Frage von Predbabe, 101

EBM/Industrial = Nationalsozialistisch?

Hallo liebe Community,

ich habe viel in der letzten Zeit gelesen, gehört und gesehen, dass Gothic`s und Metaller als Nazis beschimpft wurden, weil sie die Musik hören, die ihnen gefällt. Wie denkt ihr dazu, ist man ein Nationalsozialist, nur weil man Lieder und Songs aus der "dunklen Szene" hört, die anders sind als HipHop?

Ich meine damit Lieder und Songtexte, die zwar manches Mal einen Ausschnitt einer alten "Ansprache" (die ersten Zeilen) enthält, aber im allgemeinen die Kriegstexte auf die Shippe nehmen oder warnend und mahnend an die Gesellschaft gehen?

Im Grunde genommen werden HipHopper ja auch nicht (alle) festgenommen, weil sie Drogen und Frauen verticken!

lg und Danke,

Predbabe

Antwort
von EinfachJan, 83

Ebm wirkt tatsächlich, besonders durch das "Gestampfe", nationalsozialistisch. Es gibt viele Klänge die Brutalität, Entschlossenheit und Drang ausdrücken. Tatsächlich aber verbinde ich persönlich dieses Genre nicht mit Nationalsozialismus. Ich denke es ist eine eigene Interpretation eines jeden.

Kommentar von schnoerpfel ,

Seit wann sind stampfende Klänge ein Indiz für eine nationalsozialistische Gesinnung? Junge, Junge.

Kommentar von EinfachJan ,

Dieser genervten Aussage entnehme ich, dass Unverständnis ausgelöst wurde. Ich möchte nur nochmal drauf aufmerksam machen, dass ich ebenfalls Musik aus diesem Genre höre :-) Ich habe mich vielleicht auch ein wenig zu knapp ausgedrückt. Ich verbinde die benannten stampfenden Klänge schon ab und an mit einem marschiereden Trupp, gewisse Dinge fühlt und denkt man sich nunmal beim Musikhören. Für mich spielt das eher keine Rolle, was ich jedoch meinte war eher auf eine wohl in der "Normalgesellschaft" vorhandene Assoziation der besagten Klänge bezogen. Damit wollte ich die gestellte Frage beantworten. Null Grund zur Aufregung

Expertenantwort
von Vando, Community-Experte für Metal, 69

Ja, klar. Man ist Nationalsozialist weil man unpolitischen Metal oder Dark Wave hört und nicht weil man eine entsprechende politische Falschsicht vertritt.

Das Songs zu hören die einem gefallen jemanden zum Nazi machen soll, ist mal sowas von kein Argument. Wer sowas behauptet sollte am besten erstmal das 6. Lebensjahr erreichen.

Ich für meinen Teil wurde bisher nur ausgesprochen selten mit Nazivorurteilen konfrontiert. Dann schon eher als Satanist oder Jungfrauenopferer, aber auch das nur  wenig (und das meiste auch nur als Gag).

Kommentar von Predbabe ,

Hattest du noch nicht das Problem, weil du Springerstiefel getragen hast, dass du von älteren Mitbürgern als Nazi beschimpfst wurdest? Glückwunsch, dann bist du wahrscheinlich einer der wenigen Glücklichen.

Generell werden Musikliebhaber der Dunklen Welle oder auch der dunklen Szene schräg angeschaut (wahlweise weil sie mit Masken, schrill und kunterbunt oder halt auch mit Army-Klamotten und Springerstiefeln) in der Öffentlichkeit rumlaufen.

Ich glaube, mit Verlaub, du solltest erstmal selbst das 6. Lebensjahr erreichen, bevor du irgendwen hier beleidigst oder als dumm darstellst. Denn aus deiner Antwort ist mir nicht ersichtlich, ob du mich oder wen anderes meinst! :)

Generell fällt es mir nur in letzter Zeit (seit dem leidigen Thema "Politik und Flüchtlinge") sehr oft auf, dass Menschen mit anderer Gesinnung immer noch gleich als Nazi beschimpft werden, auch wenn ihr Kleidungsstil nichts mit dem "Ich bin Nazi, deswegen trag ich das!" zu tun hat :)

Kommentar von Vando ,

Denn aus deiner Antwort ist mir nicht ersichtlich, ob du mich oder wen anderes meinst!

