Frage von Gladbachhexe, 76

Ebay Kleinanzeigen keine Ware erhalten?

Ich habe vor 8 Tagen bei Ebay Kleinanzeigen ein neues Handy gekauft und am selben Abend das Geld überwiesen. Ich habe alle Daten der Verkäuferin (Iban, Anschrift, Handynummer) erhalten, die nach eigener Recherche (Facebook, Google, Whatsapp) auch schlüssig sind. Auf meine Nachfrage, wann endlich mein Handy ankommt, hat sie mich auf ihrem Handy blockiert und antwortet über Kleinanzeigen nicht mehr. Ich habe ihr bis morgen Abend eine Frist gegeben, sollte bis dahin weder Handy noch Geld bei mir sein, werde ich Anzeige erstatten.

Hat dort jemand Erfahrungen, was ich genau machen muss, um an mein Geld wieder zu kommen bzw. welche Unterlagen die Polizei alles braucht? Oder gibt es noch eine andere Lösung das Problem zu beseitigen?

Und bevor jemand was anderes sagt, ja ich weiß wie dumm es von mir war, das Geld einfach zu überweisen...

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Antwort
von Dommie1306, 15

Es ist echt unglaublich. Jeden Tag stellen mindestens 10 Leute die gleiche Frage-.-

Ebay Kleinanzeigen + Überweisung = Dumme Idee... davor warnt sogar Ebay Kleinanzeigen selbst... Ebay Kleinanzeigen funktioniert wie folgt: Der Käufer fährt zum Verkäufer, begutachtet die Ware, gibt das Geld in bar und fährt. Sonst nichts! Das ist kein Ebay!

Aber ok, das war Allgemein, jetzt zu deinem Problem:

Du kannst Anzeige wegen Betruges erstatten (§263 StGB) bei der Polizei erstatten. Dieses Delikt bei uns in der Polizei Alltag, da es ein Massenphänomen ist. Wir können anhand der Überweisungsdaten den Kontoinhaber ausfindig machen. Aber das wird dir dein Geld erstmal nicht zurückbringen, da die Polizei nur für das Strafverfahren zuständig sind. Um deine finanzielle Ansprüche durchzusetzen, brauchst du aber ein Zivilrechtsverfahren, wofür du einen Anwalt brauchst.

Solltest du betrogen werden, läuft das Ganze wie folgt ab: Du erstattest bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs. Du gehst zu einem Zivilrechtsanwalt (musst du erstmal in Vorkasse übernehmen). Dieser stellt ein Akteneinsichtsgesuch bei der zuständigen Staatsanwaltschaft und bekommt somit die Daten des Betrügers. An diesen richtet er die Forderung bzgl. deinem Geld. Der Betrüger zahlt das von dir "erschlichene" Geld und die Anwaltskosten. Somit gehst du ohne finanziellen Schaden aus der Sache raus. Sollte der Betrüger kein Geld mehr haben, wird ein sogenannte "Vollstreckungstitel" erwirkt (kostet aber auch wieder etwas. Dieser ist 30 Jahr lang gültig. Sollte sich auf dem Konto des Betrügers also innerhalb der nächsten 30 Jahre Geld befinden, kann dieses mit dem dir zustehenden Betrag gepfändet werden.

Viel Erfolg

Kommentar von Gladbachhexe ,

Vielen Vielen dank für deine ausführliche Antwort! Werde nachher mal alles nachgooglen um mir dort doch einen Einblick über den Verlauf der Zivilrechtlichen Klage und die damit verbundenen Kosten zu holen.

Kommentar von Dommie1306 ,

Gerne. Ist kein Teufelswerk und vorallem in deinem Fall recht einfach, daher wird sich jeder Anwalt die Finger danach ablecken => Einfaches Geld ohne Risiko für den Anwalt;)

Kommentar von Xipolis ,

Dommie1306,

allerdings besteht für die Geschädigte immer das Risiko auf den gesamten Kosten eines solchen Verfahren, die mit Rechtsbeistand mehrere hundert Euro betragen werden, sitzen zu bleiben.

Kommentar von Dommie1306 ,

Jo richtig, das hab ich aber doch auch geschrieben? Wenn es nicht ersichtlich war, dann danke für die Ergänzung:)

Kommentar von Gladbachhexe ,

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich erstmal den Anwalt bezahlen muss und der sich dann bei erfolgreichem Ergebnis das Geld von der Betrügerin holt - wenn sie Geld hat?

Was würde so ein Anwalt etwa bei einem so einfachen Fall wollen, bzw. wie viel würde mich der ganze Spaß kosten, bevor ich überhaupt einen Cent wieder sehe?

Kommentar von Dommie1306 ,

Genau so läufts ab.

Ich hatte privat einen ähnlichen Fall, hab einem Kollegen Geld geliehen, der mir das dann 3 Jahre nicht zurückgezahlt hat.

Ich bin also zum Anwalt, dieser hat zuerst ~120€ von mir verlangt, dass er den Fall annimmt. Nachdem er einen Vollstreckungstitel erwirkt hatte, musste ich ihm nochmal ~40 € zahlen (diverse Schriftstücke etc.)

Gepfändet wurde dann das mir zustehende Geld, + die 160€ die ich dem Anwalt gezahlt habe +5% Zinsen (und mal ehrlich, wo kriegst du heute noch soviel Zinsen;))

Das Ganze hat ca. 4 Monate gedauert, aber ich hab ja davor schon drei Jahre gewartet, also war das schon ok;)

Kommentar von Gladbachhexe ,

Danke! Dann weiß ich endlich mit was ich etwa rechnen muss.

Wenn die Schuldige aber kein Geld hat, habe ich trotzdem die Möglichkeit, das Geld über den "Vollstreckungstitel", wie du ihn oben genannt hast, zu bekommen. Du meintest auch der würde Geld kosten, muss ich den aus eigener Tasche bezahlen oder wird der ebenfalls den Schulden zugerechnet?

Kommentar von Dommie1306 ,

Der wird auch den Schulden zugerechnet. Geld kriegst du halt erst dann, wenn irgendwann wieder Geld auf seinem Konto ist. Bis dahin "ruht" der Titel...

Bei uns in Bayern gibts diesbezüglich den Spruch: Versuach a moi am Nockadn in'd Daschn ei zu glanga." (Versuch einem Nackten die Hosentaschen zu leeren;))

Kommentar von Xipolis ,

Wie geschrieben, hängt das von der Höhe des Streitwertes ab und ob ein reines Mahnverfahren ausreicht oder es doch zu einer Zahlungsklage kommt. Und auch ob dem Gericht nicht noch zusätzliche Auslagen entstehen durch Zeugenvernehmungen. 

Kommentar von Dommie1306 ,

Right...

Kommentar von Gladbachhexe ,

Aber auch die Kosten für das Mahnverfahren wird der Betrügerin in Rechnung gestellt oder?

Kommentar von Dommie1306 ,

Ja, alle Kosten die du wegen dem Mahnverfahren hattest, werden dem Betrüger in Rechnung gestellt...

Kommentar von Xipolis ,

Das Mahnverfahren macht nur dann Sinn, wenn Du nicht mit einer Reaktion der Antragsgegnerin rechnest. Und wenn Du im Falle eines Widerspruchs auch bereit bist zu klagen.

Antwort
von ninamann1, 18

Warum werden eigentlich die Sicherheits Hinweise nicht beachtet ?

eBay-Kleinanzeigen ist nicht eBay!

Die Anmeldungen erfolgen anonym.

Bitte bei eBay-Kleinanzeigen nur Waren gegen Geld = kein Versand.

eBay-Kleinanzeigen schreibt in den Sicherheitshinweisen:

eBay Kleinanzeigen ist ein Online-Marktplatz und funktioniert wie der Anzeigenteil in Ihrer Tageszeitung. Käufer und Verkäufer kommen zusammen, verhandeln, kaufen und verkaufen.

eBay Kleinanzeigen nimmt nicht an der Transaktion teil. In den meisten Fällen wird die Ware persönlich abgeholt bzw. die Dienstleitung erbracht und vor Ort bar bezahlt.

Dies ist auch die sicherste Art der Abwicklung.

Deswegen werden auf eBay Kleinanzeigen auch keine persönlichen Daten abgefragt. Die Registrierung erfolgt unter Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes. Persönliche Daten wie Name, Adresse oder Telefonnummer übermitteln die Vertragsparteien, wenn sie sich über die Abwicklung einig geworden sind, direkt..

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/sicherheitshinweise.html

Anzeige kannst du erstatten , das birngt Dir Dein Geld aber nicht wieder , dafür musst Du zivilrechtlich klagen

Kommentar von ninamann1 ,

Drucke alles aus , sämtlichen Schriftverkehr und das Angebot , das brauchst Du für die Anzeige

Antwort
von polarbaer64, 17

Ich kann leider nur den Kopf schütteln, wie naiv du gewesen bist.

Ebay Kleinanzeigen ist für Haustürgeschäfte und nicht zum Kauf elektronischer Artikel für viel Geld per Versand und Vorauskasse. Ebay Kleinanzeigen ist überhaupt nicht abgesichert. Du bist leider selber Schuld, dass du darauf reingefallen bist. Ebay Kleinanzeigen ist voll von Betrügern, das ist allgemein bekannt. Das Geld ist weg, nimm es als Lehrgeld und mach sowas nie wieder. 

Ebay Kleinanzeigen ist NICHT Ebay. Bei Ebay ist der Kauf abgesichert, wenn du mit PayPal bezahlst. Bei Ebay Kleinanzeigen ist GAR NICHTS abgesichert.

Daher vor einem Kauf immer danach richten:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/sicherheitshinweise.html

Geh zur Polizei, gib alles an, was du weißt, Artikelnummer von Ebay Kleinanzeigen, Adresse, Telefonnummer, alles was du über den Verkäufer weißt und erstatte Anzeige. Nützen wird es wahrscheinlich nichts, weil man dir wahrscheinlich einen Bären aufgebunden hat, und keine einzige Angabe stimmt... . 

Antwort
von blackforestlady, 23

Witzig, es gibt immer noch dumme Leute die Geld bei Ebay- Kleinanzeigen überweisen. Nur Bares ist Wahres. Du kannst doch nicht irgend einem Fremden so einen hohen Betrag überweisen. Der hat sich schon abgemeldet und kannst dadurch keine Nachforschungen mehr machen. Keine Ware, kein Geld und keine Anzeige mehr möglich. Lerne für die Zukunft.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Ich verstehe deine Antwort, allerdings ist die Person noch drinne und verkauft spezielles Hundefutter und sucht über Kleinanzeigen einen Job. Diese Beschreibungen passen super zu ihrem Facebookprofil und die Handynummer ist noch bei einem anderen Inserat auf mobile.de für den Verkauf eines Autos angegeben. Also es scheinen wohl doch die richtigen Daten ausgetauscht worden zu sein!

Kommentar von Wippich ,

Verkauf von Autos bringt auch mehr wie von Handys

Kommentar von Mojoi ,

Dann biete ihm unter einem anderen Account einen lukrativen Job an. Er muss nur halt vor Ort vorbeikommen.

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

schick mir Mal ne Anfrage. dann gibst du mir den Link der Person und ich gebe mich als Käufer aus der etwas abholen will ;) Dann geb ich dir die Adresse. dann kannst du die Daten abgleichen :D mein eBay Kleinanzeigen Profil besteht seit knapp 5 Jahren. Wäre also nicht auffällig

Kommentar von Gladbachhexe ,

Danke für diese Idee, aber ich werde es heute Abend mal mit dem Account eines Bekannten probieren und notfalls hätte ich ja noch das Festnetztelefon zum anrufen, wobei es doch ein deutliches Zeichen ist, wenn man plötzlich jeglichen Kontakt abbricht.

Kommentar von Margita1881 ,

@Muhviehstarx3: Sehr guter Vorschlag.

@Gladbachhexe: Wäre doch gut, wenn sich @Muhviehstarx3 auch noch interessiert

Antwort
von wilees, 23

Drucke für die Polizei Deinen kompletten "Schriftverkehr" mit dieser Dame aus. Und schreibe alles nieder, was Dir sonst noch zum Geschehen einfällt und wichtig erscheint.

Fordere sie noch einmal per Einwurfeinschreiben auf, Dir die Ware zu übersenden, respektive Dir den Kaufpreis zu erstatten. Nach diesem Brief, wirst Du wohl wissen, ob Dir eine reale Adresse genannt wurde.

Antwort
von Xipolis, 9

Kannst Du den Erhalt der Fristsetzung bei der Verkäuferin nachweisen? Und war die Nachfrist angemessen?

Natürlich kann es bei Fristablauf Sinn machen zur Polizei zu gehen und dort Strafantrag wegen des Verdachts des Betrugs gegen die Verkäuferin stellen. Die Polizei benötigt Deinen gültigen Personalausweis und Kopien/Ausdrucke des eBay-Kleinanzeigen-Angebots, Deiner Überweisung sowie des gesamten Nachrichtenverkehrs.

Du solltest bei fruchtlosen Fristablauf außerdem nachweislich Deinen Rücktritt vom Kaufvertrag erklären zunächst die Rückzahlung des gesamten Kaufpreises sowie der Kosten für diese Nachricht verlangen (wenn Du Dir anderweitig das Handy in vergleichbaren Zustand kaufst, kann sich noch ein Schadenersatz-Anspruch bei etwaigen Mehrkosten ergeben). 

Diesen Anspruch solltest Du dann auch nochmals mahnen und dann macht es Sinn entweder ein Mahnverfahren oder eine Zahlungsklage einzuleiten.

Wenn Du Anzeige bei der Polizei aufgibst, solltest Du anschließend bei der Staatsanwaltschaft schriftlich die Verfahrensauskunft über den Ausgang des Verfahrens beantragen.

Fazit: Du siehst Dein Geld oder das Handy nur, wenn Du Dich jetzt selbst anstrengst und ggf. Kosten auslegst. Es hängt übrigens auch vom vereinbarten Kaufvertrag ab, nämlich ob die Verkäuferin den Versand nachweisen kann.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Ich denke 2 Tage sind lang genug, vorallem habe ich es über wirklich viele Wege probiert, die Verkäuferin zu erreichen (Kleinanzeigen, Whatsapp, Facebook und auf die Mailbox habe ich ebenfalls gesprochen). 

Das mit der Zivilrechtlichen Klage muss ich mir erst nochmal genau anschauen, da ich dort so gut wie nicht informiert bin.

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort und für die Beschreibung des besten Vorganges!

Kommentar von Xipolis ,

Ich denke 2 Tage sind lang genug,

Kommt drauf an, welche Lieferfrist ursprünglich vereinbart war. Relativ gesehen sind zwei Tage kurz, denn eine heute aufgegebene Sendung wäre voraussichtlich erst übermorgen bei Dir.

Das mit der Zivilrechtlichen Klage muss ich mir erst nochmal genau anschauen, da ich dort so gut wie nicht informiert bin.

Ein weiteres ziviles Vorgehen macht - ungeachtet eines Strafantrages, denn ich Dir auch empfehle - nur dann Sinn, wenn Du auch dazu bereit bist. Wenn Du das nicht willst, verschwendest Du zivil nur Geld und Zeit. 

Die einzigen Gründe die dagegen sprechen wären:

  1. Die Verkäuferin ist nicht greifbar.
  2. Die Verkäuferin ist mittellos.
  3. Der Versand erfolgte nachweisbar wie vereinbart unversichert und auf Dein Risiko und es kam zu einem Total-Verlust auf dem Versandweg.
Kommentar von Xipolis ,

Nachtrag

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort und für die Beschreibung des besten Vorganges!

Der zivile Teil ist verbindlich und entspricht dem BGB bei anhaltendem Lieferverzug mit abschließenden Rücktritt. Der Rücktritt belässt die Möglichkeit Schadenersatz zu fordern und sobald dieser in Verzug ist kann ein Mahnverfahren oder gleich eine Zahlungsklage aufgegeben werden.

Wenn Dein Schaden unter 500.- € liegt, wären die auszulegenden Gerichtskosten bei mindestens 105.- €. Wenn Du einen Rechtsanwalt nach RVG nimmst kommen nochmals gut 300.- € dazu.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Ich kann mich nur nochmal für deine Antwort bedanken!

Wie verhält es sich aber mit den Gerichts- und Anwaltskosten, wenn die Verkäuferin aufgespürt wird und sie theoretisch zahlen kann? Muss sie die gesamten kosten übernehmen oder würde ein Teil bzw. gar alles auf mich zurückfallen?

Kommentar von Xipolis ,

Wenn Du einen Rechtsanwalt mandatierst, verlangt dieser sein Honorar von Dir. Und das üblicherweise als Vorauszahlung. 

Wenn Du klagst, verlangt das Gericht von Dir ebenfalls die Gerichtskosten und etwaige Auslagen von Dir als Vorauszahlung. 

Das Gericht wird bei einem Urteil automatisch eine gesamte Kostenentscheidung treffen, bei der auch Quoten verteilt werden können. 

Wenn also die Verkäuferin als Beklagte verliert und die Kosten zu 100 % tragen muss, bedeutet dies, dass die Beklagte auf Ihren eigenen Kosten sitzen bleibt und Dir Deine Kosten (Gericht, Anwalt und sonstiges) erstatten muss. 

Diese Erstattung kann sofort zwangsweise vollstreckt werden.

Jeden Pfändung verursacht Kosten die Du wiederrum im Voraus auslegen musst und die mit vollstreckt werden.

Du kannst dann versuchen neben der Bank bei allen Personen zu pfänden von der die Beklagte Geld bekommt (z. B. Arbeitgeber), wenn Dir diese Personen bekannt sind. Du kannst dann auch den Gerichtsvollzieher zu ihr nach Hause schicken. 

Allerdings muss es eben auch etwas zu pfänden geben.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Klasse geschrieben! Vielen Dank!

Dann weiß ich jetzt, wie ich vorgehen werde, falls keine Reaktion auf die Anzeige kommen sollte und laut Facebook hat sie wohl doch die ein oder anderen Sachen zum pfänden, wobei ich doch glaube, dass sie die Kosten auch so übernehmen könnte.

Kommentar von Xipolis ,

In einem Betrugsfall ist es in der Regel so, dass jeden Tag den Du verstreichen lässt, wird es unwahrscheinlicher jemals sein Geld wiederzusehen.

Daher würde ich Dir raten neben dem Strafantrag die außergerichtlichen Schritte zu veranlassen, denn bisher ist es lediglich ein Fall von Lieferverzug.

Antwort
von RobertLiebling, 12
Schützen Sie sich vor Betrug:
Holen Sie Artikel persönlich ab!
Betrüger akzeptieren keine Abholung und Barzahlung.

Dieses PopUp hast Du angezeigt bekommen!

Ich habe alle Daten der Verkäuferin (Iban, Anschrift, Handynummer)
erhalten, die nach eigener Recherche (Facebook, Google, Whatsapp) auch
schlüssig sind.

Dann hoffe mal, dass Du einem absoluten Amateur auf den Leim gegangen bist, der sich so einfach erwischen lässt. Die Profis verwenden als Tarnung gerne die Schein-Identitäten völlig argloser Personen. Hast Du die "Verkäuferin" schon mal über Facebook kontaktiert?

Kommentar von Gladbachhexe ,

Auch über Facebook habe ich sie angeschrieben, allerdings auch keine Reaktion von ihr. Allerdings scheint sie laut ihrem Profil sehr tierlieb zu sein und die meisten Freunde von ihr, haben ebenfalls ihre Haustiere mit sich auf den Profilbildern. Des Weiteren kommen die meisten Freunde von ihr aus der Näheren Umgebung ihres Wohnorts und auch dessen Profile existieren bereits seit einigen Jahren

Kommentar von Forte90 ,

Das ist ja der Punkt, Gladbachhexe.

Bei Ebay Kleinanzeigen kann sich jeder anonym anmelden. Das heißt, jeder kann sich auf Facebook Personen suchen und sich anhand dieser Daten ein Kleinanzeigenprofil erstellen um die Glaubhaftigkeit zu untermauern.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Was mich allerdings noch wundert, zu der Handynummer, die sie mir gegeben hat, wird ebenfalls ein älteres Auto über Mobile verkauft, was auch aus dem gleiche Ort kommt. Ich finde das alles doch eher sehr schlecht durchplant, als das ich auf einer wirklich guten Betrügerin reingefallen bin.

Antwort
von dresanne, 22

Es war nicht nur dumm, das Geld zu überweisen, es war auch dumm, auf den Kleinanzeigen etwas zu kaufen, was man nicht selbst abholen kann. Denn dafür genau sind die Kleinanzeigen gedacht - Abholung gegen Barzahlung.

Wenn Du Anzeige erstattest, bringt das Dein Geld nicht wieder. Setze ihm schriftlich einen letzten Termin, dann gerichtliches Mahnverfahren.

Antwort
von KeineAhnug2016, 19

Ok, fristsetzung für etwaigen Verzug wat schonmal gut..

Hast du versuchst den Sachverhalt über ebay zu klären? 

Du wirst es sich wissen, PayPal und Co bieten die nötige Sicherheit.. Vllt geht noch was über den Bank selber, Rücküberweisung? Heb auf jeden diesen Nachweis auf.. ggf kannst du rechtlich vorgehen..

Viel Erfolg 

Kommentar von Margita1881 ,

@KeineAhnung: Da hast Dir wirklich den passenden Namen ausgesucht; aber auf den berufst Dich aber nicht bei falschen Antworten?

  • Sachverhalt über ebay zu klären?: Es handelt sich aber um ebay Kleinanzeigen und ist eine völlig andere Plattform/Firma als ebay.
  • Rücküberweisung? Ist bis jetzt noch nicht möglich.
  • PayPal und Co: Davon war in der Frage nie die Rede, wenn der VK dies nicht anbietet, kann mit PayPal und Co auch nicht bezahlt werden.
Kommentar von KeineAhnug2016 ,

@margita: Sind ja keine Antworten, sondern Fragen meinerseits.. siehe Fragezeichen, kennst du oder.. ;-) 

Antwort
von petrapetra64, 10

Das Geld kannst du abhaken, das siehst du nicht wieder. Du kannst Anzeige gegen Unbekannt erstatten, bringen tut dir das aber nichts und selbst bei einer Verurteilung gäbe es kein Geld für dich, das müsstest du selbst einklagen bei Gericht gegen die Person (die man auch mal erst kennen muss mit Namen und Adresse).

Kommentar von Gladbachhexe ,

Wie bereits geschrieben, habe ich Name, Adresse und andere Informationen über diese Person und notfalls könnte man die Person auch über die Rückverfolgung der IBAN ausfindig machen.

Daher kann ich nicht nachvollziehen, wie blöd die Verkäuferin sein kann und hofft, das Geld einfach behalten zu können.

Antwort
von troublemaker200, 13

Polizei Anzeige
Online Mahnbescheid
usw.

ABER: wenn beim Schuldner (angeblichen Handy Verkäufer) nix zu holen ist, dann bekommst Du auch nix. Recht haben und Recht bekommen sind 2 paar Schuhe

Antwort
von KKatalka, 19

Versuch ihm/ihr mal eine Sms zu schreiben. Wenn sie/er nicht darauf eingeht, hast du wirklich alles versucht. Gehe dann mit deinem Kontoauszug und den Recherchen bzw. Alle daten die du bis jetzt hast zur Polizei und bitte sie dir zu helfen.

Du könntest allerdings auch ein Trick versuchen!

