Frage von Nadien1987, 51

Ehemann mag Stiefvater nicht?

Folgendes... Meine Mutter hat neu geheiratet.
Mein Mann mochte diesen Mann nicht, da er Keinen Anstand hat. Wir sind eher konservativ, nicht verklemmt, aber wir legen grossen Wert auf Respekt und Höflichkeit.
Wir fuhren das erste mal mit Ihnen im Auto und der Mann ca. 55 damals, hörte Rap und sang dann lauthals sämtliche Schimpfwörter mit. Mein Sohn war da gerade mal 12 Monate alt. Mein Mann war seit diesem Tag gegen den Mann meiner Mutter.
Sie ist dann mit Ihrem Mann in seine Heimat gezogen als mein Sohn 2 war, dieser wird bald 10. Sie ist nicht 1x alleine hier in Urlaub gekommen, obwohl sie es sich finanziell hätte locker leisten können. Wir reden hier von 7-8 Jahren Zeitspanne.
Zwischenzeitlich bekam ich noch ein Kind. Sie ist 5,5 Jahre alt. Meine Mutter hat sie nie gesehen.

Nun ist meine Mutter mit ihrem Mann wieder hierher gekommen. Sind bei meiner Grossmutter und suchen aktuell ein Haus.
Der Mann hat mit uns weiter nichts zu tun, die Kinder wissen nicht mal wie er aussieht.

Meine Mutter ist seit Fr. hier.
Sie kam am Fr. Kurz vorbei, alleine, weil sie weiss das mein Mann nicht möchte, dass er was mit unseren Kindern zu tun hat.

Nun das sind 2. Min. Zu Fuß...
Sie war seitdem nicht noch mal bei uns, heute wollte sie sich auch nicht mit mir in der Stadt treffen weil sie Ihren Mann nicht alleine lassen will O.o
Sie kann auch dann nicht oft kommen, der Mqnn kann ja nicht alleine bleiben.
Habe ihr dann gesagt sie soll ihm Lätzchen und ne Schnabeltasse kaufen.
Ich habe sie als Sie alleine wohnte früher IMMER besucht, und mein Mann ist fast nie mitgegangen vielleicht 1x im Monat oder wenn er mich abgeholt hat. Wo ist da das Problem?
Sie meinte nur weil mein Mann rum spinnt... schiebt sie Ihren Mann nicht ab (hat auch keiner verlangt) wäre such normal wenn ein fast 60 jähriger jetzt 10 Jahre mehr, mit singt wenn Schimpfwörter kommen und Schwiegertochter, Schwiegersohn, und "Enkel" mit im Auto sitzen. Das er meine Mutter "Baby" ruft sei wohl auch normal...

Ich finde das total daneben und eher peinlich und verstehe da auch meinen Mann. Ein guter Umgang sieht so nicht aus.

Musste mal den Silopo Post loslassen.
Was meint ihr denn dazu?

Antwort
von Nashota, 21

 ..........wir legen grossen Wert auf Respekt und Höflichkeit.

Sicher?

Wenn ich mich heute an deine Autofrage erinnere, hat dein Mann alles andere als Respekt und noch weniger Höflichkeit dir gegenüber.

Wie der Mann deine Mutter nennt, geht euch nichts an, solange es deine Mutter nicht stört.

Was der Mann damals laut mitgesungen hat, wird dein damals einjähriger Sohn noch nicht verstanden haben.

Ihr seid umgedreht auch nicht zu ihnen zu Besuch gefahren, beruht also auf Gegenseitigkeit.

Und wenn dein Mann offen seine Abneigung zur Schau stellt und du ins selbe Horn tutest, verbringt deine Mutter halt lieber Zeit mit ihrem Mann.

Antwort
von Maimaier, 22

Das ist alles? Ihr lehnt seit 8 Jahren jeden Kontakt mit dem Schwiegervater kategorisch ab, weil er mal im Auto ein Lied mit Schimpfwörtern gesungen hat?

Wenn euch das stört, dann sagt das ihm, und er wird es hoffentlich bleiben lassen wenn das Kind dabei ist. Für ein Kind sind Großeltern was tolles, auch wenn die die eine oder andere Macke haben ist es das Wert solange die Gefühle passen. Ihr erlaubt ja auch den Schulbesuch, da gibts viel mehr Schimpfwörter.

Kommentar von Nadien1987 ,

Er ist ja nicht der Opa meines Kindes! Dad ist immer noch mein Vater.

Kommentar von Maimaier ,

Auch ein Schwiegeropa kann ein Opa oder Vater sein, wenn du das zulässt.

Kommentar von Maimaier ,

Dann kannst du auch deine Mutter besuchen, sie ist ja nur 3 Minuten weit weg.

Antwort
von Zytglogge, 29

Was seid ihr, die Sittenpolizei? Freut euch doch für deine Mutter, dann wird sie euch auch wohlgesinnter sein. Sie ist deine Mutter, ich finde es eher unhöflich von euch dass ihr so den Moralapostel raushängt.

Antwort
von michaela1958, 25

Gleich mal vorweg , rein rechnerisch sollte man meinen , dass du in einem Alter bist , sowas besser zu schreiben. 

Zum Thema: Situationsbedingt steckst du mittendrin und willst es jedem nach Möglichkeit Recht machen. Das wird wohl nicht funktionieren und du hast meiner Meinung nur die Optionen , jeden einzel betroffenen , für sich selbst entscheiden zu lassen wie .. und wann er mit dem anderen umgeht.

Kommentar von Nadien1987 ,

Wieso besser schreiben?

Antwort
von beangato, 22

Wie deine Mutter und ihr Mann zusammenleben und sich nennen, geht Euch absolut nichts an.

Du kannst doch auch allein zu ihr gehen. Wo ist das Problem?

Ich hätte auch dichtgemacht, wenn eins meiner eigenen Kinder (bei Dit ist es ja nicht mal das Kind Deiner Mutter, sondern das Schwiegerkind) etwas gegen meinen Mann gesagt hätte (bin auch zum 2. mal verheiratet).

Antwort
von reblaus53, 9

Wow, früher war es so, dass sich die Kinder über die Spießigkeit der Eltern aufgeregt haben, und jetzt sind die Kinder die Spießer! "Leben und leben lassen" ist immer noch eine recht gute Maxime . .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten