Frage von Nafaso, 290

"Ehre dem, dem Ehre gebührt" oder "Ehre den, dem Ehre gebührt"?

Antwort
von Luchriven, 157

Ich sehe das so, denn rein grammatikalisch ist beides richtig:

1/"Ehre dem, dem Ehre gebührt"
-> hier ist das erste Wort "Ehre" ein Substantiv, ein Nomen, im Sinne von "Die Ehre (gehört) dem(jenigen), dem Ehre gebührt"

2/ "Ehre den, dem Ehre gebührt"
-> hier ist "Ehre" ein Verb in der Imperativform, und nach dem Verb kommt das Objekt im Akkusativ, also "den(jenigen)"

Das ist der Unterschied: bei 1/ ist "Ehre" ein Substantiv, bei 2/ ist "Ehre" ein Verb!

Antwort
von DerTroll, 221

Das hängt davon ab, was du sagen willst. Wenn du sagen willst, daß dem Ehre zu teil wird, dem sie gebührt, ist die erste Variante richtig. Wenn jemanden aufforderst, den zu ehren, dem die Ehre gebührt, ist die zweite Variante richtig.

Kommentar von Nafaso ,

Dange

Antwort
von Willi1900, 82

Grammatisch ist beides in Ordnung, richtig lautet das Zitat: "Ehre, dem Ehre gebührt".     Römer 13,7

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 101

Grammatisch ist beides richtig; aber es sind verschiedene Wortarten, die da zum Zuge kommen.

"Ehre dem, dem die Ehre gebührt!"
Da ist Ehre ein Substantiv und würde immer großgeschrieben werden.

"Ehre den, dem die Ehre gebührt!"
Da ist ehre im Hauptsatz ein Verb im Imperativ Singular und wird nur großgeschrieben, weil es am Anfang steht.

Die entsprechenden Pluralformen:
"Ehre denen, denen die Ehre gebührt!" (Substantiv)
"Ehr(e)t die, denen die Ehre gebührt!" (Verb)

Das eigentliche Sprichwort dazu heißt allerdings:
"Ehre, wem Ehre gebührt!"
Das ist nur substantivisch und ein alter deutscher Volksspruch.
Er mag aber zurückgehen auf das Pauluswort:
"Cui honorem, honorem!" (Ehre, wem Ehre ... (Prädikate soll man sich selber setzen)). Man könnte sich "debet" (man schuldet) dahinter vorstellen. honorem ist Akkusativ.

Kommentar von Nafaso ,

Gratias tibi ago, amicus meus.

Kommentar von Volens ,

Och, nich' dafür,
und sei mir nicht böse, wenn ich dich noch auf die Eigenheiten des Vokativs in der o-Deklination hinweise:
mi amice!
damit es dir nicht wieder passiert!

Expertenantwort
von elenore, Community-Experte für Sprüche, 68

"Ehre dem, dem Ehre gebührt"........ich denke, das ist die richtige in PERSONA  (Einzahl) grammatikalische Variante!

oder "Ehre den, dem Ehre gebührt"? ........würde für mich falsch sein, denn wenn Mehrzahl, dann = "Ehre denen, den Ehre gebührt"?

Kommentar von Nafaso ,

Nein das "Ehre" in der zweiten Variante am Satzanfang ist ein Verb. So ist es gemeint.

Kommentar von Luchriven ,

Du schreibst:

oder "Ehre den, dem Ehre gebührt"? ........würde für mich falsch sein, denn wenn Mehrzahl, dann = "Ehre denen, den Ehre gebührt"?

Bei deinem Beispiel wäre die Pluralform von "Ehre den, dem Ehre gebührt" entweder "Ehre die, denen Ehre gebührt", wenn das erste Wort "Ehre" die Imperativform von "ehren" ist, oder "Ehre denen, denen Ehre gebührt", wenn hier das erste Wort "Ehre" das  Substantiv "die Ehre" ist und auf keinen Fall "Ehre denen, den Ehre gebührt"!

Antwort
von EmtBayern, 79

Ersteres ist dass korekte Sprichwort

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 64

Ich kenne den Spruch nur so:
Ehre, wem Ehre gebührt

Ansonsten:

(Die) Ehre (soll) dem (gehören), dem (die) Ehre gebührt.

Ehre den (-jenigen Menschen), dem (die) Ehre gebührt.

Es kommt also darauf an, was du ausdrücken willst.

Antwort
von pn551, 77

Ehre, dem Ehre gebührt. Aber ich kann jemanden ehren, wenn ihm die Ehre gebührt.

Antwort
von abdul23456, 65

Ich kenns unter Ehre, wem Ehre gebührt.

Antwort
von Harald2000, 69

Ehre, dem Ehre gebührt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community