Frage von Vanell1, 108

eBay: Käufer weicht aus auf Nachfrage?

Hallöle.

Habe ja vor kurzem schon mal was gefragt.

[ Wegen eBay - angebliche Bezahlung ]

Ich habe dieser Person jetzt eine Zahlungs Erinnerung geschickt.

Gestern morgen antwortete die Person darauf mit ' Ich habe es überwiesen. Sie müssten das Geld haben. ?

Ich verneinte jedoch darauf, da das Geld nach 8 Werktagen immer noch nicht da ist.
Ich fragte ob Sie mir einen Auszug senden kann, damit ich einfach die Kontodaten vergleiche. Vielleicht hat sie sich verschrieben.

Darauf habe ich nichts mehr bekommen!

Heute morgen bekam ich die Nachricht, dass sie das Handy dringend braucht. Ich solle dies weg schicken jetzt.

Ich sagte ihr freundlich, dass ich die Ware erst verschicken werde, wenn ich das Geld erhalten habe. Was ich immer noch nicht habe.

Ich fragte sie, bei welcher Bank sie denn ist. Da es eher ungewöhnlich ist, dass eine Bank solange braucht! Und das ich noch etwas verkauft habe, der Käufer 1 Tag nach ihr bezahlt hat und sein Geld ist schon lange da!

Ich fragte auch, ob sie dies online oder vor Ort überwiesen hätte.

Sie meinte darauf, vor Ort!

Anschließend riet ich ihr nochmal mir einen Auszug zu senden, da sie es vor Ort gemacht hat und somit abschreiben musste. Kann ja sein, dass sie ne falsche Zahl aufgeschrieben hat! Ich würde das gerne überprüfen wollte bzw. abgleichen.

Darauf bekomme ich wieder keine Antwort. Sie möchte das Handy haben und fertig.

Sollte ich jetzt an eBay eine Email schicken?

Da ich den Link durch gelesen habe, bei der vorherigen Frage wegen eBay.

Das es auch Leute gibt, die behaupten sie hätten bezahlt, tun dies aber nie.

Ich weiß, dass hat oft nichts zu sagen, aber diese Person ist auch erst seit kurzem auf eBay angemeldet und hat keine Bewertungen.

Jetzt sind es 9 Tage her seit dem Verkauf des Handys.

Soll ich nun eBay schreiben oder ist das noch zu früh? Da ich das, wenn sie wirklich nicht gezahlt hat, dass innerhalb 32 Tagen gemeldet haben muss, ansonsten bekomme ich die 33€ Verkaufsprovision nicht mehr gut geschrieben.

Ich verstehe das Problem auch nicht mir einen Auszug zu senden, damit ich der Sache auf den Grund gehen kann! Sie möchte das Handy ja dringend haben, aber trägt nicht wirklich dazu bei, dass aufzuklären.

Meine Schwester sagt halt, dass sie denkt, dass die Person gar nicht bezahlt hat und versucht mich dazu zu bringen, dass ich das Handy trotzdem verschicke in dem Glauben, dass sie gezahlt hätte und das Geld schon noch kommt. Weil sie eben keinen Auszug schickt.

[ Ein anderer Käufer hatte ja schließlich auch keine Probleme, mir einen Auszug zu schicken ]

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von juergen411, 37

Ich würde an deiner stelle gleich bei Ebay einen Fall eröffnen, wegen eines nicht bezahlten Artikel.

Ich kenne solche Vögel bei Ebay, die behaupten das Sie was bezahlt hätten, und am ende dann doch nicht.

Faustregel bei Ebay " Ware nur gegen Bares " merk dir das gut.

Und bei Bieter mit null Bewertungen, sei immer etwas Vorsichtig, man kann nie Wissen.

Das scheint ein ganz linker Vogel zu sein.

Gruss

Jürgen

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 31

Ich verstehe das Problem auch nicht mir einen Auszug zu senden, damit
ich der Sache auf den Grund gehen kann! Sie möchte das Handy ja dringend
haben, aber trägt nicht wirklich dazu bei, dass aufzuklären.

