Frage von TerminatorHoch2, 28

Ehemann war IV-Empfänger, ist die Ehefrau dann auch bemerkt? (Ehemann lebt nicht mehr)?

Guten Abend,
wie die Frage oben schon  aufgelistet ist, hat mich eine Freundin gebeten dies nachzufragen. Falls jemand etwas genaueres weiß, würde sie sich über eine Antwort freuen.

Falls jemand die Frage nicht versteht, hier wied sie besser erklärt:
Eine Freundin will sich einbürgern lassen, dazu darf man in einem Zeitraum von 10 Jahren keinen IV-Dienst bezogen haben, der ehemalige Ehemann war eine kurze Zeit IV-Beziehender, wird dies bei der Ehefrau auch vermerkt? Mit "vermerkt" meine ich ob sie auch im Register zu finden ist.

Noch Fragen? Stelle eine Antwort!

Vielen Dank
MfG

Antwort
von wilees, 28

Hat sie selbst für sich genügend verdient und es fand nur wegen des arbeitslosen Ehemannes eine Hartz 4 Anrechnung statt, dann ist dies für sie ohne Belang. Allerdings wird sie dies wohl nachweisen müssen.

Antwort
von isomatte, 24

Das kommt darauf an was sie selber an Einkommen hatte und wie hoch der Bedarf damals war !

Aber wenn sie verheiratet waren haben sie automatisch eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) gebildet und dann ist sie auch mit vermerkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community