Ebay Verkäufer will mich abzocken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast mit der Überweisung deine Pflicht zur Zahlung des Kaufpreises getan. Der Fehler liegt ja augenscheinlich beim Verkäufer. Du hättest Anspruch auf den Artikel. Sollte das Geld zurückkommen, dann solltest du es aber natürlich auf das neue Konto überweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das scheint ja tatsächlich kein vertrauenswürdiger Verkäufer zu sein. Du darfst auf jeden Fall nur auf das Konto überweisen welches der Verkäufer auf ebay hinterlegt bzw. dir zu erst genannt hat. Wenn du jetzt die Überweisung noch rückgängig machen (was eigentlich nicht geht) kannst und dann auf ein anderes Konto überweist welches nicht bei ebay hinterlegt ist, kannst du eine Hilfe durch ebay im nachhinein vergessen. Diese Aufforderung des Verkäufers und die Aussage es handelt sich beim benutzten Konto um sein altes Konto, schein wirklich verdächtig.

Bitte reagiere NICHT auf seine Aufforderung der erneuten Überweisung. Die Bankverbindung die du benutzt hast hat er dir genannt. Breche die Transaktion NICHT ab. Dann kann der Verkäufer sagen dass der Verkauf nicht stattgefunden hat!

Jetzt können 2 Dinge geschehen (immer ausgehend davon dass du auch die Ware nicht bekommst). 1. Die genannte Bankverbindung besteht tatsächlich nicht mehr. Dann bekommst du automatisch dein Geld von deiner Bank zurück. Oder 2. Du bekommst dein Geld nicht automatisch zurück und der Verkäufer liefert das Handy nicht.

Mir selber ist das schon so passiert. Ebay selber hat nicht geholfen sondern nur abgemahnt, worauf der Verkäufer ja nicht reagieren muss. Ich habe dann Anzeige wegen Betrug bei der Polizei gestellt. Überaschend schnell kam die Angelegenheit dann vor Gericht.

Wirkliche Hilfe bekommt man in solchen Fällen nur wenn man mit Paypal bezahlt. Denn Paypal erstattet den Betrag wenn der Verkäufer, im Falle einer Reklamation, den Versand nicht nachweisen kann. Verkäufer die bei solch hohen Beträgen kein Paypal anbieten sollte man meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt wohl nach Abzocke. Wer überweist auch soviel Geld einfach blind bei Ebay? Vor allem druck alles aus, mach kein Abbruch der Transaktion und halte dich an die Regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst das Geld nur an das hinterlegte Konto zahlen, hat er seine Kontodaten nicht korrigiert, dann ist das sein Pech erst mal.

Kommt das Geld zurück, weil z.B. das Konto nicht mehr existier (dauert ein paar Tage), dann kannst du es ja dort hin überweisen, hebe aber allen emailkontakt auf und lass es nur über ebay direkt laufen, auch den weiteren email Kontakt über die Kontodaten, nicht mehr über private email. Damit du auf der sicheren Seite bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tätige diese zweite Überweisung auf das unbekannte Konto bitte auf keinen Fall. Sei froh, wenn du dein Geld zurück bekommst. Ich vermute gerade, dass der Verkäufer dich hinhalten will und abzocken wird. Du solltest sofort einen Fall bei ebay eröffnen.

Ich würde das Handy und den Typen abschreiben und mich anderswo nach einem neuen Handy umschauen. Hinter diesem Typen und dem Handy hinterher zu laufen ist vergebene Liebesmüh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lavendelelf
06.01.2016, 14:44

Abschreiben? Wenn sie das Handy wirklich nicht bekommt ist es fast schon ihre Pflicht, auch möglichen weiteren "Opfern" gegenüber, den Verkäufer anzuzeigen! Selbst dann wenn sie hierdurch ihr Geld nicht wieder bekommen sollte. Abschreiben und nicht hinterher laufen ist der schlechteste Ratschlag.

0

Als ich ihm dann meine Email gegeben hatte bekam ich eine Mail, ob ich
nach erhalt des Artikels den Kauf Abbrechen könnte, weil er sonst
Gebühren an eBay zahlen müsse.

Das allein dürfte vermutlich schon den Tatbestand des versuchten Betruges erfüllen, wenngleich eine Verfolgung aufgrund der geringen Summe fraglich ist. Wenn Sie dem nachkommen machen sie sich potentiell selbst der Mittäterschaft bzw. der Beihilfe strafbar. 

Meine Frage ist, was soll ich überhaupt noch machen, ich habe angst um mein Geld.

Zunächstmal sollten Sie sofort bei Ihrer Bank anrufen und prüfen, ob die Überweisung schon ausgeführt wurde, oder ob der Auftrag noch abgebrochen werden kann.

Haben sie das Geld zurück, dann schicken sie seine Email als Kopie an den ebay Support.

Sollten Sie das Geld zurückbekommen haben und das Handy erhalten, müssen Sie den Kaufpreis natürlich bezahlen. Prüfen Sie in diesen Fall aber genau, welcher Absender Ihnen das Handy geschickt hat. Sollte es da Differenzen geben, wenden sie sich an den Absender und ggf. an die Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Bank und schildere den Fall, eventuell können die das Geld noch zurück buchen.

Dann eröffne einen Fall auf eBay und melde den Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babyschimmerlos
06.01.2016, 13:53

Man kann nur einen "Fall" eröffnen, wenn man über Paypal gezahlt hat. Ohne Paypal gibt es keinen Käuferschutz und keine Möglichkeiten.

0
Kommentar von franneck1989
06.01.2016, 13:54

Eine einmal ausgeführte Überweisung kann nicht rückgängig gemacht werden.

3

Was möchtest Du wissen?