Frage von OfficialKynZ, 34

Ebola heilung möglich?

Ich muss für Naturwissenschaften ein Referat über Ebola halten. Im internet konnte ich nichts richtiges kurzes und aussagekräftiges... Könnte mir hier wer helfen ?

Antwort
von ScreenTea, 34

Wenn es ein sonst gesunder nicht zu junger oder zu alter Mensch ist der erkrankt ist das mit Antibiotika und Ärztlicher Versorgung gut zu heilen. Die Ansteckungsgefahr und Stärke des Brech-Durchfalls ist das was es Gefährlich macht.

Kommentar von OfficialKynZ ,

Danke genau sowas habe ich gesucht!

Kommentar von ScreenTea ,

Denke aber dran das die Antibiotika nur gegen die Folgeinfektionen der geschwächten Patienten sind. Das Immunsystem ist halt im Keller.

Antwort
von TheHeckler, 12

Generell kann man Viren gar nicht bzw, nur sehr schlecht bekämpfen. Impstoffe die den Virus direkt bekämpfen gibt es so gut wie keine. Man hat experimentele Impfstoffe, die allerdings noch in der Erprobung sind.
Antibiotika bringen bei Viren gar nichts. Antibiotika helfen gegen Bakterieninfektionen, nicht gegen Viren. Allerdings können Antibiotika sekundäre Infektionen verhindern.

Man kann sich aber vorbeugend bei Viruserkrankungen immunisieren. Dazu erhält man den Krankheitserreger in einer geschwächten Form. Damit trainiert man das Immunsystem so das es sich schon auf den Virus einstellen kann.

Man kann bei einer bereits besetehenden Infektion nur die Symptome behandeln und dem Körper "Entlastung" verschaffen, so das dieser mehr Kraft zur Infektionsbekämpfung hat. Anonsten kann man nur die Daumen drücken und abwarten.

Antwort
von FragaAntworta, 24

Ebola - Heilung ist möglich, heißt aber nicht das man Gesund ist. Es gibt noch viele Nachwirkungen durch diese Krankheit. <-- Kurz und aussagekräftig.

Antwort
von Fallschirm88, 23

ja, heilung ist möglich... es ist glückssache, wer stirbt und wer nicht... schau doch mal Ebola Ueberlebende oder ebola survivors

http://www.livescience.com/47203-ebola-how-people-survive.html


Antwort
von Papabaer29, 22

Die Überlebensrate beträgt je nach Ebola-Stamm und medizinischer Versorgung ca. 10 bis 50 %.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten