Frage von SmileAtYou, 83

EBook oder Richtiges Buch?

Ich liebe ja gedruckte, also "richtige" Bücher, von eBooks bin ich nicht so überzeugt... Jetzt habe ich aber gesehen, dass es ein Buch das ich unbedingt möchte im iBook Store für knapp 10€ gibt, im Laden kostet es fast 25€. Das ist ja schon ein deutlicher Unterschied, außerdem müsste ich mir die "normale" Version des Buchs erst bestellen, so könnte ich es ja einfach herunterladen. Für mich ist es aber immer wichtig das Buch in meinem Regal stehen zu haben. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll....

Antwort
von Nordseefan, 53

Das Ebooks etwas billiger sind ist ja bekannt. Oft sind es wirklich nur ein paar Euro. Bei so einem großen Preisunterschied denke ich mal das es nicht das Gleiche Buch ist.

Für mich käme auch ein Ebook nie in Frage. Ich lese auch wahnsinnig gerne. Und manche Bücher kaufe ich mir auch. Ich habe auch lieber "was richtiges" in der Hand. Oft leihe ich die Bücher aus finanziellen Gründen aber auch in der Bücherei aus.

Antwort
von Tini12, 33

Ich besitze zwar einen E-Reader, aber ich mag richtige Bücher deutlich lieber! Ich finde Ebooks ganz praktisch, wenn man reist, weil sie eben deutlich leichter sind und weniger Platz einnehmen, als Bücher. Fanfiktions kann man sich auch auf den E-Reader laden und wenn ich gerade garnichts zu lesen habe und knapp bei Kasse bin, nutze ich ihn auch.

Es gibt ja Bücher, die man auf jeden Fall im Regal stehen haben will und es gibt Bücher, die man zwar lesen, aber nicht unbedingt besitzen will. Dafür gehen dann eben auch Ebooks. Ich würde vielleicht mal gucken, ob es das Buch nicht als Taschenbuch gibt oder ob es in naher Zukunft vielleicht als Taschenbuch rauskommt, weil sich 25€ sehr nach einem gebundenen Buch anhören

Antwort
von LuMo96, 20

Hi :)

Ich lese auch sehr gerne und viel.
Deshalb verstehe ich dein Problem, habe auch schon öfter darüber nachgedacht, mir ein E Book zu kaufen.
Aber für mich würde das nur Sinn machen, wenn ich unterwegs bin und nicht das ganze Gewicht von mehreren Büchern mitschleppen will.
Da das noch nicht vorgekommen ist, habe ich auf ein E Book verzichtet.

Lg.

Antwort
von Saturnknight, 15

Ich nutze seit ca. 6-7 Jahren ebook-Reader. Seitdem habe ich noch viel mehr gelesen als vorher. Den ebook-Reader habe ich immer dabei, weil er klein und leicht ist, im Gegensatz zu vielen gedruckten Büchern.

Außerdem gibt es viele Klassiker kostenlos, legal im Netz. Viele davon hätte ich als gedrucktes Buch nicht gelesen. So kann man viel Geld sparen. Als Rechenbeispiel: 60 Bücher von Karl May kosten im Schnitt um die 15€, also insgesamt 900€. Die gleichen Bücher kann man als ebooks kostenlos, legal herunterladen. Also alleine mit Karl May hat man 900€ gespart.

Was auch erwähnenswert wäre, in Bezug auf das Cover: mich hat mal ein Arbeitskollege dumm angemacht, weil ich Harry Potter las. Er meinte, das wäre doch ein Buch für kleine Kinder (er hat die Bücher selbst nie gelesen). Der ebook-Reader sieht von außen immer gleich aus. Also ob ich jetzt in nem Rocker-Club sitze und Biene Maja lese, oder in einer Kirche 50 Shades of Grey lese - von außen sieht man das nicht.

Ich hab eine Lederhülle um meinen ebook-Reader. Die sieht besser aus und fühlt sich besser an, als viele aktuelle Bücher. Und wenn ein Buch gut geschrieben ist, dann ist es mir egal, ob es auf Papier gedruckt ist, als ebook, oder in Steintafeln gemeißelt.

Ein ebook-Reader hat außerdem den Vorteil: man kann die Schriftgröße anpaßen. Die aktuellen Geräte haben Hintergrundbeleuchtung, so kann man auch im Dunkeln lesen. Und durch e-ink Displays kann man auch in der prallen Sonne lesen.

Außerdem kann man in einem ebook-Reader Randnotizen machen, und sie problemlos wieder entfernen. Selbst wenn man bei nem Buch einen Bleistift benutzt sieht man nach dem ausradieren manchmal noch Spuren.