Jemand mit einer Erwachsenen, Männlichen Stimme (am besten dein Vater). Soll bei ihr mal anrufen und sich folgender Masen Melden..

"Guten Tag, Polizeirevier ... (dein ort), uns ligt hier eine Anzeige wegen betrug vor (oder ähnlich) ... Herr/Frau ...(dein Nachname) ist bereit die Anzeige zurück zu nehmen wenn er sein Geld zurück erstattet bekommt... (usw)

Lasst euch was einfallen!

So würde es zwar in wirklichkeit nicht ablaufen aber das muss sie muss sie/er ja nicht wissen ^^ ..

Kommentar von Dommie1306 ,

§ 132 StGB. Amtsanmaßung . Wer unbefugt sich mit der Ausübung eines öffentlichen Amtes befaßt oder eine Handlung vornimmt, welche nur kraft eines öffentlichen Amtes vorgenommen werden darf, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Super Idee!

Kommentar von KKatalka ,

Dachte nicht das es so streng ist :( 

Aber danke für die info! War nur so ne Idee. Aber der/die Frage steller/in soll sich natürlich nicht in Schwierigkeiten bringen!  .. also an den Fragesteller, bitte den letzten Satz von meiner Antwort ignorieren.. das war unüberlegt!

Kommentar von Margita1881 ,

bitte den letzten Satz von meiner Antwort ignorieren

und das u.a. auch bitte ignorieren:

sich folgender Masen Melden

Kommentar von KKatalka ,

@Margita Willst du jetzt irgendwas Privozieren ?.. ich glaube das der Frage steller schlau genug ist um zu verstehen was damit in den Kommemtaren gemeint ist und das der satz dazu gehört ... man kanns auch übertreiben echt! Ich habe meinen Fehler eingesehen und öffentlich zugegeben das es eine sch... Idee ist! Da muss man jetzt nicht noch in die Spate rein stechen!  Wenn der letzte Satz gestrichen ist bekommt der andre satz sowieso keine Bedeutung mehr.

Kommentar von Dommie1306 ,

Jo, seh ich auch so. Eine gewisse grammatikalische und orthographische Richtigkeit ist zwar schöner zum Lesen, aber kein Beinbruch, wenns mal nicht 100% eingehalten wird:)

Kommentar von Dommie1306 ,

Naja, es hat schon seinen Sinn, dass es so streng ist. Pass auf:

 Ich ruf bei den Eltern von einem verunglückten Jugendlichen an und sag: "Sehr geehrte Frau Müller, mein Name ist XXX von der Polizei in Passau. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihr Sohn einen Unfall hatte. Bitte kommen Sie ins Krankenhaus, Zimmer 110"

Da sollten sich die Leute schon drauf verlassen können, dass das WIRKLICH die Polizei ist. Wenn das einfach jeder macht, um ein paar zivilrechtliche Forderungen durchzusetzen, macht uns das die Arbeit nicht viel einfacher;)

Antwort
von Mojoi, 18

Tagtäglich wird hier bei GF gebetsmühlenartig wiederholt, dass Ebay Kleinanzeigen ein reiner Abholermarkt ist, da es ein einziger Betrugssumpf ist.

Kommentar von Gladbachhexe ,

Diese Antwort wollte ich eigentlich nicht erhalten, da ich weiß, dass es einfach dumm von mir war (nett ausgedrückt).

Kommentar von Mojoi ,

Dann versuche ich es jetzt anders.

Der positive Aspekt:

Nun gehörst du zu dem Teil der Bevölkerung, die es besser weiß. Leider bist du durch schmerzhafte Erfahrung schlauer geworden. Ich hätte es dir anders gewünscht.

Kommentar von ninamann1 ,

Ja, würde vorher gefragt werden, bräuchte man es nicht so oft schreiben

Antwort
von schmiddihb, 21

Erfahrungen? Der normale Menschenverstand sagt einem schon, dass man sowas nicht macht. Entweder selbst abholen oder lassen.
Verbuche du es als Erfahrung - dein Geld bzw. das Handy wirst du nie wieder sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community