Frage von MiriPsychadelia, 24

EExtreme prüfungsangst?

Also. Ich hatte gestern praktische Fahrprüfung und habs komplett vergeigt. Der Prüfer so wie Fahrlehrer waren total locker, dennoch war ich so nervös dass ich einen Fehler nach dem anderen machte. Ich verfiel sogar in einen schockzustand, so dass ich nur mehr einen tunnelblick drauf hatte. Ich Weiss wo ich normal gefahren bin, bin ich total aufmerksam gefahren. Ich kann mir echt nicht erklären wie das passieren konnte. Meine Nerven waren einFach komplett blank. Das Nächste Problem kommt noch. Das ganze kommt mir extrem teuer. Wo ich mit dem Führerschein anfing hatte ich noch keine finanzielle Schwierigkeiten, jetzt aber mit der neuen Situation (Ausbildung eigenes heim) steh ich vorm Ruin. Ich kriege keine staatliche Hilfen, meinE Eltern sind selbst nicht reich und arbeiten kann ich neben dieser Ausbildung auch nicht gehen. aber ich will das jetzt nicht hinhauen, das wäre noch verschwenderischer..bin am verzweifeln, ich hab in 2 Wochen die nächste Prüfung und hab jetzt schon Todesangst. Ich hoffe es kann mir irgendwer helfen :(

Antwort
von actualquestion, 11

Liebe MiriPsychadelia,

auch ICH hatte/habe ständig Prüfungsangst! Bei meiner praktischen Fahrprüfung hatte ich das "Glück", dass ich hinten im Wagen (während der Fahrprüfung einer Anderen) neben dem Prüfer saß und sah wieviele Fehler sich machte und der Prüfer diverse Notizen in seinen Unterlagen machte... Ich dachte "Ojeh..." Plötzlich sagte der Prüfer sie solle rechts ranfahren. Er grastulierte ihr zum bestandenen FS, und ich dachte: Wenn DIE es geschafft hat trotz der vielen Fehler, dann schaffe ICH das auch! ;) Beim Anfahren am Berg schlotteten mir dermaßen die Knie, dass ich den Wagen abwürgte und wurde zunehmend hektischer und aufgeregter. Da meinte der Prüfer:" Ich hoffe, das ist ihre Nervosität undkjeine Alterserscheinung!" UND habe die Prüfung bestanden! :D Wenn Du Dich etwas beruhigen möchtest, empfeehle ich Dir Bachblütentropfen oder Lutschbonbons  aus der Serie "Rescue Remedy", die machen Dich etwas ruhiger. Die nehme ich auch in angespannten Situationen :) Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute!

Liebe Grüße Heidrun

Antwort
von RRRRDDDD, 7

Du mußt dir immer vor Augen halten :

"ICH HABE NICHTS ZU VERLIEREN"

Das mußt du dir ständig einhämmern, bis zum erbrechen. Schon Tage vorher. Das muß so Bestandteil deiner Psyche werden, daß du es auch während deiner Prüfungsfahrt im Hinterkopf hast. - Das ist ja auch so.

Zusätzlich nimm Baldrian.

Klappt schon  :-) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten