Frage von Fitim88, 30

Effektive Steuererklärung?

Ich - verheiratet, Student mit Lohnsteuerklasse 5 - habe ein Kleinunternehmen (Nachhilfeinstitut) gegründet - Ehefrau ist vollzeitbeschäftigt (Lohnsteuerklasse 3). Umsatz für dieses Jahr (2016) bestimmt unter 1000 € mit diesem genannten Nebenerwerb

Frage: Welche Steuerklasse soll gewählt werden und wie zahle ich am wenigsten Steuern? :-)

Antwort
von wfwbinder, 8

Eine selbständige Tätigkeit unterliegt nicht dem Lohnsteuerabzug, somit ist eine Steuerklasse für Dich nicht relevant.

Würdest Du eine abhängig Beschäftigung annehmen, so würdest Du automatisch Steuerklasse V. bekommen, weil Deine Frau die III. hat.

Denke dran von Deinen 1.000,- Einnahmen die Kosten abzuziehen. Es geht dann über die Anlage "S" in die gemeinsame Einkommensteuererklärung.

Auch dran denken, Deine Studienkosten sind entweder als Sonderausgaben (Erststudium), oder als Werbungskosten (Zweitstudium) abzugsfähig.

Kommentar von Fitim88 ,

Ich werde noch dieses Jahr nach meinem Masterstudium als Ingenieur vollzeit beschäftigt sein und möchte meinen Nebenerwerb weiterhin fortführen. Spielt dies dann eine Rolle?

Kommentar von wfwbinder ,

Generell nein, sobald Du in die Festanstellung gehst solltet ihr beiden prüfen, ob Ihr auf IV/IV statt III/V geht.

Antwort
von Barolo88, 16

das spielt keine Rolle,  weil das Einkommen von euch beiden sowieso zusammen veranlagt wird und mit der Steuererklärung die entsprechende Steuerschuld berechnet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten