Frage von flogolf5, 273

EBay Kleinanzeigen Beleidigung schriftlich kann ich dagegen angehen ?

Hallo brauche mal Hilfe und zwar wollte ich in eBay ein Auto kaufen nach langer schriftlichen Diskussion über den Preis hätte mich der Verkäufer erst als "Gauner" beleidigt und dann war der Verlauf abgebrochen da ich keine Lust mehr hatte und jetzt kam wie aus dem nichts eine Nachricht : Verkauft du penner!.
Nach der Androhung dass ich da dagegen angehe hat er sich entschuldigt aber für mich ist dass mit einer endschuldigung nicht getan
Jetzt meine Frage
Kann ich gegen die Beleidigungen "Gauner" und "penner" angehen und wenn ja wie ?
Der Name sowie die Anschrift des Verkäufers sind mir bekannt.

Antwort
von Interesierter, 163

Warum willst du dagegen angehen? Was versprichst du dir davon?

Du kannst Strafanzeige erstatten. Die wird aber wohl zu nichts führen, da die Äusserungen zum Einen nicht in der Öffentlichkeit abgegeben wurden und zum Anderen immer noch harmloserer Natur sind. 

Du kannst auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld klagen. Auch hier sehe ich keine wirklichen Erfolgsaussichten. Du wurdest nicht verletzt und auch den Ego dürfte keinen bleibenden Schaden genommen haben. 

Kommentar von flogolf5 ,

Also wenn ich dann einen Polizisten mit solchen Wörtern beleidige werde ich doch auch zur Kasse gebeten ?
Warum sollte man dann zuschauen oder sich sowas gefallen lassen nur weil man an was intresse hat ?

Kommentar von Interesierter ,

Wenn du anderer Meinung bist, dann erstatte Anzeige und strenge eine Zivilklage an. Diese Schritte stehen dir frei. 

Ich wollte dich lediglich darauf hinweisen, dass deine Chancen schlecht bis ganz schlecht stehen und dieses Unterfangen wohl eher sinnbefreit ist. 

Mit etwas mehr Gelassenheit tut man sich viel leichter im Leben.

Kommentar von flogolf5 ,

Ja dass verstehe ich auch aber muss man sich denn im Leben alles gefallen lassen ? Denke nicht! Iwann reicht es auch mal

Kommentar von Interesierter ,

Und ich der Meinung, nicht jede Kleinigkeit muss von Gerichten auseinandergepflückt werden. Wenn dein Gegenüber eingesehen hat, dass er sich falsch verhalten und sich entschuldigt hat, sind doch die Fronten geklärt. 

Kommentar von ChrKar ,

Ich glaube, dass es bei flogolf5 ums Prinzip geht. Beleidigen gehört sich nicht. egal auf welche Art und Weise.
Ich hätte es anders geregelt (Nein! ohne zu schlagen)

Antwort
von peterobm, 102

es ging um eine Preisverhandlung, in dem Zusammenhang ist Gauner sicher keine Beleidigung. Streichen. du wolltest nicht das zahlen was er wollte ^^

Penner schon, aber ob es sich das Wert ist? Willst dir zusätzliche Mühe machen? Haks ab und komm wieder runter.

Antwort
von petrapetra64, 75

Wenn es dir das Wert ist, dann kannst du das natürlich tun, bestraft wirst aber nur du selbst, denn das kostet dich einiges.

Du kannst Anzeige bei der Polizei erstatten, da annst du dir aber sicher sein, dass das Verfahren eingestellt wird. Dann bleibt dir nur eine Privatklage, das bedeutet, du zahlst die Kosten für Anwalt und Gericht. Vom Zeitaufwand mal ganz zu schweigen.

Ob du damit was erreichst, ist eher fraglich bis unwahrscheinlich. D.h. dann, ihm passiert nichts, du bleibst auf deinen Kosten sitzen. er lacht sich ins Fäustchen!