Und ein ebook kann man so oft lesen wie man will, ohne daß es Spuren hinterläßt oder zerfleddert.

Ich sammle alte Bücher, besonders aus der Zeit von 1900 bis 1945. Aber gerade diese Bücher sind manchmal in keinem guten Zustand. Wenn das Urheberrecht erloschen ist, scanne ich sie lieber ein und lese sie auf dem ebook-Reader.

Solche Bücher sehen im Regal auch schöner aus, als die modernen Bücher.

Antwort
von Ilyana, 40

Naja, du könntest z.B. erstmal gucken, ob du das Buch irgendwo in einer Bücherei oder in der Online ausleihen kannst. In welcher Form auch immer. Falls ja, leih es aus...kaufen kannst du es dann später immer noch. Mache ich auch immer so. Falls die mal was nicht da haben können die es auch oft aus einer anderen Bücherei bestellen.

Es kommt eben drauf an, wie dringend du das Buch jetzt sofort haben musst. Beides würde ich nicht kaufen. Aber das muss ja jeder selber wissen.

Antwort
von MrZurkon, 35

Ich lese viel und gerne,behalte auch alle meine Bücher. Habe mittlerweile schon 4 Regale voll. Ich hatte mir mal ein E-Book Reader geholt und mir zwei Bücher runtergeladen....ich fand es schrecklich diesen Kasten in der Hand zu halten...nun liegt er schon seit einem Jahr in der Schublade. Ich finde ,dass man schon bei richtigen Büchern bleiben sollte, es macht einfach mehr Spass beim lesen.

Die Downloads neuer Bücher kosten meist nur einen Euro weniger als ein richtiges Buch, in deinem Fall ist es diesmal ein größerer Unterschied, aber geb das Geld dafür ruhig aus.

Kommentar von Saturnknight ,

es macht einfach mehr Spass beim lesen.

Ich frag mich, wie du Bücher liest. Wenn ein Buch gut geschrieben ist, dann ist es mir egal, ob es Papier oder eBook ist. Ich achte dann nur noch auf den Inhalt.

Kommentar von MrZurkon ,

Eben nicht...ein richtiges Buch in der Hand zu halten und umzublättern ist reines Lesevergnügen . Hast du schonmal ein neues Buch aus der Folie genommen und dran gerochen? Richtigt gut....sowas hat man bei dem Elektrokram nicht. Es wird immer schlimmer damit, man sieht fast nur noch Menschen mit Handys in der Hand...da muss man nicht auch noch einen Kasten haben wodrin man liest.......

Antwort
von Spockyle, 22

Ich persönlich musste viele Klassiker lesen, die kann man sich kostenlos aus dem Netz ziehen, da hat sich der EBook-Reader schon gelohnt. Selbst günstige Reclams läppern sich mit der Zeit.

Ich bin überzeugt von meinem, weil ich auch ganz fette Bücher einfach und platzsparend mitnehmen kann. Wenn du aber das Gefühl von Papier magst oder das Buch im Regal haben magst, ist sowas natürlich kein echter Ersatz.

Antwort
von BlauerSitzsack, 43

Für mich wäre das zu unpersönlich.

Wenn man ein Buch immer und immer wieder liest, sieht man auch die Spuren und erinnert sich an die tolle Zeit, welche man mit dem Buch hatte, weil man es immer wieder gelesen hat.

Ich habe hier Comics, welche schon sehr alt sind und genau deswegen bedeuten mir diese sehr viel.

Kommentar von Saturnknight ,

Wenn man ein Buch immer und immer wieder liest, sieht man auch die Spuren und erinnert sich an die tolle Zeit, welche man mit dem Buch hatte, weil man es immer wieder gelesen hat.

  Wie liest du denn deine Bücher, wenn man Spuren sieht? Ich hab hier auch Bücher, die ich schon oft gelesen habe, aber man sieht es ihnen kaum an, außer das der Schnitt etwas dunkler wurde, aber das passiert auch wenn man sie nicht liest.

Antwort
von schmickens, 25

Du hast dir die Frage schon selbst beantwortet.

Bücher sind im Gegensatz zu eBooks immer noch wertvoller, weil man tatsächlich etas in der Hand hält uind ein haptisches Gefühl hat. Lass' die Finger von eBooks, es ist nicht das gleiche!

Antwort
von steinpilzchen, 28

Naja um es bequem lesen zu können bräuchtedt du noch ein tablet oder ebook reader.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten