Frage von Sam112,

Echtholz Fertigboden

Wo oder was ist der Unterschied zwischen Echtholz Fertigboden und Echtholz Parkett? Würde mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank!

Antwort von Momo1965,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Sam,

schön, mal wieder von Dir zu lesen! ;-) Die Handwerker unter uns scheinen gerade anderweitig beschäftigt zu sein. Also versuche ich es mal! ;-)

Meines Wissens nach handelt es sich bei „Echtholz Fertigboden“ um Laminat. Laminat wirkt zwar optisch bei guter Qualität wie Parkett, besteht aber nur aus verpressten und/oder verleimten Schichten, wohingegen „Echtholz Parkett“ aus massiven Holz hergestellt wird, das in dünne Bretter geschnitten wird. Du kannst es in etwa mit Möbeln vergleichen: Die Einen sind aus Massivholz, andere sind nur furniert.

Der Nachteil bei Laminat ist wohl (so meine Erfahrung), dass sich bei eindringender Feuchtigkeit sehr schnell unerwünschte Aufwölbungen ergeben können, wenn eben diese Feuchtigkeit in die Schichten gerät und das Material dann „aufschwemmt“. Da genügt es schon, wenn Du beim Blumengießen unbemerkt ein bisschen daneben schüttest, was sich dann für eine Weile unter dem Topf staut. Das passiert Dir bei massivem Holz, also Parkett, nicht so leicht. Da hat man dann bei genanntem Beispiel „nur“ unschöne Wasserkränze im Holz, die sich aber mit entsprechender Politur meist wieder entfernen lassen.

Tja, und ansonsten ist es eine Frage des Preises. Parkett ist deutlich teurer, als Laminat.

(PS: Angaben ohne Garantie auf Richtigkeit! :-))

Antwort von Lappenlos,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Sam! Die Antwort von Momo ist nicht ganz richtig. Echtholzfertigboden unterscheidet von Echtholzparkett in der dicke der Nutzschicht. Ab 2 mm Nutzschichtdicke darf es als Parkett bezeichnet werden. (Fertigparkette haben meistens zwischen 2,5 und 4 mm und werden heute mehr gefragt als massive, die es in stärken von 8 - 22 mm gibt). Sind weniger als 2 mm echtes Holz als Nutzschicht vorhanden, spricht man von Echtholzfertigboden oder Furnierboden. Diese sind nicht durch abschleifen und neu versiegeln renovierbar, da nach einem Schliff mind. 2 mm Deckschicht verbleiben sollten. Laminat ist eine Holzreproduktion. Der einzige Holzanteil findet sich allenfalls als gepresste Faser in der Trägerschicht und im bedruckten Papier, welches dann mit Harzen getränkt und beschichtet wird.

Kommentar von Momo1965,

Klingt durchaus fundierter, muss ich gestehen! ;-)

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community