Frage von DukeSilver, 98

Ehre noch Zeitgemäß?

Bei Moslems wird ja immer wieder das Konzept der Ehre kritisiert, das sie das ganze zu ernst nehmen, mit ihren Ehrenmorden usw, aber auch in Deutschland wird der Ehre im Gesetzestext noch eine wichtige Rolle zugeteilt ( beispiel Tatbestand der Beleidigung: https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland )

Findet ihr das noch Zeitgemäß, an diesem Konzept fest zu halten oder ist das ein wenig überholt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CocoKiki2, 43

oh gott da sterben meine gehirnzellen direkt ab,.

Antwort
von Interesierter, 52

Ich denke mal, du verwechselst hier ein paar Dinge mit einander.

Ein "Ehrenmord" hat prinzipiell mal gar nichts mit Ehre zu tun sondern ist Ausdruck von Unehrenhaftigkeit. 

Ich persönlich bin der Meinung, dass Ehre und Aufrichtigkeit Tugenden sind, die nicht hoch genug gehandelt werden können. Ganz speziell in der heutigen, immer schnelllebigeren Zeit.

Ehre ist etwas, was man sich erarbeiten und pflegen muss. 

"Ehr' ist des Lebens einziger Gewinn;
nehmt Ehre weg, so ist mein Leben hin."

William Shakespeare

Antwort
von Ellen9, 47

Wer andere beleidigt und/oder diskreditiert, hat null Respekt verdient. Solchen gehen ich aus dem Weg; es sei denn, da gibt es unausweichlich etwas zu regeln. Ansonsten sind die bei mir definitiv fehl am Platz.  

Antwort
von larry2010, 35

die frage ist, wie man ehre definiert und das richtet sich nach den moralischen vorstellungen des landes bzw. kultur.

wenn man sich mal mit der deutschen geschichte beschäftigt oder auch der englischen, so kann man sehen, das soagr noch in den 50er und 70er jahren es sehr strenge vorstellungen gab.

meine eltern haben erst nach ihrer hochzeit zusammengewohnt, vorher nicht, dabei hatten sie die möbel vorher gekauft.

auch war es für sie eine umstellung, das ihre kinder eltern sind, ohne zu heiraten.

von daher hier ist man auch noch konservativ.

Antwort
von Maimaier, 29

Ehre ist doch das Ansehen, das jemand in seiner Gemeinschaft geniesst, oder eben nicht. Mobbing dreht sich viel um diesen Kampf um Ansehen. Also ist schon Schülern die Ehre sehr wichtig, sie nennen es nur nicht so, da es nicht mehr um die traditionellen Werte geht, sondern mehr oberflächlich, egoistisch, verbrecherisch.

In Deutschland wird Lüge, Ehebruch usw. nicht mehr geahndet. 1960 wurde Ehebruch noch bestraft. Wenn der Staat das nicht bestraft, aber Selbstjustiz verhindert, kommen Ehebrecher ungeschoren davon. Ist das zeitgemäß? Wie es sich auf die Schüler auswirkt, habe ich oben schon beschrieben.

Kommentar von DukeSilver ,

Ja

Kommentar von Jogi57L ,

 1960 wurde Ehebruch noch bestraft. Wenn der Staat das nicht bestraft, aber Selbstjustiz verhindert, kommen Ehebrecher ungeschoren davon. Ist das zeitgemäß?

Ja, Ehebrecher kommen ungeschoren davon.

Das mag mit dem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung zusammenhängen, so genau weiß ich es nicht.

Ich denke, das schlägt sich auch im Scheidungsrecht nieder, wo man ohne Angabe von Gründen sich scheiden lassen kann, bzw. muss einer der Beiden "das scheitern der Ehe glaubhaft machen"... was als gegeben gilt, wenn bereits drei Jahre getrennt gelebt wurde.

Aber inwieweit das mit "Ehre" zusammen hängt.. das ist eine andere Frage.

Ehre hat viele Aspekte.

Dazu gehört m.E. auch, dass man es dem Ehepartner VORHER sagt, wenn man eine anderweitige Beziehung eingehen möchte....

Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit, "sein Wort" halten...usw...

gehört dazu.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 26

Ich glaube, du schmeißt da was durcheinander. 

Die sog. Ehrenmorde sind nicht religiös begründet. Und alleine auf die Idee zu kommen, der Ehre wegen zu morden, ist einfach nur dumm.

Sicher ist die Ehre noch zeitgemäß. Der Art. 1 GG schützt sogar unter dem Begriff "Würde" u.a. unsere Ehre.

Antwort
von captron15, 52

ehre ist etwas, das man sich verdienst und von anderen bekommt...nichts das man einfach einfordert...

Antwort
von Kandahar, 30

Was so manche Muslime als Ehre hochhalten ist im Grunde eine Schande! Das hat mit Ehre rein gar nichts zu tun und ist weder Zeitgemäß noch etwas, womit man sich prüsten kann.

Ehre kann ich mir erarbeiten, aber sicher nicht auf solche Art und Weise.

Das Andere ist Respekt. Natürlich hat jeder Mensch Respekt verdient und muss sich daher nicht beleidigen lassen. Das ist immer Zeitgemäß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community