Frage von jenshiller, 14

EHEIM Prof.3e läuft nach Reinigung, dann wieder nicht, dann doch. Ideen?

Hallo, ich habe einen EHEIM Prof. 3E, den mit dem wunderbaren Ansaugknopf. Ich habe den Filter gereinigt, leer angeschlossen und dann passierte erstmal nichts. Nach einigen Pumpversuche lief dann die Pumpe und es wurde Wasser gefördert. Nach einigen Augenblicken (30 Sekuden) und unterstützenden Pumpendrücken hörte die Pumpe wieder auf zu laufen und es war Stillstand. Nach wieder etlichen Pumpversuchen lief die Pumpe und ich ließ sie laufen, gleiches Ergebnis. Mein Gedanke: Das Wasser fließt ungehindert. Montage: Einwandfrei

Ich bin ratlos und dank der Montage unter dem Becken, komme ich kaum an den tollen Knopf ran, mir tut schon der ganze Unterarm weh. Ansauen ab Einströmer habe ich auch versucht, dort sind keine Luftblasen zu sehen und auch der Zulauf scheint i.O. zu sein. Hinweis, wenngleich ich da nichts erkennen kann: Ich habe die Seiten von Zulauf bzw. Ablauf getauscht, aber eben nur die eine Leitung von links nach rechts und umgekehrt.... So langsam hätte ich gern einen entspannten Abend, wer kann helfen? Danke euch

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 4

Hallo jenshiller,

dann werden wir das mal auflösen, die Schläuche verkehrt herum anschließen ist Unsinn, denn so läuft die Pumpe überhaupt nicht!

Hast Du noch ein Stück Schlauch? Wenn ja, solltest Du den Einlauf wieder an den Filtereingang anschließen, das Stück Schlauch an den Filterausgang und in einen sauberen Eimer, damit Du das Wasser wieder in`s Becken schütten kannst! So lässt Du den Filter kurz laufen, bis der Eimer voll ist, evtl. wiederholen! Dann schließt Du den Filterausgang wieder an den Rücklaufschlauch zum Becken an und es müsste wieder funktionieren!

Jetzt kommt aber das Problem, das viel schlimmer ist, denn wenn der Filter länger wie 30 Minuten abgeschaltet war, fangen die dort angesiedelten Bakterien an abzusterben, heißt die biologische Reinigung ist gleich null!

Ab jetzt solltest Du die Wasserwerte gut im Auge behalten und bei einem Nitritanstieg, sofort einen größeren Wasserwechsel (50-75%) machen, denn Nitrit ist ein für Fische meist in geringer Konzentration tödlich giftig!

Also aufpassen, damit Du keine Fischleichen beklagen musst!

Der Stecker passt und sitzt auch fest in der Dose? Sonst könnte es dort zu einem Ausfall kommen!

MfG

Norina



Kommentar von jenshiller ,

Danke für deine guten Hinweise, sehr nett und freundlich von dir.

Aööes Gute für dich und deine Pfleglinge...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community