Ebaybetrug -> Mahnbescheid, wie geht es nun weiter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst solltest du dich mal erkundigen, was aus der Anzeige und aus deinem Mahnbescheid geworden ist.

Um ehrlich zu sein, möchte ich dir nicht allzu viel Hoffnung darauf machen, das gekaufte Gerät oder das gezahlte Geld wieder zurück zu erhalten.

Betrugsdelikte in dieser Grössenordnung werden meist von gut organisierten Profis begangen. Die Polizei ist dagegen regelmäßig machtlos, da die Betrüger fremde Adressen und falsche Papiere nutzen, um Konten zu eröffnen und damit das Geld abzugreifen. Ich befürchte, dein Betrüger wird nicht ermittelt werden und dein Mahnbescheid geht ins Leere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bist du wohl auf einen dieser angeblich neuen Verkäufer gestoßen, mit denen du einen Direktkontakt aufnehmen solltest. Da wirst du schlechte Karten haben, dein Geld je wieder zu sehen.
Helfen tut dir meine Antwort zwar nicht, aber du musst auch bei Amazon und nicht nur bei eBay neuerdings sehr wachsam sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgenein Ergebnis solltest du schon erhalten haben.

Arbeite Dich hier mal durch die einzelnen Begriffe und welche Folgeschritte notwendig sind, durch:

http://iceolli.de/mahn/

Wie weit ist die Polizei mit den Ermittlungen? Wurde euch bestätigt, dass der Zahlungsempfänger und der ebay-Accountbesitzer identisch sind?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde denn der Mahnbescheid bereits zugestellt bzw. schon ein Vollstreckungsbescheid beantragt oder hat die Gegenseite widersprochen?

Falls die Gegenseite widersprochen hat, müsstest Du innerhalb einer Frist Deinen Anspruch gegenüber dem Gericht begründen.

Falls ein Vollstreckungsbescheid vorliegt kann ein Gerichtsvollzieher mit der Pfändung beauftrag werden.

Falls der Mahnbescheid nicht zugestellt werden konnte, müßte man die ladungsfähige Anschrift des Schuldners herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?