Frage von Selfmadequeen 30.03.2011

Effektive Microorganismen für Pferde, füttert ihr die auch?

  • Hilfreichste Antwort von MaxundWilli 31.03.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also ich habe über lange Zeit meinen Pferde täglich EMA über´s Futter gegeben, den Stall damit ausgesprüht und das Fell damit gepflegt. Es bringt die Darmflora in´s Gleichgewicht, Haut und Fell sind gesund und glänzend. Die Pferde verwerten alles viel besser. Ich kann Dir das nur empfehlen....Ich kaufe meinen 5 l Kanister EMA bei Ebay ein. Da ist es am günstigsten und wird gut verpackt im Karton geliefert.

  • Antwort von reiterhexe 31.03.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi, also ich habe meinem Pferd schon über längere Zeiträume und auch kurmäßig EM (flüssiges) ins Kraftfutter gemischt. Alles ok! Pferd ist gesund und munter, es ging ihm damit sehr gut.

    Ich kenne Pferdebesitzer dessen Stute Probleme hatte mit Schimmelsporen im Blut. Sie nahm nicht auf, schubberte sich extrem. Der Stall wurde regelmäßig mit EM ausgesprüht, das Pferd gesund und ein Fohlen geboren.

    Lies Dich doch einfach selbst ein und bilde Dir Deine Meinung (gibt Bücher drüber). Das ist wie mit der Homöopatie. Man wird als Spinner angesehen und man glaubt nur was man sieht.

    Ich persönlich bin damit gut gefahren, kenne auch eine Pferdebesitzerin die ihre Wiesen, Weiden damit pflegt und es selbst trinkt. Es hilft wirklich!

    Was erlaubt ist und nicht erlaubt ist .. tja das ist so eine Sache mit der EU. Es darf zB Stevia ja auch nicht offiziell verkauft werden als Süßungsmittel / oder erst seit kurzem?/ weil die Zuckerindustrie den Druck so schön auf die EU gemacht hat. Das ist meist reine Geldschneiderei. Du mußt immer überlegen wer was davon hat wenn ein Mittel nicht auf den Markt kommen darf. Meist die Industrie. Wir werden als Verbraucher von dieser bevormundet. Also selbst das denken übernehmen :-)

  • Antwort von Student86 31.03.2011

    Hi.

    Ich bin mir nicht sicher, ob man EM füttern darf bzw. ob es wirklich welche gibt, die helfen. Ich würde es lieber lassen, da MO von außen, die du fütterst, das Darmgleichgewicht durcheinander bringen und so zu Koliken führen können.

    Was gut für Haut, Haare und Hufe ist, ist Fermentgetreide. Davon fütterst du 40 - 60g am Tag und ein Eimer reicht für ein Pferd etwa 4 Monate. Fermentgetreide ist auch gut für den Stoffwechsel, ohne zu belasten. Es ist von Kanne und ein 7kg Eimer kostet etwa 25€. Es gibt das auch in flüssiger Form, aber ich füttere das "Pulver". Pferde fressen das gern und ich hab damit nur gute Erfahrungen.

    Wenn der Behang juckt, könnte das auch an Mauke liegen. Hast du das kontrolliert? Du kannst auch versuchen, ihn täglich mit grüner Seife den Behang zu waschen, das hilft manchmal auch.

     

     

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!