Nach meiner Ansicht hast Du keinen berechtigten bzw. rechtlich zu begündende Möglichkeit nach einer Kopie eines Kontoauszugs zu fragen. Ich würde Dir die Hammelbeine langziehen, wolltest Du meinen Kontoauszug sehen.

Habe ja vor kurzem schon mal was gefragt.

Deine  ganzen verschiedenen oder ähnlichen Fragen wegen Deiner ebay-Verkäufe kann doch keiner durcharbeiten. Da solltest du schon Links einsetzen, dass die Vorgeschichte dazu passt.

Generell: Wenn ein Käufer nicht in einem vernünftigen Zwitrahmen überweist, frage ich höflich an, ob er gezahlt hat und bitte ihn, die Kontonummer, die ich ihm nochmals mitteile, zu vergleichen, ob ihm ein Zalendreher passiert ist.

Und selbst wenn der Käufer nicht in einer angemessenen, benannten Frist zahlt, darfst Du ohne eine Lösung des Kaufvertrags nicht weiterverkaufen.

Natürlich versendest Du nicht, wenn kein Zahlungseingang auf Deinem Bankkonto verbucht wurde.

Einen Fall bei ebay kannst du eröffnen, der Dich jedoch nicht aus dem Kaufvertrag, den Du gem. BGB geschlossen hast, entlässt.

Kommentar von Vanell1 ,

Danke, aber diese Person überprüft es auch nicht selbst! Sobald es an die Sache geht, die Kontonummer zu prüfen. Wird sich quer gestellt und einfach wie geschrieben, gefordert das Handy jetzt weg zu schicken.  

Kommentar von haikoko ,

Dann teilst du Ihr per Einwurfeinschreibebrief mit, dass Du, falls die Zahlung bis zum 22.04.2016 nicht auf Deinem Bankkonto eingetroffen ist, den Kaufvertrag als gelöst betrachtest. Den Zugang des Birefes (wahrscheinlich Montag, wenn Du ihn heute losschickst) kannst Du online dokumentieren.

Danach würde ich erst einen Fall bei ebay eröffnen und dann nach 4 Tagen wegen fehlendem Zahlungseingang schliessen. Anschliessend den Käufer in die Liste unerwünschter Bieter aufnehmen.

Bei Handys bieten ausser den sogenannten Nigeria-Bietern halt auch schon mal Kinder und Jugendliche mit, die Wunch und Wirklichkeit verwechseln. Nichtsdestotrotz musst Du als Verkäufer Dich an Deine Möglichkeiten / Verpflichtungen halten.

Kommentar von Vanell1 ,

Kann ich sowas auch beim eBay Kundenservice telefonisch nachfragen oder sind die dafür nicht da ? Jeder sagt was anderes?! Im eBay Forum ebenfalls unterschiedliche Antworten.

Kommentar von haikoko ,

Der ebay-Kundenservice kann und darf Dir keine rechtliche Auskunft geben.

Lies ber die rechtliche Lage und Du weisst mehr:

http://www.recht-finanzen.de/faq/6042-bei-faelligkeit-und-zahlungsverzug-haben-d...

Kommentar von Vanell1 ,

Ich habe ihr jetzt nochmal geschrieben. Da meine Bank mir gesagt hat, wie lang eine Überweisung braucht wenn man es online macht oder vor Ort. Also wenn Sie gezahlt hätte müsste es lange da sein. Habe ihr meine Kontonummer auch nochmal durchgegeben und sie darum gebeten, dass sie die bitte abgleicht, damit wir das schnellst möglich aufklären können. da sie das Handy ja dringend benötigt. Also jetzt nicht so wie hier ^^ ( bin grad arbeiten ^^ ) schon in höflicher Form und korrekt. Jetzt warte ich einfach wie Sie es gesagt haben!

Antwort
von ronnyarmin, 33

Wenn ich der Käufer wäre und tatsächlich überwiesen hätte, wäre meine Antwort an dich gewesen, dass ich mich darum kümmere herauszufinden, warum das Geld auf deinem Konto nicht angekommen ist.

Da die Person nur kommuniziert, dass sie das Handy geschickt haben möchte, und sonst nichts unternimmt, kannst du davon ausgehen, dass sie gar nicht überwiesen hat.

Ich würde einen nicht bezahlten Artikel an ebay melden und das Handy auf keinen Fall abschicken, solange das Geld nicht da ist.

Antwort
von Sabiatrenborns, 58

Hi,

ich würde mich an Ebay wenden, allein aus dem Grund, da dich der Käufer ja schon unter Druck setzt mit der Forderung das Handy zu schicken. Ohne das Geld erhalten zu haben würde ich die Ware nie schicken. Wo ist denn das Problem nen Auszug zu schicken?

Lass DIch nicht darauf ein ...

Kommentar von Carlystern ,

Das Problem ist sie hat es garantiert nie beza

Antwort
von dresanne, 25

Was soll denn da ebay? Das ist eine Angelegenheit zwischen Verkäufer und Käufer. Ebay stellt nur die Plattform. Eröffne einen nicht bezahlten Artikel und schließe den nach 4 Tagen mit Verwarnung an den Käufer. Hat er 2 solcher Verwarnungen, kann er fast nirgendwo mehr einkaufen, denn diese Käufer kann man automatisch sperren.
Ich würde auch nicht mehr betteln. Mach kurzen Prozess.
Vergiss aber nicht, wenn der Fall geschlossen ist, nochmal in einer Extra-Mail den Vertrag zu kündigen. Nicht, dass es ihm nach 3 Wochen einfällt zu bezahlen.

Antwort
von Marshall7, 23

Auf keinen Fall das Handy schicken ,ich bin mir ziemlich sicher ,das sie nicht überwiesen hat ,den sonst würde sie dir ja einen Kontoauszugschicken können.Das beste du storniest den Kauf ,die Sache sieht mir nicht ganz geheuer aus.

Antwort
von Healzlolrofl, 43

Schick ihr garnichts. Sie hat nicht gezahlt und will dich ausnutzen.

Vermutlich ist es auch noch ein Kerl.

Schreib eBay an und stell das Handy erneut rein.

Kommentar von Vanell1 ,

Das hätte ich ihr sowieso nicht geschickt, wenn ich kein Geld bekommen habe. Nachher ist mein Handy weg und Geld weg. Danke für deine Antwort!

Antwort
von martinzuhause, 48

auch mt einer kopie des auszuges muss das geld nicht überwiesen sein. sowas bekommt man auch am pc hin.

du solltest die ware erst versenden wennd as geld komplett auf deinem konto gutgeschrieben ist

Antwort
von Rosswurscht, 35

Wenn nnach 8 Tagen kein Geld da ist wurde falsch oder nicht überwiesen.

Nachdem nicht kooperiert wird würde ich den Fall ebay melden, damit du die Gebühren wieder bekommst.

Dann vertickst du den Artikel erneut.

Mit dem angeblichen "Käufer" würd ich gar nicht weiter reden ...

Kommentar von Vanell1 ,

Ich habe nochmal geschrieben, wie es ein anderer sagte, dass ich dann warten sollte. Heute kam wieder nur, sie möchte das Handy haben. Und prüft die Kontonummer nicht. Ich habe sie jetzt gemeldet! So langsam reicht es mir auch.

Ich habe dann ihre Adresse über Google gesucht, die stimmt und da wohnt auch eine Frau S.

Kommentar von Rosswurscht ,

Ich hatte schon die dreistesten Betrüger an der Backe ...

Mir  hat sogar mal jemand ne Kopie von Ausweis geschickt, zur Sicherheit -  und dann trotzdem nix geschickt ... und der Perso war echt! Selten dämlich sowas ... :D

Kommentar von Vanell1 ,

Bekomme seitdem auch gar keine Antwort mehr und Geld ist keines da. Also hat sie definitiv nicht gezahlt. Gemeldet hatte ich sie ja, muss nun leider bis Mittwoch warten, dass ich die Option ' hat der Käufer bezahlt ' nein klicken kann und mein Handy nochmal neu einstellen kann.

Kommentar von Rosswurscht ,

Ja, dauert immer bissl mit den Fristen. Aber die Hauptsache is ja, dass du nichts verloren hast bei der Aktion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten