Ebay Verkaufsprozess mit Paypal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst Dir ein PayPal-Konto zulegen, wenn du das anbieten willst als Zahlungsart. Wobei PayPal für Verkäufer überhaupt nicht zu emfehlen ist. Du zahlst Gebühren dafür, dass der Käufer erweiterten Käuferschutz genießt. Weiterhin mussst du immer sendungsverfolgend (Paket) versenden, damit Du den Versand nachweisen kannst. Sonst bekommt der Käufer sein Geld zurückgebucht, wenn er einen nicht erhaltenen Artikel meldet.
Fazit: Für Käufer ist PayPal gut - für Verkäufer überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Die meisten wollen den Artikel gerne versendet haben und dann mit PayPal bezahlen.

Also normalerweise bezahlt man mit Paypal und Du verschickst die Sachen dann, wenn Du die Bestätigung von PayPal hast.

Aber: PayPal ist für dich als Verkäufer 'gefährlich'.
Der Käufer hat 180 Tage Zeit das Geld zurückzufordern - Paypal holt sich das ungefragt von Deinem PayPal-Konto - und im Zweifelsfall musst Du beweisen, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist.
Und ein negatives Saldo auf dem PayPal-Konto holt sich PayPal notfalls sogar per Pfändung ...

Als privater Verkäufer zahlst Du m.W. keine PayPal-Gebühren.

Dem Käufer gibst Du einfach die Email-Adresse mit der Du Dich bei PayPal registriert hast, mehr nicht .

Sofern es sich nur um eine Handvoll Artikel handelt, dann immer nur per Vorkasse oder Nachnahme verschicken. Und nur auf Ausdrücklichen Wunsch unversichert versenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RocKSoNiiX
07.09.2016, 11:01

Was ist denn für so eine Verkaufsart mit Ebay am besten und sichersten? :)

Lg

0
Kommentar von Margita1881
07.09.2016, 14:34

Als privater Verkäufer zahlst Du m.W. keine PayPal-Gebühren.

falsch u.a.

0

Paypal ist erstmal einfach und unkompliziert. Wenn Du über Paypal Geld erhältst, müßtest Du  - glaube ich zumindest - Gebühren an Paypal zahlen.

Verschicke möglichst nichts als Warensendung und biete dann nicht gleichzeitig Paypal-Zahlungen an. Es gibt keinen Nachweis über zugestellte Warensendungen und möglicherweise könnte das Probleme bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RocKSoNiiX
07.09.2016, 11:01

Was ist denn für so eine Verkaufsart mit Ebay am besten und sichersten? :)

Lg

0

Die meisten wollen den Artikel gerne versendet haben und...

das hört sich eher nach ebay Kleinanzeigen an und nicht ebay ?! Sind übrigens zwei Plattformen, die rein gar nichts miteinander zu tun haben.

...dann mit PayPal bezahlen... Wie sicher ist diese Methode

sie ist am unsichersten. Käufer können "Artikel entspricht nicht der Beschreibung" melden und erhalten sofort das Geld erstattet.

Solltest Du trotz Warnung PayPal anbieten: Jede Sendung nur mit versichertem Versand verschicken. Auch hier könnte sonst der Käufer behaupten "Ware nicht erhalten" und erhält auch das Geld wieder zurück.

und wie viel kostet der Versand?

so allgemein kann das niemand beantworten. Liegt an dem Gewicht/Größe des Kartons. Auch nicht unwichtig für Dich, wie verpackt man Ware bruch- und wurfsicher !

Du scheinst Anfängerin zu sein und empfehle Dir die Hilfeseiten/AGB der jeweiligen Plattformen gut durchzulesen. Mit den paar Fragen ist noch lange nicht alles zum Thema Verkaufen/Bezahlen/Versenden durch:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt keine Daten von PayPal preisgeben.

Der Käufer zahlt indem er PayPal wählt und dir wird kurz drauf der Betrag

sofort deinem Konto gutgeschrieben, allerdings zieht PayPal dir eine

Gebühr für empfangene Zahlungen ab.

Ich würde lieber nur Zahlungen per Banküberweisung

akzeptieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RocKSoNiiX
07.09.2016, 11:01

Was ist denn für so eine Verkaufsart mit Ebay am besten und sichersten? :)

Lg

0
Kommentar von Reisekoffer3a
07.09.2016, 11:02

für Verkäufer  - Banküberweisung -

1

Das kommt sicherlich auch auf den Artikel an ...

Versicherter Versand mit HERMES, DHL und Co. Bezahlung dann per Überweisung.

Alternativ persönliche Abholung bei Dir zu Hause und Bezahlung in Bargeld.

Dann kennt der Käufer Dich danach persönlich. Ob das immer so gut ist???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?