Frage von PopoX, 118

Ebay Kleinanzeigen Laptop verkauft, kein Geld erhalten. Was soll ich machen?

Hallo,

habe schon sehr viel über Ebay Kleinanzeigen verkauft. Vor zwei wochen hat sich dann entlich ein Käufer für meinen Alienware M17X R3 gemeltet, auch Großbritannien. Das Geld hat er mir über Barclays, eine Englische Bank gesendet, zumindest hat er gesagt, dass er dies getan hat. Laut der E-Mail der Bank sollte ich den Laptop versenden und wenn ich das mache, bekomme ich mein Geld. Die Email der Bank war natürlich gefälscht, als auch alle Emails. Laptop natürlich versandt aber kein Geld bekommen.

Was soll ich nun machen? Ich habe die Adresse und den Schriftverkehr. 1. Ich könnte den Käufer anzeigen. 2. Ich könnte ein Inkassounternehmen in London beauftragen. 3. Ich könnte mal mit lokalen Londoner behörden Telefonieren, vielleich können die dem Käufer mal Besuchen.

Habt ihr Ideen? 1000€ ist schon sehr viel Geld und dafür kann man auch einiges machen!

Und ja ich weiß, versende nie ein Paket, ohne davor das Geld erhalten zu haben. Ist mein erstes Mal, und natürlich sofort drauf reingefallen!

Danke schonmal für eure Hilfe!!! Ich wäre echt froh, wenn Ihr mir helfen könnt, an mein Geld zu kommen, da ich glaube, dass ich die Ware nie wieder sehen werde!

Antwort
von dresanne, 27

Da bist Du voll auf die Masche der Nigeria-Connection reingefallen. Du bist Geld und Laptop los. Eine Anzeige lohnt kaum, da man an diese Leute nicht rankommt. Warum hast Du vorher nicht mal hier gefragt?

Für die Zukunft: Es gibt keine Bank der Welt, die Geld treuhänderisch verwaltet, bis die Sendungsnummer gepostet wird. Eine Bank hat ganz andere Aufgaben.

Antwort
von martinhg, 54

Probieren kannst du das gerne, aber an sich kannst du das Geld schon mal abschreiben, kein Betrüger lässt sich so etwas nach Hause schicken, das läuft über Strohmänner die dann einen kleinen Anteil bekommen, bei denen ist dann meist auch nichts zu holen und an den richtigen Betrüger kommt man nicht ran...

Antwort
von aprilseventh, 64

Oh man, da hat dich einer ganz schön über's Ohr gehauen. Das ist eine nicht ganz so seltene Masche.

Aber du kannst ja mal  zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Ob das was bringt, bei der Polizei in UK anzurufen, bezweifle ich mal.

Was du auf jeden Fall tun solltest, wäre Ebay einzuschalten und zu melden.

Andere Frage: Warum verkaufst du ein Gerät über 1000 € nicht via Paypal? Oder Banküberweisung?

Kommentar von PopoX ,

Überweisung über eine andere Bank is ja mehr oder weniger eine Überweisung.

Der Hintergedanke dabei ist ja ein guter. Beide Seiten haben Sicherheit. Ich sollte mein Geld bekommen, der Empfänger die Ware.

Was kostet es, wenn ein Inkassounternehmen tätig wird?

Ebay habe ich schon Bescheid gegeben.

Kommentar von aprilseventh ,

Ja, er überweist das irgendwohin, aber nicht zu dir. Das ist die Masche vor der man im ganzen Internet gewarnt wird. In Foren, Websites, Nachrichtenmagazine, Tageszeitungen etc.

Da müsstest du bei einem Inkasso Unternehmen anfrage. Das hängt u.U. davon ab, für wie wahrscheinlich sie die Rückzahlung halten.

Irgendwie glaube ich nicht, dass du die richtige Adresse von dem Typen hast.

Für die beidseitige Sicherheit wurde PayPal ins Leben gerufen. Übrigens auch eine Ebay Firma... (Oder war sie mal?)

Kommentar von wilees ,

Die Email der Bank war natürlich gefälscht, --   und somit auch der Name der dort zu sehen war.

Kommentar von DrStrosmajer ,

Bei den Kleinanzeigen kann Ebay überhaupt nichts tun.

Ebay-Kleinanzeigen und Ebay.de/at/com sind verschiedene Paar Schuhe.

Kommentar von aprilseventh ,

Trotzdem sind die ganz froh, wenn Betrüger gemeldet werden. ;-) Auch bei Ebay Kleinanzeigen.

Antwort
von martinzuhause, 35

püolizei oder inkasso werden da garnichts machen solange da nicht ein gericht entschieden  hat das du recht hast. also darfst du erst mal klagen. und zwar beim empfänger. ob es den unter dem dir bekannten namen überhaupt gibt ist da fraglich.

Antwort
von latricolore, 17

Was soll ich machen?

Du kannst leider nichts anderes machen als zu trauern und es als Lehrgeld zu sehen.

Die Nigeria-Masche ist ewig alt, aber da es immer wieder neue Verkäufer gibt, wird sie sich wohl noch lange halten...

Sowohl Ebay wie auch gf sind voll mit Berichten von derart Betrogenen.

Antwort
von wilees, 75

Der Empfänger ist unter dieser Adresse garantiert nicht bekannt. Zwecks Postempfangs kurz ein anderes Schild an die Tür und schon heißt er "Miller" und hat dann  sein Paket.

Der Name ist gefaked. In England gibt es keine Melderegister so wie bei uns.

Du hast mit Deinem Verhalten viel Lehrgeld bezahlt. Aber wiederbekommen wirst Du es nicht.

Antwort
von imager761, 29


Laptop natürlich versandt aber kein Geld bekommen.

Wieso "natürlich"? Was genau war dir an dem unübersehbaren Warnhinweis unklar gewesen (Foto)?

Und wieso versendet man ohne Zahlungseingang auf ein Zahlungsversprechen hin?

Hättest du in der realen Welt einer Gestalt am Bahnhof den Laptop gegeben wenn er versprach, gleich mit dem Geld widerzukommen?


Was soll ich nun machen?

Nichts. Denk wenigstens jetzt nach: Der Name des Käufers und die Adresse ist selbstverständlich nicht die des Betrügers. Die hat er sich "ausgeliehen", den Paketboten im Treppenhaus oder vor der Tür abgepasst, "Ah, Paket für 'Miller'? Prima, nehme ich gleich an!" - so simpel.

Natürlich läuft jedwede Verfolgung ins Leere, der echte 'Miller',
179-191 staines road hat mit der ganzen Sache nichts zu tun.

Wenn du jetzt noch so unbedarft bist, deinem guten Geld schlechtes hinterherzuwerfen, ist dir wirklich nicht mehr zu helfen.

G imager761

Antwort
von DrStrosmajer, 52

Du bist voll reingefallen. Falls Du den Artikel an eine Adresse in Großbritannien versandt hast, war das eine Paketagentur. Die nehmen Paketsendungen entgegen und verwahren sie gegen eine kleine Gebühr, bis sie vom Empfänger abgeholt werden.  Es gibt da keinerlei Ausweispflicht. Sämtliche Namen im E-Mail-Wechsel sid natürlich frei erfunden, und evtl. genannte Telefonnummern sind virtuell, z.B. von Sonetel.

Zwecklos, da die Polizei einzuschalten. Die ist machtlos.

Kommentar von PopoX ,

Danke für deine Antwort. Die ist ziemlich hilfreich. Wenn ja alles frei erfunden ist, kann ich dir ja die Adresse geben:

Name: Chiamaka Jonathan
In Care Of: Delightstone logistics ltd

179-191 staines road
Middlesex. TW3 3LL
U.K.

Dann hast du zu 100% recht. ist an eine Pakteagentur gegangen. Bringt es etwas, wenn ich diese anschreibe?

Antwort
von WosIsLos, 18

Hat doch was Gutes, du hast dir die 10% eBay Verkaufsprovision bei eBay gespart.

Das war doch dein Anliegen, wieso du Kleinanzeigen verwendet hast.

Kleinanzeigen ist für vor Ort Geschäfte und bei Verkäufen ins Ausland sollten die Alarmglocken schrillen, die Betrüger werden nicht weniger, sondern immer mehr.

Kommentar von PopoX ,

Soll das jetzt heißen, dass Ebay bevorzugen soll?

Kommentar von martinhg ,

Nein, das soll heißen, dass du die Plattformen so nutzen solltest, wie sie gedacht sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community