Frage von Markus91980, 167

Ebay Kleinanzeigen: Betrug - war das ein Betrüger?

Hallo Hatte Bei Ebay Kleinanzeigen einen Laptop Gekauft der aber nie ankam , als ich mit Polizei und Anzeige gedroht habe kam folgende Antwort

Sie müssen nirgends hingehen habe mich erkundigt bei der Post und auch bei Hermes wegen versichertem Versand doch das ist nicht möglich da kein Kaufbeleg mehr vorliegt....somit möchte ich den Laptop nicht losschicken denn wenn dann etwas daran defekt ist gibt es nur Diskussionen....deswegen geben sie mir bitte ihre Bankdaten und ich werde das Geld zurück uberweisen MfG

was sagt ihr dazu , war das ein Betrüger ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heurekaforyou, 81

Hallo,

zunächst einmal wurde ein rechtskräftiger und verbindlicher Kaufvertrag zwischen dir und dem Verkäufer geschlossen.

Und so einen Quatsch, dass die Paketversender den Versand ablehnen weil kein Kaufbelegt mehr vorhanden ist habe ich ja wohl noch nie gehört.

Du kannst ihm also schon mal mitteilen, dass die Nummer mit der Post und dem Hermes-Versand schon mal schlichtweg gelogen ist.

Und seine plötzliche Besorgnis, dass an dem Gerät etwas dran sein könnte ist nichts als Heuchelei.

Wenn zu befürchten wäre, dass das Gerät Mängel hat, muss ich mich fragen weshalb er es überhaupt zum Kauf angeboten hat? Und der Kaufbetrag hat wohl auch schon gefehlt.

Und mit der Vermutung, dass es Diskussion geben könnte, könnte er tatsächlich Recht haben.

Mach da jetzt ruhig mal ein bisschen Druck! Sag ihm:

Wenn er dir nicht unverzüglich das gekaufte und bereits bezahlte Gerät übergibt, würdest du jetzt zum Anwalt gehen. Und der würde nicht lange diskutieren sondern Schadenersatz einklagen, sollte der Laptop nicht exestieren oder nicht der Beschreibung entsprechen.

Ich denke, der Type wollte sich einen kleinen Überbrückungskredit verschaffen. Nächste Woche gibts wieder Geld und dann überweist er dir den Betrag zurück. Das ist momentan eine echte Masche geworden. Böse Falle wenn die Leute ihre Ansprüche aus dem Kaufvertrag geltend machen.

Pass auf. Ich werde dir jetzt noch die entsprechenden Paragraphen über das Vertragsrecht besorgen. Auf die kannst du dich berufen und dein Verkäufer kann gerne auch mal nachlesen welche Pflichten dem Verkäufer aus einem Verkauf entstehen.

Haste vielleicht die Möglichkeit mir einen Link von dem Angebot auf eBay kleinanzeigen zu mailen. Eventuell reicht auch schon die Artikelnummer. Wenn ich mir die Sache mal kurz angesehen habe, kann ich dir auch etwas formulieren was garantiert.

Wie ist die Sache denn für dich. War das Teil ein Schnäppchen oder wäre es für dich auch ok, wenn du dein Geld zurück bekommst und gut ist?

Rechtlich gesehen gibt es da überhaupt kein versehen. Du hast Anspruch auf Lieferung, bzw. Schadenersatz. Nimmst du dein Geld zurück , sollten wir ihm aber trotzdem mal so richtig einheitzen, damit er endlich mal merkt das es so nicht geht. Und auch noch dreist zu lügen statt zu seinem Mist zu steht geht ja wohl auch nicht.

Kannst mir den Link auch per Kompliment schicken wenn du ihn nicht veröffentlichen willst. Wenn der Verkaufstext nicht so lang ist kannste ihn auch kopieren. Geht wirklich nur darum die Gesetzgebung auf den Text abzustimmen.

