Frage von rebydel, 75

Wenn ich jetzt ne Überweisung vom Hausarzt bekomme, kann ich dann sagen dass ich nicht in die Krankenhäuser in der Nähe sondern in eins 20 Minuten weg möchte?

Hallo
Wenn ich jetzt ne Überweisung vom Hausarzt bekomme, kann ich dann sagen dass ich nicht in die Krankenhäuser in der Nähe sondern in eins 20 Minuten weg möchte? Weil ich hab mit unseren beiden stadtkrankenhäusern nur schlechte Erfahrungen gemacht. Und muss ich z.b. Bei einem Notfall ins nächstgelegenen oder kann ich, wenn es nicht soo schlimm ist auch in das andere fahren? Lg

Antwort
von Jinnah, 28

Das sind zwei verschiedene Sachen. Eine Überweisung bedeutet eine nicht akute Krankheit. Also darfst Du Dir im Rahmen der freien Arztwahl das Wunschkrankenhaus aussuchen. Allerdings darfst Du nicht erwarten, von einem Krankenwagen kostenfrei in ein weit entferntes Krankenhaus kutschiert zu werden.

Eine Notfalleinweisung ist etwas Dringendes und Du wirst mit dem Rettungswagen (nicht dem Krankenwagen, beachte den Unterschied) in das nächste geeignete Krankenhaus gefahren. Wenn Dein Aufenthalt dann länger dauert, kannst Du in Absprache mit den Ärzten Deinen Wunsch äußern, in ein anderes Krankenhaus verlegt zu werden. Eventuell mußt Du den Transport dann aber selber bezahlen.

Kommentar von rebydel ,

Hallo.

Ja also ich meinte eine überweisung.

Und ich lasse mich nicht auf Staatskosten dorthin kutschieren,  hatte ich nicht vor :D

Natürlich geht bei einem Notfall die Gesundheit vor und dann find ich auch die Kh bei uns in der Nähe in Ordnung,  aber für einen längeren Aufenthalt möchte ich da nicht hin, da fahr ich lieber eigenständig in das andere

Antwort
von Strolchi2014, 32

Du kannst hingehen wo du möchtest. Hauptsache das von dir gewählte Krankenhaus, hat die Abteilung die du brauchst.

Und im Notfall wird ein Krankenwagen das Krankenhaus anfahren, welches Platz hat und am nächsten liegt. Es sei denn du kannst noch sprechen und sagen, wo du in möchtest.

Antwort
von aribaole, 16

Ich wohne z.B. in Bremen. Wenn ich nun eine "Einweisung" bekomme, kann ich auch in München ins KH. Voraussetzung ist, es darf keine Privatklinik sein.

Kommentar von meinerede ,

Kannst Du ! Aber die Differenz der Transportkosten darfst´selber bezahlen!

Kommentar von aribaole ,

Ist klar, nur war davon auch nicht die Rede.

Antwort
von frischling15, 26

Du musst das akzeptieren , welches  noch Kapazitäten frei hat !

Antwort
von Wonnepoppen, 24

Wenn es sich um einen Notfall handelt, solltest du sogar in das nächst gelegene, weil dann jede Minute zählen kann?

ansonsten müßte das gehen, es sei denn die Krankenkasse zieht nicht mit?

Antwort
von dadamat, 14

In Deutschland gilt noch die freie Krankenhauswahl. Nur bei Notfällen, die von der Feuerwehr versorgt werden, wird das nächstgelegende UND geeignete Krankenhaus angefahren werden (entsprechend der freien Kapazitäten).

Antwort
von meinerede, 24

Eine Überweisung ist was Anderes als ´ne Einweisung! Bei einer Überweiosung hättest auf jeden Fall freie Arztwahl, aber eben zu dem frglichen Fachgebiet! Bei der Einweisung stehts d´rauf! Soweit meine Kenntnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten