Frage von Istegaljetzt, 46

EBay Problem- Ware (Schokolade) angeblich zerbrochen angekommen- Ist sie zu ersetzen?

Ich habe eine bereits ausverkaufte Schokoladentafel, die es in Folie mit zusätzlich stabiler Pappschachtel zu kaufen gab, bei eBay versteigert. Der Kunde hat gezahlt und ich versendet. Er hat die Ware schnell erhalten und dies auch bestätigt. Die besagte Schokolade wurde in einem Luftpolster- Umschlag versendet.

Kunde schrieb, dass die Schokolade nun angekommen sei, diese nun aber total zerbrochen ist. Die Pappschachtel wurde beim öffnen entfernt und durch die blickdichte Folie konnte der Käufer (angeblich) fühlen, dass alle Stücke zerbrochen seien.

Da dieser die Schokolade nun eigentlich weiterverkaufen wollte (spätestens jetzt wisst ihr wahrscheinlich, welche Schokolade ich meine), könne er mit so einer kaputten Tafel nichts anfangen (wie gesagt, Folie und Verpackung waren bzw. sind einwandfrei) und sieht es auch nicht ein- mir - soviel Geld dafür gezahlt zu haben.

Ich habe diesen Verkauf natürlich über privat gemacht, einen Polsterumschlag verwendet und die komplett verschlossene Schokolade sofort versendet, nachdem ich sie selber vom Hersteller erhalten hatte.

Ich habe fast 200 zu 100 Prozent gute Bewertungen, der Käufer erst eine.

Ich habe das Gefühl, dass der Verkäufer mich linkt. Denn diese besagte Schokolade, für die er viel Geld bei mir bezahlt hat über eine Auktion, gibt es nun wieder für einen Spottpreis beim Händler.

Was soll ich tun?

Antwort
von ronnyarmin, 19

Es ist durchaus möglich, dass ein Luftpolsterumschlag geknickt wird und die Schokolade darin zerbricht. Aus diesem Grund halte ich diese Art der Verpackung für ungeeignet.

Mir stellt sich eine Frage, die ich nicht beantworten kann: Bist du dafür verantwortlich, eine geeignete Verpackung zu wählen, so dass dich der Käufer im Falle einer Beschädigung in Regress nehmen kann?

Falls ja: Gilt das auch für den Fall, in dem dem Käufer die Art der Verpackung bekannt war? Und auch dann, wenn unversichert verschickt wurde?

Vielleicht wissen andere user eine Antwort.

Unabhängig davon liegt es meiner Meinung nach am Käufer nachzuweisen, dass die Schokolade tatsächlich zerbrochen bei ihm ankam. Die blße Behauptung reicht wohl nicht aus.

Kommentar von Istegaljetzt ,

Hinzuzufügen wäre, dass ich versicherten Versand in der Beschreibung des Artikels angeboten hatte

Kommentar von ronnyarmin ,

Das spielt keine Rolle. Der Knackpunkt ist, ob du, unabhängig von der Versandart, für eine ausreichende Verpackung verantwortlich bist?

Antwort
von frsssssssll, 8

die verpackung des herstellers ist keine geeignete versandverpackung und ein luftpolsterumschlag polstert nur wenig und verhindert schon mal gar nicht, dass schokolade bricht.

allerdings muss der käufer nachweisen, dass die tafel 1. wirklich gebrochen ist und dass 2. diese gebrochene tafel genau die ist, die du verschickt hast - und nicht eine, die dem käufer neulich runtergefallen und dabei zerbrochen ist.
der käufer hätte auch versicherten versand wählen können, wenn der zustand so unglaublich wichtig ist... man könnte nun vermuten, der käufer wollte geld sparen - oder sich eben den versuch offen halten, seine kaputte tafel gegen deine intakte zu tauschen.
wieviel der käufer dir bezahlt hat, ist sein problem. er hat sein gebot abgegeben und war zu dem zeitpunkt bereit, soviel zu zahlen. wenn ihm das später zuviel erscheint, ist das wie gesagt sein problem.

Antwort
von Katzenreiniger, 25

Der Kunde hat sich für unversicherten Versand entschieden und trägt daher das Versandrisiko.

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Mangelhafte Verpackung ist aber dem Verkäufer anzukreiden.

Und ein Luftpolsterumschlag ist eindeutig mangelhafte Verpackung!

Kommentar von Istegaljetzt ,

In was hätte ich eine doppelt verpackte Schokolade (quadratisch, einmal Folie und einmal Pappkarton) denn sonst stecken sollen? Alle anderen Käufer haben sich bedankt und alles ist gut gegangen!

Kommentar von frsssssssll ,

in einem stabilen karton und als maxibrief versenden. würde man die maße ausnutzen und zb kartonstücke so zuschneiden, das in der mitte platz für die schokolade ist, hätte man am ende einen 5cm dicken kartonstapel... den kann man nicht mal eben knicken, da müsste man es wirklich drauf anlegen.

Antwort
von dresanne, 8

Dann lass Dir erstmal ein Foto von der zerbrochenen Schokolade senden, ehe Du irgend etwas unternimmst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community