"Ebay" trademark in domain legal, zum beispiel www.myperfumebay.com?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du weißt, dass Deine Seite nichts mit ebay zu tun hat. Potentielle Käufer werden das erst später sehen (also wenn Sie Deine Seite besuchen). Vorher sehen sie nur "nameEBAY.irgendwas". Es ist also für den Verbraucher erst mal irreführen, auch wenn es für Dich total logisch ist. Du wirbst also mit "ebay".

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst Du von ebay eine Aufforderung erhalten, diesen Namen zu ändern. Ändere ihn, ansonsten wird es teuer. Vielleicht kannst Du ja Deine 3 Wörter behalten, aber verbunden mit einem Bindestrich, oder eine andere Reihenfolge? (Um bei deinem Beispiel zu bleiben: My-perfume-bay.com oder baymyperfume.com)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das Markenrecht verletzt wurde kann eigentlich nur ein Richter entscheiden, aber in solchem Fall ist durchaus möglich, dass sie eBay bei dir melden wird. Auch wenn du nur durch Zufall den Namen eBay verwendest, so handelt es sich doch um ein ähnliches Gewerbe (auch eBay verkauft ja Parfum online). Lies mal hier nach http://www.dpma.de/marke/faqs/index.html#a20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das mit myperfumebay.com war nur ein beispiel. Dies ist nicht meine Domain, und ich werde auch keine Perfume verkaufen. Meine Seite wird absolut rein gar nichts mit ebay zutun haben. Das mit dem ebay im namen war wirklich nur ein Zufall. Ich habe gestern eine Mail erhalten von einem ebay bot. In dieser Mail stand halt drin das ich in meiner Domain die Trademark "Ebay" verwende. Mir ist es erst nach der Mail aufgefallen, da mir eigentlich nur das Bay wichtig war, weil es sich einfach gut anhört. Aber an Ebay habe ich absolut nicht gedacht da die Seite wie gesagt nichts mit Ebay zutun haben wird.

Auf der seite sollen digitale produkte verkauft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
01.04.2016, 14:09

Warum kommst Du uns dann mit einem Beispiel ohne direkten Bezug zur Praxis, ohne dazuzuschreiben, dass es nur ein Beispiel ist? Ich hätte mir dann die Mühe ersparen können, extra Deine Domain mehrmals aufzurufen (weil sie ja nicht funktioniert hat).

Du kannst diese Gefahr leicht umgehen, indem Du mit Deinem Namen nicht einmal in die Nähe eines anderen, geschützten Markennamens kommst.

0

Du wirst mit großer Wahrscheinlichkeit eine Abmahnung mit der Aufforderung erhalten, die Domain löschen zu lassen. Da die Domain noch nicht ansprechbar ist, wirst Du vielleicht glimpflich ohne Strafe davon kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum änderst du nicht einfach den Namen und nimmst z.B. das "bay" raus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung