Frage von sibschmi, 43

Ehering als Zugewinn?

Im Rahmen meiner derzeitigen Scheidung verlangt mein Noch-Ehemann, dass ich den Ehering in der Aufstellung zum Zugewinn im Endvermögen angeben soll. Bisher dachte ich immer, der Ehering ist ein Geschenk oder sehe ich das falsch? Hat mein Noch-Ehemann mit seiner Forderung recht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wilees, 24

Wieviel Tausende ist er denn wert? Ansonsten ist sein Ansinnen nur lächerlich. Fordern darf er viel, nur mit vielem wird er nicht durchkommen.

Im Hinblick auf ein solches Verlangen, kann ich nur hoffen, dass Du einen Anwalt hast, der Im Bedarfsfall " Haare auf den Zähnen " hat

Antwort
von sassenach4u, 10

dann forderst du hoffentlich den seinen auch als Zugewinn betrachtet zu sehen. Müsste mehr wert sein, in der Regel haben Männer größere Hände.

Antwort
von OnkelSchorsch, 28

Frag das nicht uns, frag das deinen Scheidungsanwalt.

Fordern kann die Gegenseite was sie will. Kannst du übrigens auch. Fordere doch einfach das Auto, das Haus, oder was dir sonst so gefällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community