Effektiv für Jura lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Wicca666,

als ehemaliger Wirtschaftsrecht-Student stand ich vor einem ähnlichen Problem. Im Endeffekt bringt nur die Kombination von Lehrbüchern (Theorie) und Fällen (angewandte Theorie aus der Praxis) den Erfolg. 

Die Theorie und die saubere juristische Prüfung bringt vor allem in den frühen Semestern besonders viel. Später werden die Fälle aber so umfangreich, dass du gewisse Fälle einfach im Schlaf beherrschen musst.

Ich halte nicht viel davon ein Repetitorium einfach mehrmals zu durchlaufen. Ja, als Vorbereitung auf das Examen ist das super. Aber für die Zwischenprüfung oder einfache Semesterabschlussklausuren braucht man das eigentlich nicht. Dafür reichen die Uni eigenen Tutorien aus.

Wenn du dich wirklich zusätzlich vorbereiten willst und dir deine Zeit lieb ist, dann schau doch mal bei learnity vorbei. 

Ich selbst bin momentan in dem Unternehmen beschäftigt und von der Idee überzeugt: Das online Repetitorium ist kompakt und dynamisch und eignet sich - und hier spreche ich als Angestellter UND Nutzer - hervorragend zur Wiederholung.

Wenn dir das jetzt nicht zu werblich war und du unsere Jura Flatrate zum 1. Staatsexamen einmal ausprobieren willst: Nach der kostenlosen Anmeldung kannst du die Flatrate für 14 Tage kostenlos nutzen.

Hier noch einmal der Link: http://www.learnity.com/JuraFlatrate.html

Viel Erfolg bei deinem Studium!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Geld hast, würde ich mich schon jetzt für ein Repititorium anmelden. Das ziehst Du dann 1-3 mal durch, dann kannst Du alles fürs 1. Examen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?