Und ganz wichtig. Immerschön, so wie du es bisher gemacht hast, fragen ob es ein Betrüger ist. Viele behaupten das auch. Das kann leider teuer werden. Denn ob jemand ein Betrüger ist entscheidet ganz allein das Gericht. Nur mal so als Tipp.

Kommentar von Markus91980 ,

Danke für die gute Antwort 

Kommentar von Markus91980 ,

Also Geld zurück würde ich nehmen ,  soll der doch seinen Müll behalten  

Kaufe auch bei Ebay Kleinanzeigen nichts mehr , das hat mir gereicht 

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 30

Ich habe mit Deine letzte Frage bzw. die Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen nochmals angeschaut.

Nein, das war kein Betrüger. Der hat Angst vor der eigenen Courage bekommen, weil er das Gerät versenden soll und wahrscheinlich nicht weiss, wie er es richtig verpackt, entsprechend den Verpackungshinweisen der einzelnen Versanddienstleister.

Aus Deiner letzten Frage her

Er meinte auch das dass Geld da ist , und er den Laptop versandfertig macht und ihn dann verschickt .

vermute ich, dass ihn sowohl DHL als auch Hermes mit seinem "Packerl" wieder weggeschickt und auf eben diese Verpackungshinweise gezeigt haben.

Auch hat er wahrscheinlich inzwischen etwas von Gewährleistung / Sachmängelhaftung gehört oder gelesen und möchte das umgehen. Was ihm auch bei einer Abholung nichts nutzen würde (da steht inzwischen ein BGH-Urteil vor).

Wenn Du nicht dringend um das Gerät verlegen bist, dann lass Dich - trotz aller Ansprüche, die Du aus dem gem. BGB bestehenden Kaufvertrag hast - auf die Rückzahlung ein. Für die Kosten aus einer Klage müsstest Du erst einal in Vorlage treten.

Mach das natürlich schriftlich, mit Angabe Deiner Bankdaten (IBAN) und setze eine Frist bis Zahlungseingang auf Deinem Bankkonto. Datum ausgeschrieben kommender Freitag 29.01.2016, sonst weitere Schritte Deinerseits. Den Link hatte ich Dir bereits gepostet.

Dann kann er gleich morgen zu seiner Bank flitzen und die Überweisung abgeben.

Antwort
von heurekaforyou, 41

So hier schon mal wie besprochen ein paar Infos:

Wie schließe ich als Käufer einen Vertrag ab?


In den „Allgemeine Nutzungsbedingungen für eBay Kleinanzeigen“ finden
sich – anders als in den AGB für den eBay Marktplatz – keine Aussagen
darüber, wie ein Vertrag zustande kommt. eBay Kleinanzeigen ist ein
Anzeigenportal. Wenn Sie einen vertrag mit einem Verkäufer abschließen
richtet sich der Vertragsschluss entweder nach den AGB des Verkäufers
oder nach den allgemeinen Vorschriften des GBG zum Vertragsschluss.


Das bedeutet, wenn Sie einen Verkäufer anrufen oder ihm eine E-Mail
schreiben „Ich hätte gern das Fahrrad für den angegebene Preis gekauft“
und der Verkäufer sagt „OK“, dann haben Sie einen wirksamen Vertrag
geschlossen.


Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 433 Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag


(1) Durch den
Kaufvertrag wird der Verkäufer einer Sache verpflichtet, dem Käufer die
Sache zu übergeben und das Eigentum an der Sache zu verschaffen. Der
Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu
verschaffen.(2) Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und die gekaufte Sache abzunehmen.

Da Privat-Verkäufer in der Regel keine AGB haben, gilt automatisch das BGB

Kommt der Verkäufer seinen Pflichten aus dem Vertrag nicht nach, kann der Käufer Schadenersatz verlangen.
Vor dem Schadenersazt musst du den Verkäufer aber zunächst zur Nacherfüllung aus dem Vertrag auffordern.
Macht man den zweiten Schritt vor dem ersten, verwirkt man leider den Anspruch auf Schadenersatz.

Deshalb würde ich dir das auch lieber nochmal in einem extra Beitrag mailen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community