Frage von xSoul, 23

eBay keine Verkaufsgebühren trotzdem wird Lastschrift/Kredikarte gefordert.?

Hi, ich will keine langen Fragen stellen, fasse mich deshalb kurz. Ich hab mich bei eBay registriert und mein account mit PayPal verbunden. Nun habe ich ein Produkt ausgestellt und will es öffentlich machen. Verkaufsgebühren fallen dabei nicht an. Trotzdem muss ich eine Zahlungsmethode angeben. Kann mir einer erklären weshalb ich das tun muss und ob das sicher ist?

Antwort
von ninamann1, 16

ja, es ist sicher . Ebay braucht die Bankverbindung . Erstens wird sie dem Käufer übermittelt , sonnst kann er nicht bezahlen und zweitens musst Du  , wenn etwas verkauft wird die Verkaufsprovision , 10 % bezahlen , das wird dann abgebucht .

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Kommentar von xSoul ,

Ich habe als Zahlungsmethode bei meinem Produkt nur PayPal eingestellt, wird bei einem Verkauf dann die 10% von meinem Konto abgezogen und das Geld dann auf mein PayPal Konto überwiesen?

Kommentar von Lupulus ,

Nein.

Das Geld vom Käufer landet vollständig auf deinem PP Konto.

Ebay bucht VK-Gebühren (und alles andere) von deinem Girokonto ab, per Lastschrift. Diese Gebühren werden gesammelt, es wird einmal im Monat abgerechnet.

Kommentar von herzilein35 ,

PayPal erhebt extra Gebühren. Die 10% von Ebay werden dir in Rechnung gestellt und von deinem Bankkonto abgebucht.

Antwort
von herja, 12

Sicher ist das auf jeden Fall.

Falls du das Produkt verkaufst, bekommt eBay eine Verkaufsprovision dafür.

Antwort
von herzilein35, 5

Wegen der nach dem Verkauf anfallenden Verkaufsprovision. Ebay und PayPal sind ab 18

Antwort
von dresanne, 5

Es stimmt nicht, dass keine Verkaufsgebühren anfallen. Du musst richtig lesen. Es fallen keine Einstellgebühren an. Die Verkaufsprovision ist immer zu bezahlen. In der Regel 10 %. Ebay ist eine Aktengesellschaft und will nur eins, Geld verdienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community