Frage von TwojRusskijBrat, 96

Echtheit eines Polizeibriefes?

Moin,

Habe einen Brief von der Polizei erhalten. Beleidigung aufgrund sexueller Grundlage.

Angegeben ist hier der Sonntag 26.6.16 .. Allerdings habe ich angerufen und mir wurde mitgeteilt das sonntags keine Gespräche geführt werden.

Zudem ist auf dem schreiben kein Betriebsstempel weder noch ein Polizeistempel vorgesehen.

Habe Sonntag angerufen und mir wurde mitgeteilt das ich jetzt kommenden Mittwoch um 11 hin muss.

Soll ich hin oder nicht?

Antwort
von gartenkrot, 42

Wenn du nicht hin gehst, könntest du ein Problem mit der Polizei be kommen, du machst dich deswegen verdächtig.

Kommentar von JuraErstie ,

beides falsch.

Antwort
von norbert9014, 6

Lese ich das alles da oben richtig? Und verstehe ich das auch richtig? Also: Du rufst also auf der Polizeistation an, und dort bestätigt man Dir den Termin für Montag 11:00 Uhr!

Und Deine Frage ist tatsächlich, ob der Brief "echt" ist? Ich meine,- o.k.! Es gibt viel Blödsinn und schlechte Scherze... aber was soll das?

Ich denke, das ist mit "Kanonen auf Spatzen schießen"... und das macht mich mißtrauisch....

Seien wir ehrlich... und das ohne einen Stab über Dich brechen zu wollen: Wäre ich ermittelnder Polizist oder Staatsanwalt oder was auch immer,.... und ich würde das hier genauso lesen, wie Du diese Frage stellst.... "Alter Schwede, was hätte ich da für einen Hecht an meinem Angelhaken"

Das deutet doch mit großen neon-orangenen Pfeilen und einem Blaulicht auf dem Kopf bei gleichzeitig geschalteter "Grüner Welle"  der Ampelanlagen auf dem Weg zum Einsatzort auf.... ja was? hin?

Ich denke, dass da mehr herauskommen könnte als nur eine sexuelle Beleidigung??? Ein Schelm, der da mehr hineininterpretiert??? 

Ehrlich, ich denke: Wenn Du hier noch was reißen willst... dann geh ohne Zicken zu diesem Termin und drucks nicht rum. Und wenn Du denkst es könnte für Dich zu gefährlich werden... dann nimm einen Anwalt mit und lass den für Dich reden.

Sincerely, Norbert

Antwort
von klugshicer, 39

Schwer zu sagen dazu müsste man Kenntnisse haben wie solche Briefe normaler Weise aussehen.

Aber ohne diese Kenntniss würde ich mir zunächst das Couvert genau ansehen, denn normaler Weise verwenden sie keine normalen Briefmarken sondern eine Frankiermaschine - außerdem hätte ich einen Briefumschlag aus hellgrauem Recycling-Papier erwartet.

Wenn der Umschlag weiß war und eine Briefmarke drauf geklebt war, dann würde ich auf eine Fälschung tippen.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Solche Leute die wissen wie die Brife aussehen gibt es hier zufälligerweise :D

Kommentar von AssassineConno2 ,

briefe*

Antwort
von Rosswurscht, 39

Soweit ich weiß musst du nicht hin und du musst auch keine Angaben machen.

Ich würd mir nen Anwalt nehmen.

Kommentar von TwojRusskijBrat ,

Für eine Beleidigen aufgrund sexueller Grundlage einen Anwalt nehmen? Da sind die Kosten für einen Anwalt ja höher als wenn ich 10 sozialstunden machen müsste o.ä. Ich rechne eh damit das der Fall abgebrochen wird, da es lediglich nur eine Beleidigung war..

Antwort
von maxim65, 52

Die erste Frage ist doch: Hast du dir was zu schulden kommen lassen das diese Einladung rechtfertigt?

Kommentar von TwojRusskijBrat ,

Ja. Trotzdem geht es mir um die Echtheit des Briefes. Da ich vermute das die Vernehmung nur zustande gekommen ist, da man sich kennt und alles hinter dem Rücken der Polizeidienststellen geklärt wird ohne wirklich einen Fall zu öffnen. Es war ein schulischer Vorfall. Komischerweise wusste niemand im pro Bescheid als ich Sonntag angerufen hab , außer der Verfasser des Briefes.

Kommentar von maxim65 ,

Was erwartest du? Das am Sonntag alle da sind weil du anrufen könnest? Ruf Montag an wenn was nicht klar ist und verlang den zuständigen Beamten und klär es ab. Da es vermutlich eine Aktenzeichen gibt wird man helfen können und wenn am Vorfall was dran ist wird er wohl echt sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community