ist es in Leipzig ähnlich. Das kann man Dir aber alles in Deinem Wunsch-Ortsverein sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip wirst du erst nochmal von deinem KV oder deiner Bereitschaft zu einem EH-Kurs angemeldet, danach folgt ein Einführung-Seminar, bevor die SAN A bzw. B Ausbildung beginnt, bei mir ist es nämlich so, dass SAN A&B zusammengefasst worden sind. Nachdem du die Ausbildung abgeschlossen hast, oder davor musst du noch zu einem Betreuungslehrgang, dort lernt man den Umgang mit Patienten etc. .

Die SAN A+B Ausbildung zusammen beinhaltet 12 Termine, 6 unter der Woche (19:00h-22:00h) und 6 Termine am Wochenende (8:30h-17:30h). Außerdem schließt man die Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.

Die Ausbildung beinhaltet das "Allgemeinwissen" eines Sanitäters, im Grunde ist die SAN A Ausbildung ein größerer EH-Kurs.
Man lernt im theoretischen Teil z.B. die Bezeichnungen einzelner Knochen & Organe; Normalwerte bei Patienten etc. pp.
im Praktischen: Verbände anlegen; Wundversorgung; Reanimation etc.

Ich hoffe dir hilft meine Antwort und ich alle Fragen beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?