Frage von lalilulax, 19

Effektivere lernen?

Hey Leute
Ich bin auf dem Gymnasium und eigentlich eine ziemlich gute Schülerin gewesen...
dadurch ich meine sehr Zeit intensive Freizeit Beschäftigung habe bin ich Wochenende nie zuhause und auch unter der Woche meistens unterwegs ich möchte nicht damit aufhören... jedoch wirkt es sich sehr negativ auf meine Noten aus da ich wenig Zeit zum lernen habe und auch sehr wenig Schlaf
Habt ihr irgendwelche Tipps oder Methoden wie ich exekutiver in einer kleinen Zeitspanne lernen kann ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo lalilulax,

Schau mal bitte hier:
Schule Freizeit

Antwort
von chamokpop, 13

Hallo!

Also, ich kann verstehen, dass du nicht mit deinen
Freizeitbeschäftigungen aufhören möchtest, doch früher oder später musst
du es tun. Ich weiß zwar nicht in welcher Klasse du bist, aber je mehr du
im Gymnasium aufsteigst umso mehr Hausaufgaben und Arbeiten werden auf
dich zu kommen. Natürlich ist es normal, wenn du nebenbei noch etwas machen möchtest, doch das sollte sich irgendwann in Grenzen halten. Mein Tipp wäre:

1. Versuche deine Beschäftigung zu reduzieren, jedoch so, dass du trotzdem nach dem lernen oder nach deinen Hausaufgaben etwas zu tun hast.

2. Erstelle einen Zeitplan! Das wird dir auf jeden Fall helfen.

3.
Nimm dir eine Auszeit von allem! Ja, richtig gelesen. Versuche mal
nichts zu machen und dich einfach nur zu entspannen! Lese ein Buch oder
geh einfach nur spazieren, das hilft ungemein viel, vor allem während
einer Klausurphase.

4. Geh früh ins Bett. Aufgrund der ständigen
Erreichbarkeit fällt es vielen inzwischen schwer früher schlafen zu
gehen, weil der oder die Freundin leider nur Abends schreiben kann etc. Aber du brauchst Schlaf um dich am nächsten Tag gut zu fühlen. Das ist sehr wichtig.

Aus Erfahrung her kann ich dir nur sagen, dass du deine Beschäftigungen irgendwann aufs minimalste beschränken musst. Wenn du wirklich gute Noten haben willst, musst du
einiges opfern. Natürlich sollst du dich nicht nur auf die Schule
konzentrieren (das schafft keiner) doch du musst irgendwann lernen Prioritäten zu setzen.

LG

Antwort
von tommy40629, 10

Wenn Du jetzt kein Superüberflieger bist, dann kracht es spätestens im Studium.

Wer lernt schon auf dem Gym. effektiv zu lernen, für den ist der Schritt ins Studium nicht so schwer.

Sortiere Unwichtiges von Wichtigem zu trennen. Man muss nicht alles wissen, sondern den Zusammenhang und man muss es in der Klausur erklären können. Und im Gym. geht es ja eh nur um die Erwartungshorizonte, wir konnten die uns anschauen und wussten dann was für die Klausur wichtig ist.

Das hört sich jetzt dumm an:  

Das lernen, was in der Klausur drankommt, quasi mit dem Lernen den Kern der Klausur treffen, das ist auch fürs Studium wichtig.

Klar lernt man so nicht fürs Leben, aber es gibt keine Punkte wenn man z. B. die franz. Revolution zu 100% erklären kann!

Genauso ist es unwichtig, dass man in Mathe schwere Aufgaben lösen kann, die nicht drankommen, weil sie in der Klausur zu viel Zeit wegnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community