Effektiv und Geunsd abnehmen ohne große Essensumstellung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Eine Ernährungsumstellung auf gesund ist zum Abnehmen natürlich förderlich, aber wenn es bei dir wirklich nicht möglich ist, so sehr darauf zu achten, kann man natürlich nichts machen.

Dein Sport ist definitiv eine gute Sache, vor allem, wenn es dir sehr Spaß macht. Vielleicht hast du keine Abnehmerfolge damit gemacht, aber trotzdem hälst du dich so fit und gesund.

Nun aber zurück zu der Ernährung: Gesund ist toll, aber im Endeffekt kommt es weniger darauf an, was du isst, als darauf, wie viel du isst.

Du hast einen täglichen Kalorienbedarf, der sich aus Grundumsatz (Das, was dein Körper im Ruhezustand benötigt) und Leistungsumsatz (Das, was für Aktivitäten benötigt wird) zusammensetzt. Um Gewicht zu verlieren, musst du weniger zu dir nehmen, als dein Gesamtbedarf.

Das heißt also für dich, Kalorien zählen, zumindest so gut es dir möglich ist. Dein Defizit vom Gesamtbedarf sollte so zwischen 100 und 500 kcal betragen, damit kannst du im gesunden Maße abnehmen. Wie lange es dauert kommt auf verschiedene Faktoren an, aber ich würde schätzen, dass du für 15kg mindestens 5 Monate benötigen wirst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SnapTrap
16.03.2016, 22:48

Vielen Dank für die Antwort. Also ich werde mir nun merken(nicht nur aus deiner Antwort sondern allgemein zum abnehmen):

-wenn ich ein hungergefühl habe erstmal etwas trinken und schauen obs nochimmer da ist ( weil man das ja oft verwechselt)

-Kalorien zählen und so c.a 300kcal im Defizit liegen

-Nurnoch bis fast nurnoch Wasser trinken

-Süßes reduzieren

-Abends also so ab 18 Uhr nichts mehr Essen

-Beim Sport bleiben :D

1

High Carb Low Fat. Fertig. Du hast Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot, Fisch, Nüsse... so gut wie alles was jeden Tag Zuhause gemacht wird hast du in dieser Ernährung drinne. Der einzige Kompromiss ist, dass du in den Defizit gehen musst um abzunehmen. So wie mein Vorgänger es schon gesagt hat, essen kannst du prinzipiell alles, nur die Menge machts. Dennoch ist allerdings doch wichtig nicht einfach alles zu essen, sondern trotz Defizites immernoch zu achten was du isst. Also die Makronährstoffverteilung. Fett brauchst du definitiv. Aber gesunde Fette. Denn wenn du kaum was davon zunimmst, kriegst du Probleme mit deinem Hormonenhaushalt. Viele Proteine ja, aber auch Kohlenhydrate für die Energie. Natürlich langkettige. 

Wie gesagt der Defizit erledigt die abnahme, aber die Makronährstoffverteilung bestimmt was du abnimmst, eher Muskeln oder Fett (z.b. bei wenig Proteinen). Wieviel Energie du während deiner Diät hast, also bei wenig KH wirds schwer, wenn man energielos sport macht.

Eine Kombo aus Ausdauer und Krafttraining/Bodyweight Training ist effizient. Tipp: wenn du einen cheatday machst, bleib im Defizit. Dann nimmst du trotz süßes ab. Iss bitte trz nicht jedentag süßes, nur weil es heisst der Defizit machts. Die richtige Ernährung bestimmt immernoch Muskelaufbau oder verhindert grossartigen Muskelabbau, sorgt für Energie und das Wohlbefinden wird auch beeinflusst. Sogar deine sportliche Leistung. Nach einer gesunden Ernährung fühlt man sih fiter, als nach chemie/süßkrammzezgs, trotz gleicher Energieaufnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SnapTrap
16.03.2016, 22:54

Hey, auch bei dir bedanke ich mich herzlich für die Antwort. Also im großen und ganzen merk ich mir von dir jetzt einfach mal, dass ich im Defizit bleiben muss aber trotzdem darauf achte was und wie viel ich Esse, also trotzdem zu viel Fette, Zucker etc. vemreiden und viele Proteine zu mir nehmen. Eine frage habe ich da, gibt es auch einen Richtwert für Kohlenhydrate? Also einen wie beil Kcal mit den 2000...

0

3 Kilo in 2 Wochen sind doch super viel schneller geht es halt nicht also wenn du es korrekt machst könntest du deine 15 Kilo in 15 Wochen weg haben vllt auch etwas schneller den 1-2 Kilo sind in der Woche drin!
Und ich versteh das mit der Ernährung das dass mit dem Geld und der Umstellung nicht möglich ist aber vllt kannst du dennoch hier und da etwas ersetzen durch was gesünderes aber ansonsten einfach etwas weniger essen damit du dein kalorientagesbedarf nicht ganz erreichst und somit ein Defizit hast und dazu dein Sport dann passt das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Obst und Gemüse essen. Und nichts mehr abends vor der Glotze essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?