Keine Sorge, dich meine ich nicht. Ich kann da schon rauslesen, dass du nur eine Meinung wiedergibst und keine vertrittst.

Für mich ist jedoch eine solche ,,Argumentation" schon Dummheit, da man mit rationalem Denken und Kopf anstrengen darauf kommen kann, dass zwischen dem Hören exotischer Musik und einer politischen Einstellung (solange es kein Rechtsrock etc. ist) kein Zusammenhang besteht. Das du so denkst, das hab ich dir nie unterstellt. 

Ich wurde tatsächlich noch nie wegen Springerstiefeln direkt als Nazi beschimpft. Das höchste war mal, dass ich deswegen keine Antwort bekommen hab, als ich mal nach dem Weg fragen wollte.

Antwort
von ChristianLE, 54

Mich würde zunächst interessieren, wo man so etwas liest?

Grundsätzlich gibt es in fast jedem Genre "schwarze Schafe", die rechtes Gedankengut verbreiten, so dass dies nicht an einem spezifischen Musiktyp festgemacht werden kann.

Die Tatsache, dass der sogenannten dunklen Szene derartige Dinge unterstellt werden, ist auch nichts weiter, als ein veraltetes Klischee.

Nur so am Rande: EBM/Industrial hat nichts, aber auch gar nichts mit Metal zu tun.

Kommentar von Predbabe ,

Verzeihung: EBM/Industrial ist eine Randgruppe der dunkeln und schwarzen Szene, die sehr wohl was mit Metal zu tun hat. Allerdings kann man EBM/Industrial auch alsd Randgruppe der Musikrichtung Techno hinzuordnen! :)

Hast du schon mal einen origionalen HipHopper (Eventuell orientiere ich mich zu sehr an dem "Amerikanischen Hip-Hop Klischee") gesehen, der "Rechts" ist? Und damit meine ich nicht die Aggro-Berlin "Hopper" in Deutschland! (Das ist jetzt auch kein Wink mit dem Zaunpfahl, dass alle Musiker in und aus Deutschland Rechts sind!)

Kommentar von ChristianLE ,

Verzeihung: EBM/Industrial ist eine Randgruppe der dunkeln und schwarzen Szene, die sehr wohl was mit Metal zu tun hat

Ich bin mit Leib und Seele Metaller und das seit nunmehr 20 Jahren. Ich würde aber nie auf die Idee kommen auf eine EBM-Veranstaltung zu gehen. Du wirst auch keinen Metaller bei einer solchen Veranstaltung treffen.

Das einzige, dass hier - mit viel "good will"  als Gemeinsamkeit betrachtet werden kann, sind textliche Inhalte beim Gothic-Metal. Das war es dann aber auch schon.

Ich möchte abschließend anmerken, dass auch Teile der klassischen Musik der sogenannten dunklen Szene zugeordnet werden können. Hier würdest Du auch keinen Bogen zum Metal spannen.

Hast du schon mal einen origionalen HipHopper (Eventuell orientiere ich mich zu sehr an dem "Amerikanischen Hip-Hop Klischee") gesehen, der "Rechts" ist?

Etliche. Auf Anhieb fällt mir da das HipHop-Duo n’Socialist Soundsystem ein. Ein bekannteres Beispiel ist wohl Fler, der mit seinen letzten beiden Alben schon stark eine nationale Schiene eingeschlagen hat.

 Im Untergrund bewegen sich dort etliche rechte Gruppierungen, von denen man in der Popkultur aber nichts mitbekommt. Vermutlich würde man HipHop-Fans auch als Nazis beschimpfen, wenn diese einen anderen Kleidungsstil hätten.

Kommentar von schnoerpfel ,

Industrial startete Mitte der 1970er. Da gab's keine Schwarze Szene. Mit Techno hat das rein gar nichts zu tun. Industrial wurzelt in der Avantgarde/Experimentalmusik. Da gibt es oft nicht mal einen Rhythmus, zu dem man tanzen könnte. Techno stammt von der House Music ab. Wirres Zeug, was man hier liest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community