So was vergisst man einfach und gut ist es. Er hat sich doch entschuldigt. Warum bist du so nachtragend, das schadet auch deiner Gesundheit.

Antwort
von ChrKar, 138

Einfach zur Polizei damit gehen und denen die Gespräche zeigen

Kommentar von flogolf5 ,

Ja die werden sagen mit Anwalt privatklage machen meinen sie hat man damit Erfolg ?

Kommentar von ChrKar ,

Keine Ahnung
Man kann es versuchen aber ob dies etwas bringt, kann ich Ihnen leider nicht sagen.
Aber wie gesagt, ob der Fall zur Staatsanwaltschaft geschickt wird, weiß ich nicht.

Kommentar von IMThomas ,

Privatklage? Was ist das? Du kannst ganz normal eine Strafanzeige wegen Beleidigung (§ 185 StGB) bei der Polizei erstatten.

Kommentar von Aliha ,

"Die Privatklage ist ein Verfahren im deutschen Strafprozessrecht. Die Privatklage ist im ersten Abschnitt des Fünften Buches in den §§ 374–394 der Strafprozessordnung geregelt."

(Wikipedia)

Zudem ist Beleidigung ein "Antragsdelikt", es muss also Strafantrag gestellt werden.

"Ein Strafantrag ist das Verlangen einer Person, dass jemand wegen einer bestimmten Tat strafrechtlich verfolgt wird. Er ist von der Strafanzeige zu unterscheiden (s.u.).

Geregelt ist der Strafantrag in Deutschland in den §§ 77 bis 77e Strafgesetzbuch (StGB) und § 158Strafprozessordnung (StPO)."

(Ebenfalls Wikipedia)

Antwort
von Aliha, 107

Strafantrag wegen Beleidigung kannst du stellen, aber der Staatsanwalt wir die Ermittlungen ganz schnell einstellen. Spare dir die Mühe und vergiss es.

Kommentar von flogolf5 ,

Ja aber wenn ich dagegen privatklage mache ?

Kommentar von Aliha ,

Auch eine Privatklage würde mit großer Wahrscheinlichkeit nach § 383 StPO eingestellt. Spar dir die Kosten und den Ärger.

Kommentar von flogolf5 ,

Und wenn der Anwalt nur Schadensersatz fordert dass er an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen muss

Kommentar von Aliha ,

Dann mach es doch wenn du genug Zeit und Geld für den Anwalt hast. Für was willst du eigentlich Schadenersatz? Welcher materieller Schaden ist dir entstanden?

Antwort
von Jennyqueenking, 138

Du kannst die nachricht melden und mit bisschen glück speert ebay den nutzer

Kommentar von flogolf5 ,

Ja aber wenn ich ihn nicht melden will sondern bestrafen denn solche Leute lernen daraus nie...

Kommentar von Jennyqueenking ,

Du kannst anzeige erstatten bei der polizei

Kommentar von flogolf5 ,

Und wird das was bringen ?

Kommentar von Jennyqueenking ,

Er könnte eine Anzeige bekommen .

Kommentar von flogolf5 ,

Und wenn ich nur mit einem Anwalt gegen ihn Klage ?

Antwort
von dresanne, 89

Wahrscheinlich hatte er die ewige Diskutierei satt. Wieso ist es mit einer Entschuldigung bei Dir nicht getan? Wie kleinlich bist Du denn?

Kommentar von flogolf5 ,

Solange war die Diskussion nicht. Er hat mich ohne Grund beleidigt... Ich bin kein Gauner und kein penner

Kommentar von dresanne ,

Ja, ist ja gut - und er hat sich dafür entschuldigt. Was noch? Du hast geschrieben - nach langer schriftlicher Diskussion...

Kommentar von Interesierter ,

Das sehe ich ähnlich. Die Nennung als "Gauner" oder "Penner" würde ich nun auch nicht wirklich als Beleidung ansehen. 

Etwas mehr Gelassenheit seitens des Fragestellers wäre wohl angebracht. 

Antwort
von Sahaki, 103

Vergiss es einfach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community